Leserunde zu "Die Stille zwischen Himmel und Meer" von Kati Seck

Poetisch, eindringlich und ergreifend - Kati Seck verwandelt Worte in tiefe Emotion
Cover-Bild Die Stille zwischen Himmel und Meer
Produktdarstellung
(32)
  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kati Seck (Autor)

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Roman

Die Nordsee im Herbst. Nirgendwo ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Doch sie ist fest entschlossen, sich ihrer Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Gerade erst am Meer angekommen, begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird ...

Poetisch, gefühlvoll und ergreifend - ein Buch für alle, die sich schon einmal verloren gefühlt haben

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 28.08.2017 - 17.09.2017
  2. Lesen 02.10.2017 - 22.10.2017
  3. Rezensieren 23.10.2017 - 05.11.2017

Bereits beendet

Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer.

Kati Seck legt mit „Die Stille zwischen Himmel und Meer“ ihr persönlichstes Buch vor. Die Autorin hat einen großen Teil ihrer Kindheit in Krankenhäusern verbracht und kennt das Gefühl, durch äußere Zwänge ebenso wie durch Ängste eingeschränkt zu sein. Diese Erfahrung macht auch ihre Protagonistin Edda, wenngleich auf ganz andere Weise.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 05.11.2017

Wunderschön und sehr gefühlvoll

0

Zur Buchbeschreibung:
Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. ...

Zur Buchbeschreibung:
Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Sie ist jedoch fest entschlossen, sich der Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Hier begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird - Mit unverwechselbarer Stimme und erstaunlicher Eindringlichkeit zeichnet Kati Seck den Weg einer jungen Frau nach, die gegen alle Widerstände für ihre Lebensfreude kämpft Poetisch, gefühlvoll und ergreifend - ein Buch für alle, die sich schon einmal verloren gefühlt haben

Mein Leseeindruck:
Der Schreibstil der Autorin war sehr sanft und wie eine leichte Strömung, welche ein ganz seicht mitreisst. Er war sehr gut verständlich und die Handlung war bis zur letzten Seite spannend. Auf eine gefühlvolle und ganzwunderbare Art und Weise ist es der Autorin gelungen, den Leser in die Welt einer jungen Frau einzuführen, die zurück ins Leben will und da so einige Hindernisse bewältigen muss, da sie alles andere, als eine schöne Vorgeschichte hat. Der Leser leidet mit ihr mit und ganz ihre Gefühle voll und ganz nachempfinden. Auch regt das Buch zum Nachdenken an, was das eigene Leben angeht.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungenes Buch, was man kaum aus der Hand legen mag und was ich sehr gerne weiterempfehle.

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 05.11.2017

Gelungenes Buch von Kati Seck

0

Schon das Cover und die Frau am Meer sind sehr vielversprechend. Man liest in die Geschichte hinein und ist gleich gebannt von der Hauptfigur Edda und ihrer bisherigen Lebensgeschichte. Als Kind wurde ...

Schon das Cover und die Frau am Meer sind sehr vielversprechend. Man liest in die Geschichte hinein und ist gleich gebannt von der Hauptfigur Edda und ihrer bisherigen Lebensgeschichte. Als Kind wurde sie in einen Keller entführt und der Freiheit beraubt. Jahrelang verbrachte die arme Edda ihre Zeit im tristen Keller, durch einen Zufall erlangt sie die Freiheit und mit der muss sie erst einmal den Umgang lernen. Freier Himmel, freie Landschaft nirgendwo Wände, alles groß und breit und sie ist frei. Für uns selbstverständlich für Edda etwas ganz neues und auch Unheimliches. Es kommen Ängste auf und Edda zeigt einem im Laufe des Buches, wie man lernen kann, mit diesen Ängsten umzugehen. Ich fand dieses Buch sehr emotional, sehr gefühlvoll. Man konnte sich sehr gut in alle Charaktere hineinversetzen. Das Ende war für mich eigentlich eine sehr gelungene Variante. Wer es liest, versteht im Anschluss genau was ich meine. Hier soll nichts vorweggenommen werden. Lasst euch beeindrucken von Eddas neuer Welt.

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.11.2017

Sanfte Töne und ganz viel Emotion

0

Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet ...

Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Sie ist jedoch fest entschlossen, sich der Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Hier begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird ...

Edda hat in ihren jungen Jahren schon mehr Leid erleben müssen als andere in ihrem ganzen Leben: sie wurde als Kleinkind entführt und zwölf Jahre in einem Keller gefangen gehalten.
Im Jetzt, sieben Jahre nachdem sie sich befreien konnte, versucht sie, sich ein Leben aufzubauen, einen Beruf zu erlernen, ihre Ängste zu bekämpfen und wählt einen ungewöhnlichen Weg. Edda fährt ans Meer und trifft dort auf Sebastian, einen Mann, der ebenfalls leidet, wenn auch aus anderen Gründen. Gemeinsam und trotzdem auch jeder für sich suchen sie einen Weg zu leben, Freude zu empfinden und sich weiterzuentwickeln. Auch wenn vieles anders läuft als gedacht...

