Leserunde zu "Wildblumensommer" von Kathryn Taylor

Ein unvergesslicher Sommer in Cornwall
Cover-Bild Wildblumensommer
Produktdarstellung
(39)
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kathryn Taylor (Autor)

Wildblumensommer

Roman

Ein unvergesslicher Sommer in Cornwall

Zoe steht vor einer schweren Entscheidung: Eine hochriskante OP soll ihr Leben retten. Spontan beschließt sie noch einmal nach Cornwall zurückzukehren, denn dort erlebte sie vor vierzehn Jahren ihr größtes Glück - und ihren schlimmsten Albtraum. Nun endlich will sie die Geheimnisse jenes Sommers klären. Erneut trifft sie auf ihre große Liebe Jack, erneut schöpft sie Hoffnung auf ein Leben an seiner Seite. Aber die Schatten der Vergangenheit drohen auch ihre Zukunft zu zerstören ...

Große Gefühle vor traumhafter Kulisse - der neue Roman von Spiegel-Bestsellerautorin Kathryn Taylor

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.05.2017 - 28.05.2017
  2. Lesen 19.06.2017 - 09.07.2017
  3. Rezensieren 10.07.2017 - 23.07.2017

Bereits beendet

Große Gefühle vor traumhafter Kulisse!

Ein besonderes Schmankerl: Alle Teilnehmer, die sich aktiv an der Leserunde beteiligen werden, erhalten ein wunderschönes Notizbuch mit dem Cover "(Mein) Wildblumensommer".

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 22.07.2017

Ein emotionales Buch fürs Herz!

0

Inhalt:
Ein unvergesslicher Sommer in Cornwall
Zoe steht vor einer schweren Entscheidung: Eine hochriskante OP soll ihr Leben retten. Spontan beschließt sie noch einmal nach Cornwall zurückzukehren, denn ...

Inhalt:
Ein unvergesslicher Sommer in Cornwall
Zoe steht vor einer schweren Entscheidung: Eine hochriskante OP soll ihr Leben retten. Spontan beschließt sie noch einmal nach Cornwall zurückzukehren, denn dort erlebte sie vor vierzehn Jahren ihr größtes Glück – und ihren schlimmsten Albtraum. Nun endlich will sie die Geheimnisse jenes Sommers klären. Erneut trifft sie auf ihre große Liebe Jack, erneut schöpft sie Hoffnung auf ein Leben an seiner Seite. Aber die Schatten der Vergangenheit drohen auch ihre Zukunft zu zerstören ...

Meine Meinung:
Ein wunderschönes Buch, sowohl von innen als auch von außen! Ich liebe dieses blumige sommerliche Cover! Aber auch die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an begeistern und fesseln.

Der Schreibstil ist wunderbar! Flüssig, angenehm und in den Bann ziehend. Ich vermochte kaum, das Buch aus der Hand zu legen!
Die Beschreibung von Cornwall hat mir unglaublich gut gefallen, aber auch die Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen! Zoe ist mir unglaublich sympathisch und ich verstehe ihr Verhalten und ihre Beweggründe, auch wenn ich sie am liebsten an einigen Stellen vom Gegenteil überzeugt hätte .
Jack ist ein unglaublich toller Mann, in den man sich einfach verlieben muss! Und auch sein Sohn William wächst einem sofort ans Herz. Dann hätten wir noch Rose, die es überhaupt nicht einfach im Leben hat und den Glauben an die Liebe schon fast verloren hätte.
Die Perspektivenwechsel sind gelungen und bewirken, dass man sich als Leser sehr gut in alle Charaktere hineinversetzen kann.

Die Handlung ist interessant und die Frage, was mit Zoe's Bruder damals wirklich geschehen ist, wird im Laufe des Buches auf interessante Weise aufgelöst. Es gibt dramatische Wendungen und am Ende sind bei mir Tränen geflossen. Doch freut Euch auf ein Happy End! Manchmal kann es jedoch auch ein wenig vorhersehbar sein, mich hat dies aber nicht gestört.

Fazit:
Ein wunderbar emotionales, berührendes Buch mit wunderbaren Charakteren! Tolle Wendungen und ein Happy End!

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 17.07.2017

Ein Sommer in Penderak

0

Zoe wird aufgrund eines Sturzes im örtlichen Krankenhaus von oben bis unten durchgecheckt. Und dann kommt die Zufallsdiagnose: ein Aneurysma. Die Ärzte müssen sofort operieren. Die Risiken der OP sind ...

Zoe wird aufgrund eines Sturzes im örtlichen Krankenhaus von oben bis unten durchgecheckt. Und dann kommt die Zufallsdiagnose: ein Aneurysma. Die Ärzte müssen sofort operieren. Die Risiken der OP sind aber sehr groß. Aber bevor sich Zoe dieser OP stellt, hat sie noch etwas zu erledigen. Sie möchte zurück nach Cornwall, Penderak. Dort ist vor vielen Jahren ihr Bruder Chris gestorben und sie will immer noch nicht glauben, dass es ein Selbstmord war. Die Umstände des Todes blieben ungeklärt. Nun möchte sie die Chance nutzen und auf eigene Faust nachforschen, bevor sie es nach der OP nicht mehr kann.
Gesagt, getan. Sie wohnt in Penderak sogar im alten Strandhaus, das sie damals immer mit ihrer Familie bewohnt hat. Im Austausch dazu lebt ihre alte Freundin Rose in ihrem Haus in London. London gefällt Rose sehr gut und sie freut sich, ein paar Tage für sich zu haben und nicht ständig in Sorge um ihre Kinder leben zu müssen. Schon an ihrem ersten Tag lernt sie den netten Anwalt Simon kennen, der zu Zoe wollte. Aber ist der Anwalt nur nett zu ihr, weil er etwas von Zoe möchte ?
Zoe in Penderak fühlt sich wieder wie zu Hause. Bis sie auf Jack Gallagher trifft. Ihrer Jugendliebe, mit dem sie ursprünglich nach Kanada auswandern wollte, bis ihr Bruder überraschend starb. Jack ist total wütend, will ihr nicht bei ihrer Suche helfen. Bis Zoe ohnmächtig wird, als Folge ihres Aneurysmas.. Nun erklärt er sich aus Sorge doch bereit, ihr zu helfen und beide wagen die Reise in die Vergangenheit.

Ein wunderschönes Buch, das mich sehr berührt hat. Zoe ist ein toller Charakter, sehr eigenständig, liebevoll aber auch dickköpfig. Jack passt sehr gut zu ihr, die beiden ergänzen sich perfekt.
Der Schreibstil war sehr locker und flüssig, ich kam gut voran beim Lesen. Bin schlichtweg begeistert!

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 17.07.2017

Ein wunderschönes, berührendes Sommerbuch

0

Bewertet mit 5 Sternen

Zoe ist sehr krank und muss sich einer schwierigen Operation stellen. Bevor sie das kann, reist sie nochmal nach Cornwall zurück, an den Ort, an dem ihr Bruder Chris ums Leben kam ...

Bewertet mit 5 Sternen

Zoe ist sehr krank und muss sich einer schwierigen Operation stellen. Bevor sie das kann, reist sie nochmal nach Cornwall zurück, an den Ort, an dem ihr Bruder Chris ums Leben kam und an dem sie ihre große Liebe zurückgelassen hat.
Kann sie die Umstände um Chris Tod aufklären und kann sie sich ihrer Vergangenheit stellen?

Meine Meinung:
Dies war mein erter Roman von Kathryn Taylor, aber gewiss nicht mein letzer.
Als ich das Cover sah, vermutete ich einen lockeren Liebesroman, aber dem ist nicht so. Mich hat die Geschichte von der ersten Seite an gepackt und in ihren Bann gezogen
Es gibt zwei Erzählstränge, was mich zu Beginn etwas gestört hat, aber die Auflösung ist gut gemacht, die losen Fäden werden gut verknüpft.
Mich hat diese Geschichte jedenfalls sehr berührt und hervorragend unterhalten.

Fazit:
Eine wunderschöne, berührend erzählte Geschichte, bei der mal nicht die Krankheit der Protagonistin im Vordergrund stand.
Volle Leseempfehlung.

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 12.07.2017

Wunderschöner Roman über die Macht der Liebe

0

„Wildblumen Sommer“ von Kathryn Taylor ist viel mehr als nur ein Liebesroman. Es ist ein Buch, das mich als Leser rundum glücklich und zufrieden macht. Traumhafte Landschaften, sympathische Figuren, ein ...

„Wildblumen Sommer“ von Kathryn Taylor ist viel mehr als nur ein Liebesroman. Es ist ein Buch, das mich als Leser rundum glücklich und zufrieden macht. Traumhafte Landschaften, sympathische Figuren, ein ungeklärter Todesfall, Familiengeheimnisse, gleich zwei romantische Liebesgeschichten und ein Happy End. Was will man mehr?
Ich schlage den Buchdeckel auf, lese die ersten Zeilen, versinke in der Geschichte und will gar nicht mehr aufhören zu lesen. Kathryn Taylor schafft es mal wieder mich mit ihrem bildlichen Schreibstil in ihren Bann zu ziehen. Die Geschichte erzählt sich flüssig, lässt sich sehr angenehm lesen und setzt das Kopfkino perfekt in Gang. Ich bin sofort mittendrin im wunderschönen Cornwall. Das weckt viele schöne Urlaubserinnerungen in mir, es ist als würde ich wieder an den Klippen stehen und auf das Meer hinausschauen -Urlaubsfeeling pur.
Zudem machen es einem die sympathischen Hauptfiguren leicht sich in der Geschichte zu verlieren. Neben der unglücklichen Liebesgeschichte von Zoe und Jack, weiß auch der zweite Handlungsstrang mit Rose und Simon in London den Leser zu fesseln.
Was mir besonders an diesem Roman gefällt ist die dramatische Komponente. Wie kam Zoes Bruder Chris wirklich ums Leben? War es ein Mord? Ein Unfall oder gar Selbstmord? – Diese Frage zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Roman und verleiht ihm einen mystisch-kriminalistischen Touch.
Mir hat das Buch super gefallen, deshalb möchte ich eine kleine Warnung an alle Leser die keine notorischen Nachteulen sind herausgeben: Achtung! Kathryn Taylor’s Roman „Wildblumen Sommer“ ist nicht nur fesselnd und spannend, sondern auch ein echter Schlafräuber. Also … Wecker stellen nicht vergessen!
Fazit: Wunderschöner Roman über die Macht der Liebe, voller Gefühl, Leidenschaft und atemberaubender Spannung. Empfehlung von mir: Lesen … Lesen …. Lesen … und verzaubern lassen.

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 12.07.2017

Viel mehr als nur ein Sommer...

0

Schon das Buchcover ist mir sofort aufgefallen, da es mich an die typisch englischen Tapeten mit Blumen erinnert hat. Der Titel „Wildblumensommer“ verspricht ein unterhaltsames Sommer-Urlaubs-Liebes-Buch ...

Schon das Buchcover ist mir sofort aufgefallen, da es mich an die typisch englischen Tapeten mit Blumen erinnert hat. Der Titel „Wildblumensommer“ verspricht ein unterhaltsames Sommer-Urlaubs-Liebes-Buch – und ja, das ist es auch!

„Ein unvergesslicher Sommer“ - so beginnt der Klappentext auf der Rückseite... und diesen kann mehr mehrdeutig verstehen:

In einem unvergesslichen Sommer vor vielen Jahren hat Zoe, die Protagonistin des Romans – eine junge, erfolgreiche, verlobte Unternehmerin, welche in London in der Firma ihres Vaters arbeitet, durch einen tragischen Vorfall in einem Urlaubsort in Cornwall ihren Bruder Chris verloren. Die Ursache wurde nicht ermittelt; Schuldige nur hinter vorgehaltener Hand gefunden.

Im Sommer diesen Jahres hat Zoe von ihrer schweren, tödlich endenden Krankheit erfahren und entschließt sich spontan, nach Cornwall fahren, um dort Antworten auf die noch offenen Fragen zum Tod ihres Bruders zu bekommen. Dort trifft sie auch auf ihren ehemaligen Freund Jack. Sie begibt sich in Lebensgefahr, um das Rätsel „Chris“ zu lösen, bekommt unerwartet Hilfe von Jack und seiner Familie und erfährt letztendlich, was ihre Liebe immer im Weg stand.

In genau diesem Sommer tauscht Rose, eine ehemalige Freundin von Zoe, ihr Haus – das ehemalige Ferienhaus von Zoe`s Familie – mit dem Anwesen von Zoe in London und lernt dort Simon, einen erfolgreichen Anwalt kennen und lieben. Rose erlebt eine aufregende Zeit und kommt ihrem Wunsch, Designerin zu werden, immer näher. Durch ein Geständnis gerät die Liebe ins Wanken und Rose kehrt nach Hause zurück.

Diese drei „Sommer“-Geschichten sind nun geschickt miteinander verwoben, denn die eine Geschichte gibt es ja ohne die andere nicht. Auch wenn man erst mal vermutet, dass sich diese Wechsel anstrengend lesen lässt, so kam mir das nicht so vor: die einzelnen Geschichten waren so eindrücklich und unterschiedlich, aber auch so spannend, dass man gut hin- und herwechseln konnte und gleichzeitig ungeduldig wartete, bis die Fortsetzung des gerade spannenden Teils kam.

Ausschlaggebend dafür ist auch die angenehme, bildhafte Sprache der Autorin, die es einem sehr leicht macht, sich in die jeweilige Situation hineinzuversetzen. Oft habe ich mich selbst nach England & Wales zurückgesetzt gefühlt – habe das kleine Urlaubscottage vor meinem inneren Auge gesehen und die Luft an den Klippen gespürt. All dies hat Kathryn Taylor mit ihrem Schreibstil geschafft und das finde ich wunderbar!

Das Ende ist übrigens wieder dreigeteilt, denn alle drei „Sommer“-Geschichten bekommen einen eigenen – teils überraschenden – Abschluss. Mit ein bisschen Bedauern habe ich das Buch nach dem Zuendelesen zugeklappt... und werde es sicherlich noch mal zur Hand nehmen und mich in die Geschichten von Zoe und Rose mitnehmen lassen.

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung