Leserunde zu "Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten" von Kerrigan Byrne

»Gewagt und absolut unverfroren.« FRESH FICTION REVIEW
Cover-Bild Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten
Produktdarstellung
(35)
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kerrigan Byrne (Autor)

Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten

Inka Marter (Übersetzer)

Ein Licht in seiner Dunkelheit

Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden - denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

"Emotional, gewaltig, ein Buch, das man nicht mehr weglegen kann!" Romantic Times

Band 2 der Victorian Rebels

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 13.08.2018 - 02.09.2018
  2. Lesen 17.09.2018 - 07.10.2018
  3. Rezensieren 08.10.2018 - 21.10.2018

Bereits beendet

Victorian Rebels - Das sind mitreißende Liebesgeschichten um düstere gequälte Helden und starke, bedingungslos liebende Heldinnen!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf 1 von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei "Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten" handelt es sich um den zweiten Band der Victorian-Rebels-Reihe (Teil 1: "The Ivy Years - Mein schwarzes Herz"). Da jeder Band eine in sich abgeschlossene Liebesgeschichte mit neuen Protagonisten erzählt, ist es nicht notwendig, den 1. Band gelesen zu haben, um Band 2 zu verstehen.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 09.10.2018

Spannend, Mitreißend und voller Leidenschaft

2

VICTORIAN REBELS - EIN HERZ VOLL DUNKLER SCHATTEN
von Kerrigan Byrne

Ein Licht in seiner Dunkelheit

Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison ...

VICTORIAN REBELS - EIN HERZ VOLL DUNKLER SCHATTEN
von Kerrigan Byrne

Ein Licht in seiner Dunkelheit

Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden - denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

Ich kenne den ersten Band nicht, also kann ich beide Teile nicht vergleichen.

Der Schreibstil war flüssig und angenehm. Ich bin durch die Seiten nur geflogen und konnte und wollte es nicht mehr weglegen.
Victorian Rebels ist ein wirklich schönes und spannendes Erlebnis.

Durch den unheimlich berührenden Prolog des Romanes kommt man direkt in die Geschichte rein.
Die Geschichte wird hauptsächlich aus zwei Perspektiven, sowohl aus der Perspektive von Millie, als auch aus der von Christopher erzählt. Ein kleiner Ausschnitt wird aus der Sicht von Dorian erzählt.

Die Gefühlswelten von Christopher und Millie sind gut beschrieben, wodurch man ihnen leicht folgen kann.

Millie hat sofort mein Herz erobert. Sie ist eine wahnsinnig tolle, liebevolle und starke Frau. Sie lässt sich von Christophers Art überhaupt nicht abschrecken.

Christopher Argent ist ein sehr interessant. Er lässt keinerlei Gefühle an sich heran und wirkt eiskalt. Im Laufe der Geschichte kann man sehen, wie seine einst hochgezogene Mauer Stück für Stück zerbricht. Er wirkt sehr zerrissen und männlich.

Ich muss sagen, dass seine Entwicklung für mich definitiv ein Highlight dieses Buches ist und die Autorin besonders Argent perfekt beschreibt.

Fazit
Alles in allem hat mir das Buch erstaunlich gut gefallen.
Die Geschichte beinhaltet einige Spannungsmomente und Wendungen, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hätte.
An manchen Stellen fehlt mir jedoch der ein oder andere Einblick in die Gefühlswelt von Christopher Argent.

Für mich ist "Victorian Rebels - Ein Herz voller dunkler Schatten" eine Leseempfehlung für alle, die auf Liebesromane mit viel Krimi und Leidenschaft stehen.

Veröffentlicht am 21.10.2018

Eine mitreißende Geschichte mit vielen dunklen Geheimnissen

1

Ein Geheimnis, für das sie eher Sterben würde … und ein Auftrag, der seine Welt aus den Angeln reißt …

Mit „Ein Herz voll dunkler Schatten“ gehen Kerrigan Byrnes Victorian Rebels in die zweite Runde!Dieses ...

Ein Geheimnis, für das sie eher Sterben würde … und ein Auftrag, der seine Welt aus den Angeln reißt …

Mit „Ein Herz voll dunkler Schatten“ gehen Kerrigan Byrnes Victorian Rebels in die zweite Runde!Dieses Mal nimmt sich die Autorin der Geschichte des Christopher Argents an. Durch seine Position im Gefolge des schwarzen Herz' kennt der Leser diese Figur bereits flüchtig, doch die Enthüllungen, die Byrne nun macht, haben das Potenzial Leser für Stunden zu fesseln. Bereits zu Beginn baut der Roman sehr schnell das erste Spannungshoch auf und gewinnt damit die Aufmerksamkeit der Leser für sich. Die Ausgangssituation ist schnell klar und die Ereignisse knüpfen nahtlos aneinander an sodass die Spannung sich immer weiter steigert und eine fesselnde Atmosphäre aus Intrigen, Verrat und gefährlichen Geheimnissen entsteht. Durch die abenteuerliche Handlung kommt es selbstverständlich auch zu einigen vorhersehbaren Ereignissen, doch diese werden von anderen unerwarteten Wendungen überschattet bzw. gehen in ungewöhnlichen 'Folgen' unter. So gelingt es der Autorin, den Leser von der ersten Seite an zu unterhalten.

Doch die Geschichte wäre nichts ohne ihre Protagonisten.
Mit der Figur der Millie LeCour erschafft die Autorin viele Geheimnisse. Ihre Karriere als gefeierte Schauspielerin bringt ihr eine recht angesehene Position in der Londoner Gesellschaft ein. Doch neben dem Leben auf der Bühne zählt für die junge Frau einzig und allein das Leben ihres Sohnes Jakub, der sie auf Schritt und Tritt geleitet. Doch urplötzlich wendet sich das geregelte Leben der beiden, als Christopher Argent den Auftrag erhält, die Schauspielerin zu töten somit Millies sorgfältig errichtetes Konstrukt wie ein Kartenhaus zum Einsturz bringt. Aber für den abgebrühten Killer stinkt der Auftrag zum Himmel und seine Instinkte spielen verrückt. Argent wechselt die Seiten, um herauszufinden, wer oder was die Londoner Unterwelt aufmischen und Millies Leben will.
Das Zusammenspiel der beiden Protagonisten ist im Verlauf der Handlung auf vielen Ebenen beeindruckend. Wie Hund und Katze, Feuer und Eis, Licht und Schatten … Millie und Argent sind gegensätzlich und doch werden sie durch einen gemeinsamen Feind und einen folgenschweren Deal miteinander verbunden. Obwohl anfangs Misstrauen und Unsicherheit die erzwungene Beziehung der beiden dominiert, sorgen die Taten des jeweils anderen dafür, dass sich die Protagonisten immer weiter öffnen, neue Seiten preisgeben und einander immer mehr vertrauen. Zugleich müssen beide aber auch einsehen, dass Schweigen die Taten der Vergangenheit nicht ewig ausschließen kann … es kommt zu schockierenden Enthüllungen und ergreifenden Konflikten, die alle Fortschritte vernichten können.

Neben den Protagonisten ist es eine besondere Freude mit Jacub eine junge, unschuldige Figur im Spiel zu haben, die Argent auf die ein oder andere Weise zur Räson rufen kann und somit die sanften Seiten des Auftragsmörders erwachen lässt. Doch auch das schwarze Herz und seine Fee (die Protagonisten des ersten Bands) sind zurück. Man erlebt endlich auch, wie es zwischen den beiden ehemaligen Hauptcharakteren weiter geht und erfährt durch aufwühlende Diskussionen, wie Argent wirklich zu den Anderen steht. Die Verbindungen aus New Gate geraten somit in ein neues Licht.

Bewertung:
„Victorian Rebels – Ein Herz voll dunkler Schatten“ hat mich sehr überrascht. Nachdem ich mir im ersten Teil Christopher Argent ganz anders vorgestellt hatte, wurde ich mit seiner Geschichte in diesem Band eindeutig schockiert.
Die Handlung und die Idee des Romans haben mir unglaublich gut gefallen, da besonders die Spannung zwischen den Figuren konstant auf einem mitreißenden Level gehalten wurde und die einzelnen Schicksale mich sehr berührt haben. Hinzu kommt die Tatsache, dass Kerrigan Byrne durch die Entwicklung ihrer Figuren eine sehr lebendige Romanwelt mit vielseitigen Handlungssträngen erschaffen hat, die nur wenige vorhersehbare Szenen zuließen und immer wieder überraschen konnten.

Alles in allem hat mir der zweite Band der Victorian Rebels sehr gut (und vielleicht sogar noch ein bisschen besser als Band eins) gefallen.

Veröffentlicht am 21.10.2018

Film Atmosphäre

1

Das Cover ist hübsch und sehr geheimnisvoll.
Der Klappentext hatte mich neugierig gemacht und das Buch hat mir super gut gefallen.

Die LP hatte mir vom Schreibstil super gut gefallen. Ich konnte mir ...

Das Cover ist hübsch und sehr geheimnisvoll.
Der Klappentext hatte mich neugierig gemacht und das Buch hat mir super gut gefallen.

Die LP hatte mir vom Schreibstil super gut gefallen. Ich konnte mir alles genau vorstellen, wie in einem Film - die Atmosphäre war greifbar. In diesem Stil ging es auch weiter.
Die Charaktere sind schön ausgestaltet und werden für mich als Leserin gut vorstellbar gemacht.
Es handelt sich um einen zweiten Teil einer Reihe, wobei ich den ersten nicht kenne, aber durch diesen Band neugierig geworden bin. Die Romane sind in sich abgeschlossen, wobei die Figuren jeweils in der ganzen Reihe vorkommen.
Der Spannungsbogen hat mir super gefallen. Es war für mich die richtige Mischung aus Verschnaufen und neuer Action mit Rätseln. Auch gab es gute Wendungen, die ich nicht erwartet hatte. Ich konnte miträtseln und Vermutungen aufstellen. Die Handlung lebt zum einen von einer Kriminalgeschichte, aber auch von der Entwicklung der Beziehung der beiden Hauptfiguren.
Die Geschichte wird dabei aus den beiden Blickwinkeln der Protagonisten geschildert. Jeweils mit einem personalen Erzähler. Dabei sind die Wechsel immer deutlich erkennbar, auch wenn kein Name davor steht.
Kleines Manko war für mich das Ende; hätte noch etwas mehr ausgestaltet bzw. verlängert werden können.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.
Ich kann diesen Roman nur weiterempfehlen und werde auch weitere Teile dieser Reihe und Bücher dieser Autorin lesen.
Empfehlenswert für alle die spannende Liebesromane mit erotischen Szenen und mit Krimihintergrund im historischen Setting lieben :)

Veröffentlicht am 17.10.2018

Spannender historischer Liebesroman

1

Diesen zweiten Teil der Reihe “Victorian Rebels“ habe ich gelesen, ohne den ersten Band zu kennen und bis auf einige kleine Details, die möglicherweise im ersten Teil der Reihe erklärt werden, konnte ich ...

Diesen zweiten Teil der Reihe “Victorian Rebels“ habe ich gelesen, ohne den ersten Band zu kennen und bis auf einige kleine Details, die möglicherweise im ersten Teil der Reihe erklärt werden, konnte ich der Handlung gut folgen. Man lernt in diesem Buch jedoch die beiden Hauptfiguren des ersten Bands kennen, was manche Leser stören könnte. Die Protagonisten dieses zweiten Teils wurden mir sehr schnell sympathisch, obwohl Christopher eine ziemlich dunkle Vergangenheit und Gegenwart hat. Doch ich habe von Anfang an gehofft, dass Millie ihm hilft seine schlimmen Erfahrungen zu verarbeiten und ein neues Leben zu beginnen.
Der Schreibstil der Autorin lies mich schnell in die Geschichte eintauchen, aber das ist ja oft Geschmackssache. Auf jeden Fall ist die Handlung sehr spannend und mitreißend und es gab für mich einige überraschende Wendungen im Buch.
Ich kann dieses Buch allen Fans von historischen Liebesromanen sehr empfehlen.

Veröffentlicht am 12.10.2018

Ein Herz voll dunkler Schatten

1

Bei Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten handelt es sich um den zweiten Teil der "Victorian Rebels" - Reihe von Kerrigan Byrne, welchen ich bei einer Leserunde der lesejury kennenlernen durfte. ...

Bei Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten handelt es sich um den zweiten Teil der "Victorian Rebels" - Reihe von Kerrigan Byrne, welchen ich bei einer Leserunde der lesejury kennenlernen durfte. Wie schon bei Band 1 ist auch dieses Cover an die Zeit, in der die Reihe spielt, angepasst und sieht einfach nur unglaublich toll aus. Man erkennt sofort, dass sie zusammengehören.

Wie im Klappentext schon einleitend erzählt wurde, dreht sich dieser Band um den Auftragskiller Christopher Argent, welchen wir im ersten Teil der Reihe schon kurz kennenlernen durften. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und es ist nicht unbedingt notwendig, dass man den ersten Band gelesen hat. Jedoch wäre es für das tiefere Verständnis gut, ein gewisses Hintergrundwissen zu haben. So versteht man die Beziehung einiger Charaktere zueinander viel besser.
Millie LeCour ist eine wunderschöne und erfolgreiche Schauspielerin, die sich allein um ihren Sohn kümmert. Christopher hat nun den Auftrag bekommen eben jene berühmte Schauspielerin zu töten und den Jungen abzuliefern. Doch irgendetwas an Millie lässt ihn zögern und so ist sie die erste Person, die Argent nicht nur nicht töten kann sondern im Gegensatz dazu sogar beschützen will. Jetzt liegt es an ihm, Mutter und Sohn vor anderen Auftragskillern zu schützen, den tatsächlichen Auftraggeber zu finden und herauszufinden, warum er Millie umbringen soll.
Doch das ist nicht die einzige Frage, die beantwortet werden will. Durch Chief Inspector Morley vom Scotland Yard wissen Argent und auch Blackwell, dass Kinder verschwunden sind, deren Mütter brutal ermordet wurden. Nun stellt sich die Frage, ob besagter Auftraggeber auch mit dem Verschwinden der Kinder in Verbindung steht.

Der Schreibstil der Autorin hat mich auch dieses Mal wieder überzeugt und es hat mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Spannung wurde von Anfang an aufgebaut und bis zum Schluss gehalten. Am Ende kam für mich dann nochmal eine Wendung, mit der ich irgendwie nicht gerechnet hatte.
Millie, ihren Sohn Jakub und Christopher mochte ich sehr gern. Millie liebt ihren Sohn und man merkt beim Lesen, dass sie alles tun würde, damit es ihm gut geht. Jakub erwärmt durch seine Art nicht nur mein Herz sondern schafft es auch Christophers zu erweichen. Die Szenen zwischen den beiden waren für mich sehr emotional und ließen mich ab und zu schmunzeln, weil die zwei, so gegensätzlich wie sie sind, so süß zusammen wirken. Die Stimmungen, u. a. in diesen Momenten, wurden meines Erachtens von der Autorin wunderbar eingefangen.
Christopher hat viel zu viel als Kind durchmachen müssen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er als Erwachsener keinerlei Gefühle mehr zulässt, sie vor langer Zeit aus seinem Herzen verbannt hat. Umso schöner war es dann zu sehen, wie Licht und Schatten einander umkreisten und sich gegenseitig zu brauchen scheinen. Auch wenn Christopher zwischenzeitlich glaubte, dass seine Dunkelheit das Licht vollkommen verschlucken und zerstören würde.

Mir persönlich gefiel dieser Teil in mancher Hinsicht sogar etwas besser als Band 1. Aber beide stehen sich in Puncto Story und Emotionen in Nichts nach. Ich freue mich schon sehr auf Teil 3, in dem es um Dorians Halbbruder, den sogenannten schottischen "Highlandteufel", Liam McKenzie geht.

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für das Leseexemplar und die lesejury, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.