Ich habe selten ein so wunderbares und gefühlvolles Buch gelesen. Kati Seck bedient sich eines ganz sanften Schreibstils, der außergewöhnlich viel Emotion transportiert. Man lächelt und leidet mit Edda und ihren neuen Freunden. Und man riecht das Meer, fühlt den Sand unter den Füßen und atmet förmlich die frische, salzige Luft.
Besonders gelungen fand ich die Zeitsprünge, die Einzelheiten aus Eddas Gefangenschaft, ihrer Befreiung und ihres Lebens unmittelbar danach beleuchten.

Ich gebe sehr gerne eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 03.11.2017

Sehr gefühlvolles Buch, welches die Sehnsucht nach dem Meer weckt.

1

Edda wurde im Alter von 5 Jahren entführt und in einem Kellerraum gefangen gehalten. Nach 12 Jahren kommt sie aus ihrem Gefängnis frei. Wir dürfen Edda einige Jahre nach der Befreiung bei ihren Schritten ...

Edda wurde im Alter von 5 Jahren entführt und in einem Kellerraum gefangen gehalten. Nach 12 Jahren kommt sie aus ihrem Gefängnis frei. Wir dürfen Edda einige Jahre nach der Befreiung bei ihren Schritten in die Welt begleiten. Durch einen Zufall lernt sie Sebastian kennen, der in seinem Leben auch einiges mitgemacht hat.

Das Buch ist hauptsächlich in der Gegenwart geschrieben. Durch zusätzliche Kapitel, die in der Vergangenheit spielen, erfahren wir mehr über die Entführung, der Befreiung und dem Leben danach. Der Schreibstil bleibt dabei immer eher leise. Was für die eigentliche Thematik des Buches sehr passend ist. Wir begleiten Edda dabei, wie sie trotz ihres Schicksals und Ihrer daraus resultierenden Ängste , versucht in ein einigermaßen normales Leben zu finden.

Das Cover ist sehr schön gestaltet und es weckt die Sehnsucht nach dem Meer. Die geschwungene Schrift passt sehr gut.

Das Buch spielt an der Nordsee und die Orte sind so schön bildlich beschrieben, dass man sofort das Watt vor sich sieht, die Möwen hört und das Meer riecht. Der Schreibstil ist sehr gefühlvoll mit vielen wunderschönen Zitaten.
"Erinnerungen durchdrangen das Gemäuer, schlichen durch jede Fuge und strömten aus Fotos von früheren Urlaubern auf den Regalen und aus vollgeschriebenen, zerfledderten Gästebüchern."

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Gerade Edda ist eine sehr sympathische junge Frau mit der man einfach mitfühlen muss. Ebenfalls zu erwähnen ist noch die kleine Mia, die ihr ganz eigenes Schicksal hat.

Die Entführung rückt irgendwann in den Hintergrund, womit ich zwar nicht gerechnet habe, was aber für dieses Buch sehr passend ist.

Es handelt sich um keinen Krimi und auch keine Liebesgeschichte. Das Buch beschreibt das Schicksal von Edda in einer sehr leisen Art. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und kann es jedem ans Herz legen, der gefühlvolle Bücher mag.

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 27.10.2017

Lohnt sich zu lesen

0

Das Buch ist einfach super. Erstmal das Cover ist wunderschön gelungen. Durch das Meer wird ein Gefühl von Weite und Freiheit vermitteln. Und auch der Buchtitel klingt sehr gut. Katharina Seck hat einen ...

Das Buch ist einfach super. Erstmal das Cover ist wunderschön gelungen. Durch das Meer wird ein Gefühl von Weite und Freiheit vermitteln. Und auch der Buchtitel klingt sehr gut. Katharina Seck hat einen echt tollen Schreibstil. Flüssig und super zu lesen, keine bis kaum Wiederholungen, was mich in vielen Büchern immer stört.
Man kann sich sehr gut in die Charaktere und die Geschehnisse hineinversetzen. Schon beim Prolog fragt man sich, was ist Edda passiert und wird sie die Geschehnisse überwinden?
Das komplette Buch ist mit viel Gefühl und sehr emotional geschrieben. Immer wieder gibt es Rückblenden, was das ganze einfach nur noch interessanter macht. Dieses Buch hat Höhen und Tiefen und war bis zur letzten Seite echt spannend, berührend und ergreifend.
Das Ende finde ich sehr gut. Ich bin froh das es nicht so ausgegangen ist, wie ich am Anfang befürchtet hatte. Dieses Buch zeigt auf, dass man seine Probleme aus der Vergangenheit nicht einfach ignorieren kann, aber dass man es schafft sie zu bewältigen.
Einfach nur ein tolles Buch.

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre