Ein Thriller wie ein Stich ins Herz

Leserunde zu "Der Näher" von Rainer Löffler

Cover-Bild Der Näher
Produktdarstellung
(34)
  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Rainer Löffler (Autor)

Der Näher

Thriller

Ein Thriller wie ein Stich ins Herz

In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes in einem unterirdischen Hohlraum entdeckt. Es handelt sich um eine Frau, die vor Jahren verschwunden ist. Dann taucht eine der beiden vermissten Frauen wieder auf und gibt erste Hinweise auf den Täter. Martin Abel muss sich in eine Welt zerstörerischer Fantasien hineindenken. Denn der Mörder tötet nicht nur, sondern platziert etwas im Körper der Toten ...

Der dritte Band aus Rainer Löfflers fesselnder Thriller-Reihe um den Fallanalytiker Martin Abel.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 20.02.2017 - 19.03.2017
  2. Lesen 03.04.2017 - 30.04.2017
  3. Rezensieren 01.05.2017 - 14.05.2017

Bereits beendet

Für alle Fans von Cody Mcfadyen und Ethan Cross.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 30.05.2017

Toller Thriller, der allerdings nichts für schwache Nerven ist!

0

Inhalt:

Im dritten Fall rund um den Fallanalytiker Martin Abel geht es um eine Reihe von vermissten Frauen im kleinen Nest Gummersbach in der Nähe von Köln. Alle diese Frauen haben ihrem Partner einen ...

Inhalt:

Im dritten Fall rund um den Fallanalytiker Martin Abel geht es um eine Reihe von vermissten Frauen im kleinen Nest Gummersbach in der Nähe von Köln. Alle diese Frauen haben ihrem Partner einen Abschiedsbrief hinterlassen, der jedoch von den Männern als unglaubwürdig beschrieben wird. Dennoch werden die Verfahren zunächst eingestellt - bis dort die einbetonierte Leiche einer Frau und ihres Neugeborenen gefunden wird.
Der Fallanalytiker Martin Abel wird hinzugezogen und muss sich nun mit den schwierigen Begebenheiten bei der Gummersbacher Polizei herumschlagen. Insbesondere der hiesige Polizeichef Borchert macht ihm das Leben zur Hölle!
Was sich zunächst als schnell zu lösender, unwichtiger Fall dargestellt hat, wird aber schnell zu einer haarsträubenden Ermittlung, bei der es schließlich für mehrere Personen um Leben und Tod geht!


Eigene Meinung:

"Der Näher" hat mich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt! Lange habe ich keinen Thriller mehr gelesen, der mich wirklich so in seinen Bann gezogen hat!
Obwohl dies mein erster Fall von Martin Abel war, bin ich sehr schnell in die Handlung hineingekommen und habe es auch nicht als nachteilig empfunden, dass ich die Vorgänger-Bände nicht gelesen habe.
Die Handlung startete bereits sehr rasant und hat dann glücklicherweise auch überhaupt nicht an Fahrt und Spannung verloren, wie es sonst gerne mal bei Thrillern oder Krimis der Fall ist.

Generell fand ich die Morde des Nähers sehr einfallsreich und detailliert von Herrn Löffler konzipiert. Insbesondere die medizinischen Details fand ich sehr spannend und vor allen Dingen sehr gut erklärt, damit sie auch jeder Leser versteht. An der ein oder anderen Stelle war der Ekelfaktor dadurch schon recht hoch, das war jedoch für mich kein Problem. Für etwas zartere Gemüter würde ich das Buch deshalb jedoch nicht unbedingt empfehlen!
Besonders positiv fand ich, dass die Handlung nicht vorhersehbar war, sondern wirklich bis zur letzten Seite absolut spannend geblieben ist!


Neben der Handlung an sich haben mir auch die einzelnen Figuren der Geschichte sehr gut gefallen: der eigensinnige aber sympathische Abel, der griesgrämige Borchert und dann wiederum die sehr ambitionierte Polizistin Doris Stange. All diese und auch die anderen Charaktere wirkten auf mich sehr gut ausgearbeitet und nicht platt. Außerdem haben sie im Laufe des Romans alle auf irgendeine Weise eine Entwicklung durchlaufen, was ich immer sehr interessant und positiv finde!

Zuletzt hat mich auch die Sprache des Thrillers sehr überzeugen können: abwechslungsreich und an vielen Stellen mit tollem Humor erzählt Rainer Löffler eine wirklich spannende Geschichte!


Fazit:
Ein wirklich toller und bis zur letzten Seite spannender Thriller, den ich jedem empfehle, der kein Problem mit medizinischen (Ekel-)Details hat!

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung
Veröffentlicht am 12.05.2017

Erschreckendes Szenario

0

Eine Serie von vermissten Frauen verunsichert die Region um Köln. Eines haben die Vermissten gemeinsam, sie sind schwanger. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA soll die Recherchen übernehmen. ...

Eine Serie von vermissten Frauen verunsichert die Region um Köln. Eines haben die Vermissten gemeinsam, sie sind schwanger. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA soll die Recherchen übernehmen. Erste Spuren ergeben sich beim Fund einer toten Frau, die ihr ihr auch verstorbenes Kleinkind in Händen hält. Der Täter ist bei dem Mord äußerst grausam und brutal zu Werke gegangen und versetzt die ermittelnden Beamten in Entsetzen. Die Ermittlungen kommen nur schleppend voran und für die entführten Frauen scheint die Uhr gnadenlos zu ticken. Plötzlich taucht eine der beiden Frauen wieder auf und kann einige Hinweise zum Täter beitragen. Kann Abel den Mörder noch rechtzeitig ausfindig machen und aufhalten?
"Der Näher" ist das erste Buch, welches ich vom Autor Rainer Löffler gelesen habe und es hat mir richtig gut gefallen. Die Thematik der Geschichte ist außergewöhnlich und speziell, ich möchte nur nicht zu viel verraten, um den Lesegenuss nicht zu schmälern. Erschreckender wirkt das Ganze noch mit den Erläuterungen zu realen Bezügen, die im zweiten Teil des Buches erläutert werden. Die Spannung wird direkt mit Beginn des Buches aufgebaut und wird vom Autor geschickt über die gesamte Länge des Buches aufrechtgehalten. Rainer Löffler erzählt die Geschichte in einem sehr lebendigen und temporeichen Schreibstil, der sich hervorragend lesen lässt. Die spezielle Thematik und die Schilderung einer grausameren Szenen ist nichts für Zartbesaitete, das Ganze wirkt aber nicht zu inszeniert, um mit diesen Passagen zu glänzen. Der Hauptprotagonist Martin Abel ist interessant charakterisiert und konnte bei mir direkt Sympathiepunkte sammeln. Es hat Spaß gemacht, ihm bei seinen Ermittlungen über die Schulter zu schauen und ich werde mich wohl noch mit den beiden Vorgänger-Romanen beschäftigen.
Mir konnte "Der Näher" einige spannende und fesselnde Stunden bescheren und ich kann das Buch gut weiterempfehlen und bewerte es mit guten vier von fünf Sternen.

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung
Veröffentlicht am 09.05.2017

Spannung bis zur letzten Seite

1

Martin Abel, nach einer schweren Verletzung zu seiner eigenen Sicherheit in den Innendienst versetzt, hält es nicht mehr aus und verlangt nach einem neuen Fall. Diesen bekommt er auch, er soll im nahegelegenen ...

Martin Abel, nach einer schweren Verletzung zu seiner eigenen Sicherheit in den Innendienst versetzt, hält es nicht mehr aus und verlangt nach einem neuen Fall. Diesen bekommt er auch, er soll im nahegelegenen Gummersbach zwei Vermisstenanzeigen auf den Grund gehen. Völlig harmlos und ungefährlich. Doch der Schein trügt, denn schon bald entsteht ein Horrorszenario, welches Abel an seine psychischen Grenzen bringt.

Dieses Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Respekt, Herr Löffler, auf den ersten 100 Seiten schon solch einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen konstant zu halten ist schon beachtlich.

Gleich zu Beginn wird eine Szenerie beschrieben, welche eine beängstigende Wirkung auf mich hatte, wobei auch die äußerst glaubwürdigen Protagonisten keine geringe Rolle gespielt haben.
An Grausamkeiten wird nicht gespart und die zart besaiteten unter uns Lesern, sollten vielleicht auf ein anderes Buch zurückgreifen. Schonungslos greift Löffler ein Thema auf, dass wohl niemanden wirklich kalt lässt.
Das rasante und spannende Ende hat mich total überrascht, denn bis zum Ende war der Täter für mich ein grosses Rätsel.



Ich freue mich auf den nächsten Fall für Martin Abel und vergebe sehr gerne 5 Sterne.


https://www.amazon.de/review/create-review/ref=cmcrarpdwrbutlft?ie=UTF8&channel=reviews-product&asin=3404174542#

https://www.lovelybooks.de/autor/Rainer-L%C3%B6ffler/Der-N%C3%A4her-1406061758-w/rezension/1454863828/

https://wasliestdu.de/rezension/spannung-bis-zur-letzten-seite-26

https://www.weltbild.de/artikel/buch/der-naeher_22288868-1/kommentar-verfassen

https://www.thalia.de/shop/home/kundenbewertung/speichern/

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung
Veröffentlicht am 08.05.2017

Grandioser Thriller!

0

Auf diesen Thriller war ich unglaublich gespannt.
Mich machte vor allen das Cover und auch der Titel sehr neugierig.
Auch der Klappentext überzeugte mich völlig.
Ich begann voller Vorfreude mit dem lesen.

Das ...

Auf diesen Thriller war ich unglaublich gespannt.
Mich machte vor allen das Cover und auch der Titel sehr neugierig.
Auch der Klappentext überzeugte mich völlig.
Ich begann voller Vorfreude mit dem lesen.

Das Buch beginnt unglaublich spannend, es beginnt mit einem Prolog der mir schon eine Gänsehaut bescherte. Dieses Spannung blieb im kompletten Buch aufrecht erhalten.
Dem Autoren gelingt es sogar diese immer wieder noch zu steigern.
Ich muss ja gestehen das meine Erwartungen sehr hoch waren, doch was der Autor hier abgeliefert hat, hat mich völlig geflasht.
Einen solchen Thriller voller Nervenkitzel habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Ich muss zugeben das ich die anderen beiden Bände der Reihe noch nicht kenne, aber ich hatte dennoch keinerlei Probleme in die Story rein zu kommen.

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel verraten, aber der Titel "Der Näher" könnte treffender kaum sein. Dieser Thriller erschütterte mich zu tiefst.
Es ist brutal und grausam.
Die hier aufgezeigten menschlichen Abgründe sind mehr als erschreckend, sie schockierten mich und machten mich einfach völlig sprachlos.

Ich finde es grandios umgesetzt, was der Autor hier geschaffen hat ist einmalig.
Ich habe schon viele Thriller deutscher Autoren gelesen, doch dieser hier toppt einfach alles!

Der Schreibstil des Autoren ist sehr angenehm zu lesen, denn er schreibt locker und sehr flüssig.
Ich habe diesen Thriller in Rekordzeit schon verschlungen.
Auch wenn ich es gewollt hätte, ich hätte diesen Thriller nicht mehr aus den Händen legen können.

Auch die Charaktere hier sind sehr vielschichtig und authentisch gezeichnet.
Die Handlung an sich beinhaltet alles was das Leserherz höher schlagen lies.
Spannend, nervenaufreibend und voller Nervenkitzel lies mich dieses Buch nicht mehr los.

Auch jetzt nach dem lesen kreisen meine Gedanken immer wieder zurück zum Buch.
Ich bin völlig begeistert und werde mir mit Sicherheit auch noch die ersten beiden Teile kaufen.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung für alle Thriller Fans!

Fazit:
Mit "Der Näher" ist dem Autoren ein Thriller der Extraklasse gelungen!
Nervenaufreibende Spannung und eine schockierende wie auch fesselnde Handlung überzeugten mich auf ganzer Linie! Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung
Veröffentlicht am 07.05.2017

Der Näher - R. Löffler

1

Inhalt: Martin Abel, seit seinem letzten Fall etwas auf das Abstellgleis verfrachtet um ihn etwas zu schonen, wird zu einem vermeintlich einfachen Fall nach Gummersbach geschickt. Sein neuer Vorgesetzter ...

Inhalt: Martin Abel, seit seinem letzten Fall etwas auf das Abstellgleis verfrachtet um ihn etwas zu schonen, wird zu einem vermeintlich einfachen Fall nach Gummersbach geschickt. Sein neuer Vorgesetzter auf Zeit macht ihm schon bei Ankunft klar, dass es sich um keinen Fall handle: die vermisste Frau ist einfach von ihrem Partner abgehauen, sogar mit Abschiedsbrief. Also ist die Sache klar. Eigentlich! Denn als eine Frauenleiche in einem nahen Waldgebiet gefunden wird, wendet sich die Beweislage zu dem Fall, auch wenn beide Frauen augenscheinlich nichts miteinander zutun haben.

Meinung: Der dritte Teil um Fallanalytiker Martin Abel ist mal wieder gelungen.
Das Buch wird durch mehrere Erzählstränge wiedergegeben: einmal der Täter, einmal das Team um Martin Abel in Gummersbach, einmal die vermisste Frau und die Handlung die alles ins rollen bringt, eine Joggerin die im Wald verfolgt wird und dadurch einen grausamen Fund macht.
Ich finde die wechselnden Erzählstränge sehr gut, da gerade dadurch auch eine gewisse Spannung aufgebaut wird. Man ist in jeder Situation von jedem Beteiligten informiert und kann somit den Verlauf der Geschichte gut folgen.
Die Story liest sich einfach so weg, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand nehmen. Man muss endlich erfahren wer der Täter ist und WARUM er so handelt.
Spannung wird über die gesamten Handlung geboten und im Showdown kommt dann alles endlich zusammen. Die Handlung dreht sich nochmal und spitzt sich komplett zu. Die Spannungsspitze ist komplett erreicht und auch das Herz des Lesers rast. Man kann einfach nicht anders als mitzufiebern.
Ein rasantes und spannendes Buch mit einem Ende was man so nicht erwartet.

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung