Leserunde zu "Ein Sommer voller Schmetterlinge" von Jo Thomas

Sommer, Sonne, Spanien – und jede Menge Schmetterlinge im Bauch …
Cover-Bild Ein Sommer voller Schmetterlinge
Produktdarstellung
(29)
  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jo Thomas (Autor)

Ein Sommer voller Schmetterlinge

Roman

Eine Strandbar in Andalusien — davon träumt Beti schon ihr halbes Leben. Doch in Spanien angekommen, macht sich ihr Verlobter mit all ihren Ersparnissen aus dem Staub. Damit ihr Traum von einem Leben in der Sonne nicht ebenso platzt wie die geplante Hochzeit, arbeitet Beti auf einer Kirschfarm, deren hitzköpfiger Eigentümer Antonio ihr den letzten Nerv raubt. Bis eine kühne Wette sie dazu zwingt, Flamenco zu lernen — ihr Tanzpartner ist ausgerechnet Antonio ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 30.03.2020 - 19.04.2020
  2. Lesen 04.05.2020 - 24.05.2020
  3. Rezensieren 25.05.2020 - 07.06.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Ein Sommer voller Schmetterlinge" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 28.05.2020

Kirschen,Flamenco und Liebe

1

In Spanien will Beti mit ihrem Verlobten Will eine Bar eröffnen.Die Butterfley Bar von Brenda und Harold wäre genau die richtige Bar für Beti.Und Brenda und Harold wären froh,wenn Beti ihre geliebte Bar ...

In Spanien will Beti mit ihrem Verlobten Will eine Bar eröffnen.Die Butterfley Bar von Brenda und Harold wäre genau die richtige Bar für Beti.Und Brenda und Harold wären froh,wenn Beti ihre geliebte Bar übernehmen würde.Dann könnten die Beiden zurück nach England zu ihren Kindern und Enkel-wo sie gebraucht werden.Doch leider kommt es anders,Will Betis Verlober macht sich mit den Ersparnissen von Beti aus dem Staub.Und Beti steht vor dem nichts,aber sie setzt alles daran das sich ihr Traum doch noch erfüllen kann.Sie nimmt jeden Job an,der sich ihr bietet und so kommt sie auf die Kirschenplantage von Antonio.Da wird eine Spülkraft für das Restaurant gebraucht -die Antoinos Verlobte Valentina betreibt.Für Antonio ist das Restaurant Nebensache,wichtiger ist ihm die Kirschenplantage.Dann fällt die Wasseranlage aus und auch da hilft Beti mit und wässert mit Antonio und seinem Sohn Miguel die Kirschen.Und dann läßt sich Beti auf eine Wette ein-sie muß mit Antonio Flamenco tanzen um die Kirschenplantage zu retten...
Die Autorin Jo Thomas hat einen tollen Schreibstil,schnell baute sich vor mir die Kirschenplantage auf.Die wunderschöne Landshaft,die Kirschbäme und das Restaurant-so schön urig.Ich spürt den Kummer von Beti,das Will ihre Ersparnisse und das Geld ihrer Oma entwendet hatte.Aber ich merkte auch,das sie sich nicht unterkriegen lassen will.Man merkte ihre Verletztheit,das ihr Onkel und ihre Couise Olivia ihr nichts zutrauten und sie das merken liesen.Und man merkte das sie immer noch sehr an Will hang und ihn nicht aufgeben wollte.Aber auch das sie langsam an Antonio Gefallen hatte.Ich hatte die Musik des Flamenco im Ohr und Bilder des wundervollen Flamenco vor Augen.Man merkte die Tradition und die Verbundenheit der Heimat Spaniens.Es hat sehr viel Freude gemacht das Buch zu lesen und sich nach Spanien entführen zu lassen.Cover ,Schreibstil und Charaktere haben mir sehr gut gefallen-5 Sterne sehr gerne dafür.Vielen Dank das ich das Buch lesen dufte.

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 27.05.2020

Träume unter der Sonne Spaniens!

1

„Ein Sommer voller Schmetterling“ ist der erste Roman, den ich von der Autorin Jo Thomas gelesen habe. Und ich bin total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Spanien.
Und hier in Adalusien will Beti ...

„Ein Sommer voller Schmetterling“ ist der erste Roman, den ich von der Autorin Jo Thomas gelesen habe. Und ich bin total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Spanien.
Und hier in Adalusien will Beti mit ihrem Verlobten Will eine Strandbar eröffnen. Alles scheint perfekt. Mit der Butterfly Bar scheint endlich ihr großer Traum in Erfüllung zu gehen. Doch der Traum wird schnell zum Albtraum, denn Will macht sich mit den ganzen Ersparnissen aus dem Staub. Und Beti steht vor dem Nichts. Doch Beti will sich ihren Traum nicht nehmen lassen und nimmt jeden Job an, der sich ihr bietet. So landet sie schließlich auf einer Kirschplantage. Doch der Besitzer Antonio raubt Beti den letzten Nerv. Als Beti sich schließlich auf eine Wette einlässt, muss sie ausgerechnet mit dem hitzköpfigen Antonio Flamenco tanzen …..
Genial! Einfach toll! Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse, ich hatte das Gefühl, selbst in Spanien zu sein. Ich stehe neben Beti in der Strandbar, verspüre ihre Wut und ihren Kummer, als ihr Traum wie eine Seifenblase zerplatzt. Gerne hätte ich sie in den Arm genommen und getröstet. Beti ist so eine liebenswerte Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Der Aufenthalt auf der Kirschfarm war ein Traum. Ich habe jedoch auch die harte Arbeit kennengelernt, die notwendig ist, eine gute Ernte zu erhalten. Ich sehe die blühenden Kirschbäume vor mir und genieße den unglaublichen Geschmack der reifen Kirschen. Begeistert hat mich jedoch auch der Flamenco, ich habe das Gitarrenspiel jetzt noch im Ohr. Ein emotionaler Tanz, der unter die Haut geht. Musik, die die Seele berührt. Und genau so erging es auch Beti. Ich sehe Beti und Antonio beim Tanz und spüre ihre tiefe Verbundenheit. Hier ist der Herzschmerz förmlich zu fühlen. Viele bemerkenswerte Charaktere geben dieser Wohlfühlgeschichte wirklich etwas ganz besonderes. Tradition und Heimatverbundenheit ist etwas Wunderbares. Eine wunderbare Unterhaltungslektüre, ein Lesevergnügen der Extraklasse, für das ich gerne 5 Sterne vergebe. Auch das herrliche Cover ist ein echter Hingucker.

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 26.05.2020

Eein Sommer voller Schmetterlinge

1

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Zur Geschichte, Beti möchte sich ihren langen Traum erfüllen, eine Strandbar in Andalusien. Doch als sie dort angekommen ist, entpuppt sich alles ganz anders als erwartet. Ich r langjähriger Verlobter macht sich von heute auf morgen ohne Ankündigung mit ihrem ganzen Ersparten aus dem Staub.
Wovon soll sie nun die Miete und die Ablöse für die Bar bezahlen. Beti gibt nicht auf und beginnt zu kämpfen. Doch ob ihr das alles letztendlich gelingt, ober ob es noch mehr Widrigkeiten gibt und sich alles anders entwickelt, werde ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Mir hat das Buch gut gefallen, obwohl die Handlung teilweise echt vorhersehbar war. Eine leichte, unterhaltsame Lektüre, die mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Ich kann das Buch nur wärmstens weiterempfehlen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 25.05.2020

Sonne, Sommer, Kirschen & Flamenco

1

„Ein Sommer voller Schmetterlinge“ ist mein erster Roman von der Autorin Jo Thomas. In ihrem Vorwort schreibt Frau Thomas, dass sie Geschichten über Essen und Liebe mit einer guten Portion Sonne und einem ...

„Ein Sommer voller Schmetterlinge“ ist mein erster Roman von der Autorin Jo Thomas. In ihrem Vorwort schreibt Frau Thomas, dass sie Geschichten über Essen und Liebe mit einer guten Portion Sonne und einem Spritzer Spaß schreibt. All das habe ich bekommen bzw. gelesen.

Beti Winter ist die ewige Verlobte, die immer ihre Hochzeit plant, aber nie das erreicht, was sie plante, dennoch ist sie eine liebenswerte Hauptprotagonistin, die sich ihren Lebenstraum mit ihrem Verlobten in Andalusien erfüllen möchte. Doch Will bekommt kalte Füße und haut mit ihrem Geld ab. Nun sind Beti und ihr Liebeskummer ganz allein in Spanien. Um Geld zu verdienen, arbeitet sie auf einer Kirschfarm mit dem hitzköpfigen und wortkargen Pferdeflüsterer Antonio.

