Leserunde zu "Midnight Blue" von L.J. Shen

Die heißeste Rockstar-Romance des Jahres!
Cover-Bild Midnight Blue
Produktdarstellung
(34)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

L. J. Shen (Autor)

Midnight Blue

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird - vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

"Ein wunderschönes, herzzerreißendes Must-Read." HELENA HUNTING

Nach den SINNERS OF SAINT - der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 08.07.2019 - 28.07.2019
  2. Lesen 12.08.2019 - 01.09.2019
  3. Rezensieren 02.09.2019 - 15.09.2019

Bereits beendet

Nach den Sinners of Saint - der neue Roman von Bestsellerautorin L.J. Shen

Sexy, düster und unwiderstehlich

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf 1 von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.09.2019

Wie ein Licht am mitternachtsblauen Himmel...

2

Nach dem Unfalltod ihrer Eltern ist für Indigo Bellamy nichts mehr so, wie es einmal war. Nicht nur die täglichen Erinnerungen an ihre Eltern, machen ihr zu schaffen. Auch ihr verbitterter Bruder Craig ...

Nach dem Unfalltod ihrer Eltern ist für Indigo Bellamy nichts mehr so, wie es einmal war. Nicht nur die täglichen Erinnerungen an ihre Eltern, machen ihr zu schaffen. Auch ihr verbitterter Bruder Craig und dessen kleine Familie bereiten ihr zusätzlich zu der prekären finanziellen Situation Kopfzerbrechen. Auf ihrer verzweifelten Jobsuche stößt Indie auf ein verlockendes Jobangebot, allerdings ahnt sie dabei noch nicht, dass dieser Job nicht nur ihr Leben verändern wird, er wird ihr zugleich auch alles abverlangen. Als persönliche Assistentin vom weltberühmten Musiker Alex Winslow wird sie diesen nicht nur für die nächsten drei Monate auf seiner Tournee begleiten, sie muss auch dafür sorgen, dass er clean bleibt. Keine einfache Aufgabe, denn Alex ist alles andere als ein handzahmer Schmusesänger. Doch schon bald muss Indigo erkennen, dass unter der bockigen und störrischen Fassade ihres neuen Chefs mehr schlummert als gedacht. Eine Erkenntnis, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird...


Die Geschichte um Indigo und Alex hat mir sehr gut gefallen und mich, entgegen der vielen eher durchwachsenen Meinungen anderer Leser, begeistern können. Der Autorin ist es mit ihrer lockeren und doch stetig ausdrucksstarken Erzählweise eine Sogwirkung zu erzielen, welcher ich mich als Leserin nur schwer entziehen konnte. Zu unerwartet waren manche Wendungen, zu fesselnd der Schreibstil und zu spannend die Entwicklungen zwischen den Protagonisten. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass die Handlung wechselseitig von Indigo und Alex wiedergegeben wird, was nicht nur guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gegeben hat, sondern zugleich auch dafür gesorgt hat, dass mir deren Handlungen nachvollziehbarer und authentischer erschienen sind. Oft habe ich mitgelitten und gehofft, aber auch so manches Schmunzeln konnte ich während des Lesens nicht unterdrücken, zu dreist und flach waren hier manche Sprüche, vornehmlich vom männlichen Protagonisten Alex. Besonders positiv aufgefallen sind mir die Entwicklungen die beide Protagonisten während der Handlung durchleben. War Indigo anfänglich noch eher ruhig und stellenweise unsicher, ist sie während des Handlungsverlaufes nicht nur zunehmend selbstsicherer geworden, sondern hat zugleich auch in anderen Belangen enorme Fortschritte gemacht. Alex hingegen ist vom großspurigen Rockstar mit Neigungen zu Exzessen zu einem deutlich bodenständigerem und ruhigerem Menschen geworden, welcher bei mir während des Lesens zunehmend an Sympathie gewinnen konnte. Insgesamt ist L. J. Shen auch mit "Midnight Blue" eine großartige Geschichte gelungen, welche mich nicht nur fesseln und begeistern konnte, sondern zugleich auch mühelos mit ihren Vorgängern mithalten kann. Aber auch die äußere Gestaltung konnte mich überzeugen, da sie nicht nur passend zum Inhalt gewählt wurde, sondern zugleich auch hochwertig und beinahe edel wirkt. "Midnight Blue" erzählt nicht nur eine fesselnde und prickelnde Geschichte, sondern überzeugt auch durch eine Prise Humor und Tragik, weshalb ich es absolut empfehlen kann.




  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 06.09.2019

Das Schicksal

2

Klappentext

Indigo Bellamy denkt nicht lange nach, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Welttournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht ...

Klappentext

Indigo Bellamy denkt nicht lange nach, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Welttournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert über die Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wurde - vom ersten Moment an sprühen zwischen ihm und Indigo heftig die Funken. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

Cover und Schreibstil

Ich finde das Cover sehr schön und es passt auch perfekt zur Geschichte.
Man merkt nach dem man die Geschichte gelesen hat, dass das Cover auch doppeldeutig ist.
Die Gitarre weist auf Alex hin, das Blau auf Indie und die Art wie scheinbar spielt deutet auch auf die Story hin. Dies ist ein Cover welches mehr als rund ist.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.

Inhalt

Die beiden Protagonisten können nicht unterschiedlicher sein und trotzdem passen sie irgendwie einfach zusammen.
Die beiden kämpfen jeder für sich gegen ihre Dämonen. Jeder auf seine Weise, die beiden sind sehr liebevoll gestaltet und sie sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Es wird am Schluss noch mal richtig spannend und mit einigen Wendung habe ich nicht gerechnet.
Es war auch nicht zu kitschig oder zu viel gewollt, dass passiert ja schon mal ganz schnell.
Die Handlung ist nachvollziehbar und realistisch wenn man mal davon ausgeht, man bekommt so einen Job. :D
Indies Schicksal und das ihres Bruders geht mir aber besonders nah, die Art der Bewältigung ist tiefgehende ausgearbeitet und man kann sich reinfühlen.

Fazit

Das ist ein Buch welches nicht nur ein tolles Cover hat sondern auch mit Herz, Witz und Dramatik aufwarten kann ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Achtung Suchtgefahr.



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 04.09.2019

Wunderschön verkorkst

1

Ich habe bereits einige großartige Bücher der Autorin gelesen und auch dieses Buch konnte mich absolut begeistern!

In Midnight Blue geht es um Indie, die für drei Monate den Babysitter für den rebellischen ...

Ich habe bereits einige großartige Bücher der Autorin gelesen und auch dieses Buch konnte mich absolut begeistern!

In Midnight Blue geht es um Indie, die für drei Monate den Babysitter für den rebellischen und drogensüchtigen Alex spielen soll.
Schon bei ihrer ersten Begegnung fliegen die Fetzen bei ihnen und bereits dort ist die Spannung zwischen ihnen wirklich greifbar.
Obwohl Alex der Meinung ist, dass Indie absolut nutzlos für ihn ist, hat er das Bedürfnis sie zu besitzen, sobald sie mit anderen Männern ihre Zeit verbringt.
So kommt es dazu, dass sie zu seiner Muse, seiner Inspiration wird und sie sich um Mitternacht im Flur ihres Hotels treffen.

Die Geschichte an sich fand ich wirklich spannend.
Es gab viele Wendungen, die ich nie erwartet hätte und die mich absolut umgehauen haben!
L. J. Shen hat zusammen mit dieser Geschichte auch großartige Charaktere erschaffen, die meiner Meinung nach auch sehr authentisch waren.
Da ich Teil der Leserunde zu dem Buch war, konnte ich natürlich auch lesen, was andere Leser beispielsweise von Alex gehalten haben.
Ich persönlich konnte sein ambivalentes Verhalten tatsächlich vollkommen nachvollziehen.
Angesichts der Tatsache, was er alles so durchmachen musste, fand ich es nur verständlich, dass er sich wie so ein Ekel benommen hat und ihm der zwischenmenschliche Kontakt etwas schwer fiel.
Letztendlich war er ja einfach nur süß, ich meine hallo?!, er hat sie Stardust genannt!
Indie mochte ich auch sehr gerne.
Sie hatte es in ihrer Vergangenheit nicht leicht und konnte trotzdem ihre Freundlichkeit bewahren.
Ich mochte ihre träumerische, aber auch realistische Art.

Der Schreibstil war einfach nur toll!
Es war die perfekte Mischung, aus Humor, Gefühl und Spannung und ich muss zugeben, dass ich mehr als nur einmal schmunzeln musste.

Wie eigentlich immer hat der Verlag beim Cover großartige Arbeit geleistet und ich war absolut hin und weg davon!
Das Cover greift genau das auf, worum es in dem Buch geht, ohne dass es überfüllt wirkt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 02.09.2019

Ohne Klischee & absolut lesenswert

1

Wo soll ich bloß anfangen seufz Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Der Schreibstil war so schön. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Leider musste ich zwischendurch aufhören zu lesen, weil ...

Wo soll ich bloß anfangen seufz Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Der Schreibstil war so schön. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Leider musste ich zwischendurch aufhören zu lesen, weil ich dieses Buch in einer Leserunde gelesen habe. Indigo war von Anfang an eine sehr sympathische Person und hat sich nie unterkriegen lassen. Auch Alex war eine tolle Persönlichkeit. Eigentlich war er ein ziemlicher Arsch, aber trotzdem konnte man ihn nicht hassen. Wenn ich mir da die After-Reihe vorstelle. Hardin war ein richtiger Arsch und ich habe ihn auch wirklich gehasst. Dieses Problem hatte ich in diesem Buch überhaupt nicht. Man hat einfach mit beiden absolut mitgefiebert. Und jetzt kommt einfach das Beste. Ich habe noch kein Buch gelesen, indem ich so viele schöne Zitate gefunden habe. Alex ist ein Künstler und hat auch in manchen Momenten wie ein Künstler gesprochen. Es war s schön was er manchmal gesagt hat. Zusätzlich gibt es noch ein paar Bonus Dinge die ich wirklich toll fand, nämlich einmal, dass ich es wirklich toll fand, dass immer wieder Liedtexte in der Geschichte zu finden sind, aus Alex Liedern. Zweitens, dass es einen vollständigen Text zu dem Lied Midnight Blue gibt, welches Alex für Indie geschrieben hat :SPOILER ENDE: und zu guter Letzt, dass am Anfang des Buches eine Playlist ist. Ich muss auch noch sagen, dass ich noch kein Buch gelesen habe, welches so ein Ende hat wie dieses. Das Ende hat die ganze Geschichte nochmal richtig schön abgerundet.

Fazit:
Ich fange mal so an: Das Buch hat eine Altersempfehlung von 16 Jahren. (Ich denke mal, dass ich es anmerken sollte) Jetzt zu meinem Fazit. Ich empfehle jedem dieses Buch es ist mal eine Rockstar Geschichte, die mir wirklich sehr gut gefällt. Sie ist nicht ganz so klischeehaft wie andere. Ich merke noch, für die die bei der Leserunde nicht dabei sein durften, dass sie sich unbedingt das Buch kaufen müssen und es lesen müssen. Es war einfach toll. Das Buch bekommt auf jeden Fall 5 Sterne von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 08.09.2019

Ein Wirbelsturm aus Gefühlen

2

Midnight Blue von L.J. Shen

Kurze Zusammenfassung
Indigo Bellamy begleitet Alex Winslow, einen Weltweit bekannten Rockstar, im Rahmen eines Jobs auf Tournee. Sie soll dafür sorgen, dass Alex Winslow nicht ...

Midnight Blue von L.J. Shen



Kurze Zusammenfassung
Indigo Bellamy begleitet Alex Winslow, einen Weltweit bekannten Rockstar, im Rahmen eines Jobs auf Tournee. Sie soll dafür sorgen, dass Alex Winslow nicht wieder Drogen und Alkohol nimmt, er soll sich ganz auf seine Musikkarriere konzentrieren. Doch das ist leichter gesagt als getan...

Cover und Schreibstil
Das Cover des Romans hat mir sehr gut gefallen, auf den ersten Blick habe ich die Gitarre und den Gitarristen gar nicht bemerkt. So hat dieses etwas Überraschendes, was durchaus zur Geschichte passt. Die Farben sind in Mitternacht Blau gehalten.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut lesbar. Die ganze Geschichte ist spannend geschrieben und hat mich von dem ersten Moment an gepackt.

Inhalt (Vorsicht mögliche Spoiler)
Alex Winslow und Indigo Bellamy sind die beiden Protagonisten des Romans.
Alex Winslow ist wirklich ein richtiger „Bad Boy“. Er sorgt immer für Skandale und wirkt wie ausgebrannt. Auch der nötige Respekt fehlt ihm an der ein oder der anderen Stelle. Doch er entwickelt sich in der Geschichte auch immer wieder weiter.
Indigo Bellamy ist eine richtige Powerfrau. Für ihre Familie nimmt sie den Job als „Babysitterin“ an und bietet Alex die Stirn. Es macht Spaß die Streitereien mit zu verfolgen.
Alex und Indie haben mir immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.

Der Roman hat einen Spannenden einstieg. Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam zwischen Alex und Indigo und man durchlebt mit ihnen ein Wirbelsturm aus Gefühlen wie Wut, Trauer, Liebe, Unverständnis und Freude.
Mir persönlich hat Indies plötzliche Hingebung zu Alex nicht gut gefallen, dennoch blieb der Roman bis zum Schluss (mit überraschenden Wendungen) spannend.

Fazit
Der Roman hat mir sehr gut gefallen, es gab Abende, an denen ich das Buch nicht zur Seite legen konnte. Trotz kleiner Schwächen war die Handlung nachvollziehbar, spannend und eine schöne, rockige Liebesgeschichte.

Vielen Dank an die Lesejury, dass ich den Roman kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik