Gruselige Spannung und Spaß für die ganze Familie!

Die große Halloween-Familienbox

Werdet kreativ!
Cover-Bild Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase
Produktdarstellung
(28)
  • Cover "Petronella Apfelmus"
  • Cover "Johnny Sinclair"
  • Bastelspaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sabine Städing (Autor)

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Band 5

Sabine Büchner (Illustrator)

Ein neues Abenteuer rund um Apfelhexe Petronella Apfelmus. Herbstzeit ist Bastelzeit. Und auch in Petronellas Garten geht es hoch her. Zusammen mit den Zwillingen, Hirschkäfer Lucius und den Apfemännchen wird gebastelt, was das Zeug hält. Doch am nächsten Tag sind die Apfelmännchen plötzlich verschwunden. Was ist bloß mit ihnen passiert? Dank Luis und seinem Detetikvset kommen Petronella und ihre Freunde schnell dahinter, dass die Apfelmännchen entführt wurden. Und Ferienhund Bello hilft ihnen mit seiner Schnüffelnase zum Glück auf die richtige Fährte. Tief in den Wald hinter Petronellas Garten ...

Wieder mit vielen liebevollen schwarz-weiß Illustrationen von SaBine Büchner

Band 5 der Bestseller-Serie für Mädchen und Jungen

Cover-Bild Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger
Produktdarstellung
(1)
  • Cover "Petronella Apfelmus"
  • Cover "Johnny Sinclair"
  • Bastelspaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sabine Städing (Autor)

Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger

Band 1

Moment mal! Seit wann können Schädel knurren? Dem 12-jährigen Johnny läuft es kalt den Nacken runter, als ihn der Totenkopf anquatscht, den er im Moor gefunden hat. Als hätte er mit dem zickigen Geistermädchen und dem grölenden Highlander auf seiner Burg nicht schon genug Spuk am Hals! Doch der Totenkopf entpuppt sich als Profi in Sachen Gruselbekämpfung und hilft Johnny dabei, der mutigste Geisterjäger zu werden, den die Welt je gesehen hat!

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 18.09.2017 - 08.10.2017
  2. Lesen 23.10.2017 - 12.11.2017
  3. Rezensieren 13.11.2017 - 26.11.2017

Bereits beendet

Der Sommer ist vorbei und langsam beginnt die dunkle Jahreszeit! Mit großen Schritten nähern wir uns Halloween - dem Tag, an dem seltsame Kreaturen, Hexen und Geister ihr Unwesen treiben!

Mit unserer neuen Familienbox seid ihr bestens auf den Spuktag vorbereitet! Freut euch auf ein gruseliges Lese- und Bastelpaket rund um Halloween, das Kleine und Große zusammenbringt! Begleitet Johnny Sinclair auf seinem Weg zum mutigsten Geisterjäger der Welt und rettet gemeinsam mit Petronella Apfelmus die Apfelmännchen vom gemeinen Waldschrat!

Und auch für die beste Halloweenparty aller Zeiten ist gesorgt! Der beliebte Youtuber TobiLotta zeigt euch, wie ihr gruselige Halloween-Lampions bastelt und Gläser oder Flaschen für schaurige Hexentränke bemalt!

Und so könnt ihr dabei sein:

Schreibt in die Bewerbung, warum ihr gemeinsam mit euren Kleinen genau das richtige Team für die Halloween-Box seid! Und lasst euch nicht verwirren: Auch wenn zwei "Jetzt bewerben"-Button zu sehen sind, müsst ihr euch auf die gesamte Box nur einmal bewerben.

Bitte beachtet: Nutzt für die Rezension zu „Petronella Apfelmus“ den Button „Rezension schreiben“ direkt auf der Leserunden- und nicht auf der Produktseite. Die Rezension zu „Johnny Sinclair“ dagegen könnt ihr auf der Buchdetailseite abgeben. So werden euch die Bonuspunkte garantiert gutgeschrieben. Wir freuen uns, wenn ihr eure Rezensionen auch noch in weiteren Foren, Blogs oder bei diversen Online-Händlern veröffentlichen würdet. Wenn ihr das Buch auf mindestens fünf anderen Portalen geteilt habt, bekommt ihr nach Ablauf der Rezensionsphase zusätzlich 100 Bonuspunkte.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 13.11.2017

Unterhaltsame Geschichte mit viel Charme

0

Klappentext
Herbstzeit ist Bastelzeit. Und auch in Petronellas Apfelhaus geht es hoch her. Zusammen mit den Zwillingen, Hirschkäfer Lucius und den Apfelmännchen wird gebastelt, was das Zeug hält. Doch ...

Klappentext
Herbstzeit ist Bastelzeit. Und auch in Petronellas Apfelhaus geht es hoch her. Zusammen mit den Zwillingen, Hirschkäfer Lucius und den Apfelmännchen wird gebastelt, was das Zeug hält. Doch am nächsten Tag sind Gurkenhut und und seine Männer plötzlich verschwunden. Was ist bloß mit ihnen passiert? Dank Luis und seinem Detektiv-Set kommen sie schnell dahinter, dass die Apfelmännchen entführt wurden. Wie gut, dass auf der Suche nach ihnen auch Ferienhund Bello mit von der Partie ist. Mit seiner Schnüffelnase führt er die kleine Hexe und ihre Freunde schon bald auf die richtige Fährte. Tief in den Wald hinter Petronellas Garten ...

Einstieg ins Buch
Petronella Apfelmus musste ihren Hexenhut mit beiden Händen festhalten. ...

Meine Meinung
Petronella Apfelmus ist eine Apfelhexe, die im Garten der Familie Kuchenbrand in einem Apfelbaum lebt. Ihr Haus ist ein Apfel - wie sollte es auch anders sein. Mit den Kindern der Kuchenbrands, Lea und Luis, ist die Hexe befreundet und durchsteht mit ihnen so manches Abenteuer. Auch der Hirschkäfer Lucius und die Apfelmännchen sind Freunde der Hexe. Als die Apfelmännchen von einem magischen Wesen entführt werden, setzen die Freunde alles daran, sie zu finden und zu befreien. Zum Glück ist gerade der Hund von Leas Freundin zu Besuch. Bello führt die Truppe schnurstracks mit seiner feinen Nase zum Haus eines Ungeheuers. Ob die Freunde die Apfelmännchen befreien können?

Petronella Apfelmus erlebt in "Hexenbuch und Schnüffelnase" bereits ihr fünftes Abenteuer. Mit viel Charme und Witz kämpft sich die kleine Hexe durch den Tag und hat es nicht nur mit einem nassen Wohnzimmer und der Behandlung kranker Tiere zu tun, sie muss nebenbei auch noch das Leben der Apfelmännchen retten. Dafür jedoch muss sie zuerst einmal herausfinden, wohin sie denn verschwunden sind. Als die Zwillinge die gemeinsam gebastelten Kürbisse der Apfelmännchen im Garten finden, ist klar, dass etwas Schlimmes passiert sein muss. Die Figuren sind sehr liebevoll gestaltet und die passenden Bilder sind wirklich zuckersüß. Je genauer man die Bilder betrachtet, desto deutlicher wird die Liebe zum Detail. Sabine Büchner, die die Bilder illustriert, beweist für jedes Bild das richtige Händchen.

Die Geschichte rund um die kleine Hexe und ihren Freunden ist eine interessante und fesselnde Erzählung, obwohl die Bestandteile typisch sind für Kindergeschichten: ein bisschen Magie, zwei Kinder und ein Bösewicht. Meine Kinder, genauso wie ich, wurden durch die Geschichte gut unterhalten. Vor allem die Zaubersprüche von Petronella Apfelmus wirken sehr innovativ und in keinster Weise abgedroschen.

Durch das komplette Buch hindurch entwickelt sich der Plot und durch die Entführung der Apfelmännchen, die plötzlich wie vom Erdboden verschluckt sind, baut sich natürlich auch Spannung auf. Aber immer mit der Gewissheit, dass es wahrscheinlich gut ausgehen wird.

Die Länge der Kapitel sowie der Schreibstil sind sehr angenehm und eignen sich nicht nur gut zum selber lesen. Auch das Vorlesen macht einen riesen Spaß und obwohl es hier ja um eine Hexe geht, wird das Buch nie zu gruselig. Sabine Städing schafft es flüssig und vor allem altersgerecht die Abenteuer der Hexe zu erzählen. Allerdings sind verhältnismäßig wenig Bilder im Buch zu finden, sodass auf den über 200 Seiten viel Text vorhanden ist. Gerade für Kinder im Grundschulalter ist das oft eine Herausforderung. Die Altersempfehlung ist ab 8 Jahre.

Zitat
Mitten in der Nacht knackte vor dem Fenster ein Ast. Sofort stellte Bello die Ohren auf. Dann knackte es ein zweites Mal. (Seite 50)

Fazit
Ein tolles Buch für die ganze Familie mit Witz und unschlagbarem Charme. Altersgerecht, spannend und unterhaltsam ist "Hexenbuch und Schnüffelnase" genau das richtige Buch für einen Familien-Leseabend. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Danke lesejury.de für dieses sehr süße Rezensionsexemplar!

  • Cover "Petronella Apfelmus"
  • Cover "Johnny Sinclair"
  • Bastelspaß
Veröffentlicht am 10.11.2017

Fantasievoll und mit viel Humor - Hicks Höx!

0

Die Hamburgerin Sabine Städing erzählt uns eine neue Geschichte rund um Petronella Apfelmus, die kleine Hexe, welche in einem Apfel im Garten der Familie Kuchenbrand wohnt. Dieses Mal hat die Apfelhexe ...

Die Hamburgerin Sabine Städing erzählt uns eine neue Geschichte rund um Petronella Apfelmus, die kleine Hexe, welche in einem Apfel im Garten der Familie Kuchenbrand wohnt. Dieses Mal hat die Apfelhexe ihr Hexenbuch verliehen – ein absolutes No Go in Hexenkreisen - und so sind ihr die Hände gebunden, als ein Sturm ihr Apfelhäuschen beschädigt und – noch viel schlimmer – als ihre Freunde, die Apfelmännchen, nach einem gemeinsamen Kürbis-Bastelnachmittag verschwinden. Aber sie kann sich auf ihre Menschen-Freunde, die Zwillinge Lea und Luis Kuchenbrand, verlassen. Luis hat eine tolle Detektivausrüstung und Lea passt auf Schnüffelhund Bello, den Hund ihrer Freundin, auf. Mit vereinten Kräften suchen sie nach Spuren und Hinweisen, wohin die Apfelmännchen verschwunden sind und erleben ein spannendes Abenteuer im Zauberwald.

Eine wirklich zauberhafte Geschichte, die auch schon unserer Fünfjährigen beim Vorlesen sehr viel Spaß gemacht hat. Besonders musste sie über die tollen Namen wie Gurkenhut, Spargelzahn und Bohnenhals lachen. Aber ich muss zugeben, auch mir als Erwachsene haben die fantasie- und humorvollen Namen sehr gut gefallen. Das Vorlesen fiel leicht, denn die Sprache ist flüssig, der Inhalt leicht verständlich – auch mit Kinderlogik – und besonders die kleinen Reime & Hexensprüche haben zum gemeinsamen Aufsagen animiert: „Tripp Tripp Tropf und Mausgelächter, Regenschirm und Hagelwächter, schütze ohne Weh und Ach, das blöde Loch im Apfeldach! Hicks Höx!“ (S. 11, letzter Absatz) – beim wiederholten „Hicks Höx“ schwang unsere Kleine immer eifrig ihren imaginären Zauberstab und rief die Zauberworte laut mit ;)

Begeistert haben uns auch die Zeichnungen von SaBine Büchner, die sofort Charakter zeigten und zudem wahre Suchbilder sind. So wurden nicht nur Situationen dargestellt, sondern man konnte noch viel mehr entdecken – Kinderaugen können hier ware Argusaugen sein! Mal ist es ein kleiner Frosch, der gespannt der Hexobine Höckerbein zuhört und im Hintergrund liegt ein Blumenschuh, den unsere Kleine am Ende des Buches übrigens wiedergefunden hat... mal sind es großflächige Bilder wie z.B. die Tiersprechstunde, die zu eigenen kleinen Geschichten animinieren wie, warum hat die Hausmaus eine verletzte Schwanzispitze? Sie hat sich im Nachbarhaus der bösen Nachbarin verirrt und ist, als sie der gestreiften Katze davongelaufen ist, mit ihrem Schwanz in die Falle geraten (wir haben beim Vorlesen einfach die Hinweise Petronellas zu einer Geschichte weitergesponnen...).

Dies zeigt auch den wahren Schatz dieses Kinderbuches: interessante Geschichte, eine kindgerechte Sprache, fantasievolle Bilder und die Möglichkeit, sich selbst weiter zu entfalten und die eigenen Ideen in Geschichten umzuwandeln.

Daher möchte ich, obwohl der Verlag das Buch erst für 8 Jahre und älter empfiehlt, die Petronella-Geschichten auch gerne schon jüngeren Kindern empfehlen – zum Vorlesen in kleinen Schritten, denn die ganze Geschichte ist für die Kleinsten noch sehr lang (wir haben jeden Abend nur ein Kapitel gelesen) und zum Bilderentdecken. Ein tolles Buch und sicherlich nicht unser letztes von der zauberhaften Petronella Apfelmus und ihren Freunden.

Veröffentlicht am 01.11.2017

Ein echtes Lieblingsbuch !

0

Passend zur Jahreszeit ist der 5. Petronella-Band eine Herbstgeschichte: Es sind Herbstferien, endlich! Lea bekommt den Hund Bello ihrer Freundin während der Pflege und weil es so furchtbar regnet lädt ...

Passend zur Jahreszeit ist der 5. Petronella-Band eine Herbstgeschichte: Es sind Herbstferien, endlich! Lea bekommt den Hund Bello ihrer Freundin während der Pflege und weil es so furchtbar regnet lädt die kleine Apfelhexe Petronella die Zwillinge Lea und Luis zu sich ins Apfelhaus, um gemeinsam mit Hirschkäfer Lucius und den Apfelmännchen zu basteln. Die Kinder sammeln Laub und Beeren, alles was sich zum Basteln anbietet und weil es zusammen mehr Spaß macht, werden auch noch Kürbislaternen geschnitzt. Herrlich! Zu dumm, daß ausgerechnet die hinterlistige Klatschhexe Hexobine Höckerbein vorbei kommt und ahnt, daß Petronella ihren Schwestern unerlaubt ihr Hexenbuch geliehen hat. Hexobine ist ganz schön neugierig und misstrauisch und als sie wieder abfliegt hat Petronella ein ungutes Gefühl. Als dann noch ihre Freunde die Apfelmännchen verschwunden sind, vermisst sie ihr Hexenbuch umso mehr! Doch Lucius, die Zwillinge und Bello als Spürhund helfen Petronella bei der Suche nach den lustigen kleinen Gesellen und schon bald finden sie eine erste Spur. Die führt allerdings in die Tiefen des Waldes zu einem gar nicht netten magischen Gesellen. Nun wird es wirklich aufregend und gefährlich!
Diese Reihe lieben meine Töchter beide noch heiß und innig. Das Beste daran: sie streiten sich darum, wer es mir vorlesen darf. Da dies wirklich außergewöhnlich ist, habe ich das Buch genauer untersucht: Ja, die Illustrationen von SaBine Büchner sind wirklich zauberhaft, auch bei den wirklich finsteren Gestalten sind sie nicht furchterregend. Es gibt keine Fremdwörter, keine Anglizismen, die Geschichte ist unterhaltsam und witzig, so daß sie immer wieder wissen wollen, wie es weitergeht, aber warum wollen sie dieses Buch selbst lesen und andere nicht: Dieses Buch hat etwas größere Buchstaben und der Zeilenabstand ist größer. Es ist ein richtiges Buch, kein Erstlesebuch und mit knapp 200 Seiten auch nicht gerade dünn, aber durch den großen Zeilenabstand ist das Lesen weniger anstrengend, man verrutscht weniger in den Zeilen und die Kinder halten einfach viel besser durch ohne zu ermüden! Das ist ein ganz großer Pluspunkt und wirklich nicht zu unterschätzen, bei Kindern die nicht gerne lesen. Dieses Buch macht es ihnen durch die tolle Kombination aus spannender, zauberhafter Geschichte und angenehmer Schrift sehr einfach ganze Kapitel durchzuhalten (die Kapitel sind relativ lang) und werden durch die schönen und zahlreichen Illustrationen dafür belohnt.
Sehr gut gefällt mir, daß die Kinder viel in der Natur unterwegs sind und gemeinsam Basteln. Wir haben schon mit Illustrationen des Buches als Vorlage Lucius-Kürbis-Windlichter gestaltet. Ganz ohne Handy oder sonstige Unterhaltungselektronik erleben die Kinder mit Petronella spannende und magische Abenteuer.
Die Kinder sind vor allem begeistert, von der detektivischen Spurensuche, dem gruseligen magischen Wald und natürlich, wie Petronella und die Kinder ihre Gegner mit List und Tücke austricksen. Die Apfelmännchen sind wirklich witzig und originell, aber auch die Tratschtante unter den Hexen, die hinterlistige Hexobine Höckerbein hat uns großen Spaß gemacht. Sie macht Petronella wirklich das Leben schwer und bringt sie ganz schön in die Bredouille, aber natürlich kommt rechtzeitig Hilfe, denn wer so hilfsbereit und sympathisch ist wie Petronella und sich stets um das Wohl der anderen kümmert, dem helfen auch gerne all die Freunde, denen sie bislang beigestanden hat.
Einfach zauberhaft, spannend und witzig, ein Buch an dem man lange seine Freude hat. Erst beim Vorlesen und später, wenn die Kinder es selbst lesen können, ein echtes Lieblingsbuch! 5 von 5 Sternen!

https://buchverzueckt.blogspot.de/2017/10/petronella-apfelmus-hexenbuch-und.html