Leserunde zu "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl

Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...
Cover-Bild Berühre mich. Nicht.
Produktdarstellung
(37)
  • Cover
  • Dramaturgie
  • Figuren
  • Gefühl
  • Geschichte
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Laura Kneidl (Autor)

Berühre mich. Nicht.

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 28.08.2017 - 17.09.2017
  2. Lesen 02.10.2017 - 22.10.2017
  3. Rezensieren 23.10.2017 - 05.11.2017

Bereits beendet

Es ist die große Liebesgeschichte des Jahres! Sage' und Lucas Geschichte geht unter die Haut!

Begleitet Sage auf ihrem Weg in ein neues Leben, in dem sie ihre Vergangenheit für immer vergessen möchte!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.10.2017

Absolutes Highlight

0

Cover

Das Cover von "Berühre.mich.nicht." ist einfach nur wunderschön, was soll man sonst dazu sagen. Allein deshalb ist es da Buch schon wert gekauft zu werden, oder etwa nicht?

Und zum Titel: Dieser ...

Cover

Das Cover von "Berühre.mich.nicht." ist einfach nur wunderschön, was soll man sonst dazu sagen. Allein deshalb ist es da Buch schon wert gekauft zu werden, oder etwa nicht?

Und zum Titel: Dieser hat mich auch direkt schon angesprochen gehabt und er passt wirklich perfekt. Wenn man ein bisschen in dem Buch gelesen hat, versteht man das sehr gut.
Schreibstil

Laura Kneidls Schreibstil ist wirklich einzigartig toll. Ich kann nichts bemängeln oder dergleichen. Ich konnte mir diese ganze "Welt" perfekt vorstellen und mir kommt es so vor, als hätte ich die Geschichte von Sage und Luca hautnah miterlebt.

Ich habe das Buch förmlich verschlungen, den wenn ich einmal angefangen habe zu lesen konte ich praktisch nicht mehr aufhören.

Das kenne ich auch schon von anderen Büchern von ihr, die ich auch sehr empfehlen kann übrigens.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Sage geschrieben und das fand ich auch so sehr passend, weil man ihre Gefühle und Gedanken am besten mitempfinden konnte. Bei Luca hat man das auch so immer sehr gut verstanden.
Charakter

Die Charaktere in dieses Buch sind wirklich einzigartig wie auch der Rest. Die Personen in diesem Buch sind soo real und es ist als würde man sich mit ihnen anfreunden, das klingt vielleicht komisch, aber anders kann ich es nicht ausdrücken.

Ich liebe alle wirklich sehr (abgesehen von einer Ausnahme, diese Person hasse ich nämlich abgrundtief...).

Sage ist eine Person, die sehr selbstsändig ist und sich nicht so einfach von anderen Personen helfen lässt. Sie vertraut anderen auch nur extrem schwer aufgrund der Handlung einer gewissen Person, wer wissen will, was dahinter steckt, muss natürlich das Buch lesen.

Sage ist super lieb und sympathisch und ich finde sie klasse als Hauptprotagonistin. Sie ist eine echte Kämpfernatur und kämpt sich Tag für Tag durch das Leben. Außerdem tut sie wirklich sehr viel für die, die sie liebt, und opfert sich auch mal selbst für diese...

Sie selbst hält allerdings nicht sehr viel von sich, was ja ziemlich typisch ist.

Luca ist mein absoluter Lieblingscharakter (sorry Sage) einfach.

Er ist ein Booknerd und ist sehr einfühlsam und er sieht auch noch mega aus?! Das ist DER perfekte männliche Protagonist für ein New-Adult Buch und dabei trotzdem noch realistisch irgendwie. Es kommt nicht so rüber, als wäre er einfach mal eben ausgedacht, es kommt mir so vor als wäre er aus der realen Welt ausgeschnitten und in das Buch eingefügt worden.

Ich finde Luca einfach toll und er ist perfekt (wider dieses Wort, aber geht nicht anders) für Sage, er hilft ihr und sie ihm. Luca hat nämlich auch so seine Probleme und das ist es wohl, was ihn so real macht und nicht nur wie eine fiktive Figur erscheinen lässt.

Die Nebenfiguren wie beispielsweise Lucas Schwester April und sein bester Kumpel finde ich auch alle richtig toll. Sie machen das Buch noch besser und Charaktere wie Sages Schwester und ihre Mutter bringen machen es dann auch wieder so echt.
Geschichte

Die Geschichte ist (mal wieder) einfach perfekt, ich kann bei diesem Buch (leider) keine Kritikpunkte finde, aber das muss ja auch nicht sein, oder?

Es geht ziemlich schnell los und man lernt Sage und ihr Problem mit anderen Leuten kennen. Sie lernt dann auch früh Luca kennen, aber das ist defintiv keine "Liebe auf den ersten Blick"... also irklich ganz anders. Es geht eher langsam und dann ganz schnell.

Sage muss auch erst zwangweise mit Luca abhöngen und lernt ihn auch besser kenne, weil sie mit seine Schwester ihre einzige Freundin in der neuen Stadt ist. April ist ein so offener Mensch und empfängt Sage mit offenen Armen und ich fand die Szenen zwischen den beiden immer so schön. In dem Buch kamen dann auc öfter Serien (Netflixserien) vor, die ich jetzt gerne gucken würde (hihi).

Wie auch immer: Ihc weiß nicht wie viel ich sagen soll ohne zu spoilern. Deshalb kürze ich mal etwas ab und komme noch kurz zu den letzten ca. 50 seiten.

Dieser letzte Teil hat mich einfach fertig gemacht! Erst war es einfach so extrem schön unddann von einen auf den andern Moment kam ein anruf, der alles zerstört hat...

Das Ende ist echt fies, aber zum Glück erscheint Band 2 am 26.Januar 2018.
Fazit

Dieses Buch muss jeder gelesen haben, es ist keine 0815 Liebesgeschichte. Es ist etwas ganz besonderes, einzigartiges und neues. Also wikrlich unbedingt sofort lesen! Das mit dem Ende solrte man einfach in Kauf nehmen, es lohnt sich. Ich freue mich schon riesig auf Band 2 und mehr von Sage und Luca (besonders Luca, ich liebe ihn hihi)

  • Cover
  • Dramaturgie
  • Figuren
  • Gefühl
  • Geschichte
Veröffentlicht am 01.11.2017

Viel Romantik und Gefühl!

0

Plot:
Sage hat ihr altes Leben hinter sich gelassen und will ganz neu anfangen. Leider ist das hinter sich lassen, nicht so einfach, wenn man unter einem Trauma leidet. Aber Sage ist stark und versucht ...

Plot:
Sage hat ihr altes Leben hinter sich gelassen und will ganz neu anfangen. Leider ist das hinter sich lassen, nicht so einfach, wenn man unter einem Trauma leidet. Aber Sage ist stark und versucht das Positive im Leben zu sehen. Mit April lernt sie ihre erste Freundin am College kennen und mit Luca einen Jungen, der ihr Trauma erschüttert – und es zu umgehen scheint. Niemals hätte sie gedacht, dass jemand dazu fähig wäre. Ob sie Luca vertrauen kann?

Meine Gedanken:
Von Laura wollte ich schon so lange ein Buch lesen und besonders dieses hat mich gereizt, da es zu den Büchern gehört, die ich liebe, aber viel zu wenig lese. Sage mochte ich von der ersten Seite, obwohl ich ein wenig brauchte, um in die Story zu finden – was aber auch daran liegen kann, dass ich in letzter Zeit so viel Fantasy gelesen habe!
Neben Sage sind mir auch viele der anderen Charaktere ans Herz gewachsen. Sie sind alle ganz wundervoll geschrieben und arbeiten wunderbar miteinander und der Story. Auch diese ist mit viel Liebe ins Detail ausgearbeitet. Die Geschichte erscheint an keinem Punkt flach oder langweilig. Zudem hatte ich am Anfang das Gefühl, dass ich die Story durchschaut hätte, aber dann war alles ganz anders als erwartet!
Besonders hat mir gefallen, wie gut Sages Gefühle beschrieben sind. Man durchlebt als Leser alles mit ihr und kann jedes Wort nachvollziehen, das Laura geschrieben hat.
Leider hat mich das Buch nicht festgehalten. Oft habe ich es zur Seite gelegt und dann nicht mehr daran gedacht, dass ich es gerade lese. Ich bin mir unsicher, ob das mit dem Buch oder meinem allgemeinen Gemütszustand zutun hatte – denn im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Irgendwie hat einfach eine Kleinigkeit gefehlt.
Trotzdem freue ich mich auf den zweiten Band, denn das Ende hat mit vollkommen unverhofft getroffen und ich will unbedingt wissen, wie es weiter geht!
Es ist das perfekte Buch für alle, die Romantik und viel Gefühl wollen. Berühre Mich. Nicht. ist das richtige Buch um sich an kalten Wintertagen mit einem Tee aufs Sofa zu kuscheln!

Minus-Points:
-Es hat mich nicht festgehalten.
-Das Potenzial kann noch ausgeschöpft werden.
Plus-Points:
+Wundervoll ausgearbeitete Charaktere und Plot.
+Es schweigt nicht über schwierige Themen.
+Leicht geschrieben.
+Sehr gut beschriebene Gefühle.
+Das Cover!

Lieblingszitat: „Unterhaltungen können zu Gefühlen führen, Sex täuscht sie nur vor. Und wenn erst einmal Gefühle im Spiel sind, ist es leicht, verletzt zu werden.“
Lieblingscharaktere: Sage, Luca & April

Anmerkung: Die Fortsetzung „Verliere mich. Nicht.“ erscheint am 26. Januar 2018.

Rating: 4 of 5 Stars – ★★★★
Letzte Worte: Vielen Dank an die Lesejury und Bastai Lübbe für das Vorabexemplar!

  • Cover
  • Dramaturgie
  • Figuren
  • Gefühl
  • Geschichte