Ich konnte Beti von Anfang an sehr gut leiden. Mit ihrer zupackenden Art und ihre Freundlichkeit gegenüber Mitmenschen konnte sie mich gleich beeindrucken. Der männliche Hauptprotagonist Antonio, der feurige Andalusier, der ausgesprochen besser mit Pferden umgehen kann als mit Menschen bzw. Frauen konnte mich seit der erste Seite seines Kapitel überzeugen.

Die Nebencharaktere z.B. die lästige Cousine, die Restaurantleiterin, die Köchin, die sehr netten Strandbar-Besitzer, der Teenager, der Verflossener und viele mehr machten "Ein Sommer voller Schmetterlinge" zu einem Abenteuer. Jeder der hier aufgeführten hatten Probleme und Sorgen.

Ja, ich muss zugeben, es war weit weg von der Realität. Mich hat es kein bisschen gestört, ich würde bestens unterhalten und das ist für mich die Hauptsache.

Der Schreibstil ist flüssig und wunderbar zu lesen. Die Beschreibungen der Gegend waren anschaulich. Im Vorwort stand, dass Frau Thomas nach Andalusien reiste und sich vor Ort ein Bild machte. Ich hatte es auch so wahr genommen. Ich war mitten in Andalusien, war so schön. Ich erfuhr viel über den Flamenco und über die Kirschblüte bis zur Kirschernte.

Wer eine leichte, etwas chaotische, sommerliche und feurige Lektüre lesen möchte, dann kann ich "Ein Sommer voller Schmetterlinge" empfehlen. Ich hatte Schmetterlinge im Bauch!

Fazit
sommerlich, leicht,feurig, realitätsfern, sympathisch, chaotisch & liebenswert

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 25.05.2020

Eine unerwartete Reise in die Welt des Flamencos

1

Inhalt:

Beti träumt schon ihr Leben lang von einer Strandbar in Andalusien. Zufällig sieht sie in Deutschland eine Zeitungsanzeige für eine Lokalität am Hafen und ergreift sofort die Chance. Zusammen ...

Inhalt:

Beti träumt schon ihr Leben lang von einer Strandbar in Andalusien. Zufällig sieht sie in Deutschland eine Zeitungsanzeige für eine Lokalität am Hafen und ergreift sofort die Chance. Zusammen mit ihrem Freund Will, der ihr bestimmt bald einen Heiratsantrag macht fliegt sie nach Spanien. Doch kurz nach der Ankunft hat Will andere Pläne und macht sich mit ihrem Ersparten aus dem Staub. Beti ist am Boden zerstört und will schon abreisen, als die Besitzer der Hafenbar ihr ein lukratives Angebot machen.
Kurzentschlossen nimmt sie das Angebot an und findet übergangsweise eine kleine Unterkunft und einen Job auf einer Kirchfarm, deren Besitzer ein hitzköpfiger Mensch Beti noch in den Wahnsinn treibt.

Meine Meinung:

Eine Geschichte wie aus dem wirklichen Leben. Der Roman ist modern mit einer Prise Humor geschrieben. Die Zeilen sind einfach und leicht zu lesen und das Thema gefällt mir ausgesprochen gut.

Beti ist eine ganz sympathische Persönlichkeit und es macht mir sehr viel Spaß sie auf ihrem umständlichen Weg sich etwas Eigenes aufzubauen zu begleiten. Ich mag ihre Spontanität und ihren Einfallsreichtum.

Einfach genial, wie sie sich aus manchen Situationen herauswindet und einen Weg sucht. Zum Glück hat sie ein paar Freunde gefunden, die ihr helfen, ihren Traum im Ausland zu verwirklichen. Alleine und ohne diesen Will, der wie ein Feigling abgehauen ist und auch noch dreist das Ersparte vom Konto mitgenommen hat.

An Spannung fehlt es dem Roman ganz und gar nicht. Sobald es etwas ruhiger wird, kommt wieder irgendetwas dazwischen und wer steckt mittendrin? Beti.

Titel und Cover:

Das Cover und der Titel haben mich magisch angezogen. Die Kirchblüten und das Wort Schmetterlinge lassen erahnen, dass es sich um einen romantischen Liebesroman handelt.

Fazit:

Der Roman ist mit sehr viel Leidenschaft geschrieben worden. Es hat mir viel Freude bereitet ihn zu lesen, auch wenn er für mich an manchen Stellen etwas zu kitschig rüberkam

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre