Leserunde zu "Cold Princess" von Vanessa Sangue

Band 1 der düsteren Liebesroman-Reihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue!
Cover-Bild Cold Princess
Produktdarstellung
(40)
  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Vanessa Sangue (Autor)

Cold Princess

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt ...

"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten

Band 1 der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue






Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.01.2018 - 04.02.2018
  2. Lesen 19.02.2018 - 11.03.2018
  3. Rezensieren 12.03.2018 - 02.04.2018

Bereits beendet

Düster und verboten: Vanessa Sangue weiß, was LYX-Leserinnen lieben und wir freuen uns ganz besonders, dass sie die Leserunde begleiten wird!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Cold Princess" von Vanessa Sangue und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

"Cold Princess" ist der Auftakt einer 2-bändigen Reihe. Band 2 heißt "Fire Queen" und erscheint am 27.07.2018.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.03.2018

Der Auftragskiller und seine Eisprinzessin

0

Band 1 der düsteren Cosa Nostra Liebesromanreihe durfte ich für eine Leserunde bei der Community und Austauschplattform Lesejury von Bastei Lübbe lesen, bewerten und rezensieren. Für mich ist es mein erstes ...

Band 1 der düsteren Cosa Nostra Liebesromanreihe durfte ich für eine Leserunde bei der Community und Austauschplattform Lesejury von Bastei Lübbe lesen, bewerten und rezensieren. Für mich ist es mein erstes Buch der Autorin Vanessa Sangue, aber definitiv nicht mein letztes. Durch ihre Art zu schreiben und den tollen Mix hat sie mich neugierig auf ihre andere Werke gemacht.

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen. Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Zum Inhalt: Eine junge Erbin mit einem Herz aus Eis. Eine düstere Welt, voller Intrigen und tödlichen Geheimnissen. Eine Liebe so dunkel und unaufhaltsam, dass alles ins Wanken geraten wird. Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien in Palermo darf Saphira De Angelis (26) sich keine Schwäche erlauben. Einzig für Madox Cebero Caruso, Mitglied ihrer famiglia, empfindet sie mehr, als sie sich selbst eingesteht. Aber als ein Anschlag auf sie verübt wird, muss Saphira mit Madox untertauchen und ihr Leben - wie ihr Herz - in seine Hände legen. Ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt ...

Etwas besonderes was sofort auffällt ist die Anmerkung der Autorin, die gleich alles noch mal an Neugierde anpackt. Sie vergibt vorab eine Warnung, dass es sich bei dieser Lektüre um keine märchenhafte Liebesgeschichte handelt und ich kann versprechen das ist sie auch nicht. Vielmehr begibt man sich auf eine düstere Reise einer Mafiadystanie und keinem Blümchensex. Aber davon lass ich mich nicht abschrecken und wurde auch nicht enttäuscht und habe sogar noch schlimmeres befürchtet.
Mit den beide Hauptprotagonisten konnte ich mich schnell anfreunden und sympathisieren. Beides sind sehr charismatisch, aufregend, geheimnisvoll und beeindruckend.

Saphira ist der Capo, die Anführerin, ihrer famiglia und in früher Jugend schon durch einen harten Schicksalsschlag ganz alleine. Zwar hat sie noch einen kleinen Familienanteil und ihre große Mafiafamilie, aber sie gibt sich immer distanziert und kühl. Doch ist sie wirklich so hart und stark zugleich. Sie versucht ihren Schmerz anderweitig zu lindern, lässt aber niemanden zu nah an sich heran. Und dann gibt es da noch den Feind in der Stadt, die andere famiglia, die Vargas. Alles dreht sich alleinig um Beziehungen, Kampf und Macht, aber auch Liebe und Hass. Saphira hat vier feste Regeln für sich:

1. Zeige keine Gefühle. 2. Erlaube dir keinerlei Schwäche. 3. Töte alles, was eine Bedrohung darstellt. 4. Verliebe dich niemals.

Doch kann sie wirklich alle 4 Regeln befolgen und aufrechterhalten? Wäre da nicht Madox...

„Ihr Motto: Lass niemanden zu nah an dich heran, dann kannst du auch nicht verletzt werden.“

Madox, ist der Auftragskiller ihrer famiglia. Alles an ihm strahlt Dominanz aus, doch er hat auch Herz und Verstand. Eigentlich müsste er sich Saphira unterordnen, doch sie hat ihren gewissen Reiz für ihn. Madox hat ein Geheimnis, doch bevor er etwas tut was er bereuen könnte, möchte er die Wahrheit herausfinden. Er beginnt ein gefährliches Spiel, doch wieviel davon ist nur gespielt?

Auch die anderen Charaktere sind sehr gut dargestellt und man weiß noch nicht wer wirklich für welche Seite spielt. Sehr ausdrucksstark und sympathisch war mir auch Damiano, der beste Freund von Madox. Und Emiola, ein Freund und wichtigster Vertrauter von Saphira.

Die Handlung ist sehr rasant, überwiegt dennoch vor Spannung und hält einen fesselnd in seinen Bann. Die tiefe hinter den Fassaden und die Geschichte sind sehr gut getroffen und macht es zu einem wahren Leseerlebnis. Ich mag auch den Mix der dahintersteckt. Die dargestellten Sexszenen sind sicherlich nichts für Jeden, denn sie sind teilweise schon härter oder gewaltvoller als gewöhnlich. Auch wenn für mich dort Tabus dabei waren, fand ich diese Szenen dennoch sinnlich, sehr leidenschaftlich und hoch erotisch dargestellt. Aber auch der weiche Kern kommt hier durch und es geht auch mal sanfter zu. Einfach pures Verlangen und die Hingabe dazu mit Kontrollverlust.
Zum Schluss gibt es einen kleinen fiesen Cliffhanger, der einem dem Atem anhalten lässt und weite Spekulationen für Teil 2 offen lässt. Dennoch passt er sehr gut zum gesamten Fortgang des Buches.

„Bedroht er nur mein Herz oder auch mein Leben und unser Imperium?“

Der Schreibstil ist einfach fesselnd, wunderbar leicht und erzählt eine spannende, dramatische und auch ergreifende Geschichte. Ich war vom ersten Wort bis zum letzten begeistert. Immer wieder wurden Wendungen und Ereignisse eingebaut. Man konnte miträtseln und mitfiebern. Es gab aber auch einige Momente zum schmunzeln zwischen der Dramatik hinter der Story. Sowie auch sehr emotionale Momente. Die Kapitel haben eine angenehme Leselänge und flogen nur so dahin. Die Erzählperspektive der beiden Hauptprotagonisten wird stetig im Wechsel durchgeführt. Diese sind angegeben, so kommt man nicht durcheinander. Aber auch Guiseppe und Damiano durften zu Wort kommen. Die Erzählweise im Perspektivenwechsel aus beiden Sichten gefällt mir sehr gut. So kann ich mich besser in beide hineinversetzen, ihre Handlungen und Gefühle verstehen. Auch die Ausflüge in die Vergangenheit haben mir gefallen.

Das Cover ist einfach nur sagenhaft wunderschön. Der Hintergrund ist in schwarz und darauf funkeln kleine und größere Diamanten die ein atemberaubendes Abendkleid von Saphira darstellen. Es ist kühl, klassisch, aber auch sehr elegant und verkörpert die perfekte Eisprinzessin. Derzeit liegt mir nur das Manuskript vor, aber das Printexemplar habe ich schon in den Händen gehalten und es sieht noch schöner aus.

Mein Fazit: Ein Wahnsinns guter Auftakt der Dilogie, mit Spannung, Dramatik, ein Leben in der Mafiafamilie und jeder Menge unausgesprochener Seelenverwandtschaft zweier toller tiefsinniger Charaktere. Ein Spiel um Macht, Verlangen und Liebe. Absolute Leseempfehlung für mutige Lese und Genreliebhaber. Freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung mit Band 2 „Fire Queen“, dieser erscheint am 27. Juli 2018.

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 18.03.2018

Ein absolutes Lesehighlight 2018!!!

0

"Cold Princess" von Vanessa Sangue


Cover und Titel
Das Cover ist farblich schlicht gehalten, doch beim genaueren Hinsehen wirkt es relativ elegant aber vermittelt ebenfalls eine kalte sowie düstere Atmosphäre. ...

"Cold Princess" von Vanessa Sangue


Cover und Titel
Das Cover ist farblich schlicht gehalten, doch beim genaueren Hinsehen wirkt es relativ elegant aber vermittelt ebenfalls eine kalte sowie düstere Atmosphäre. Dieses Cover ist sehr gelungen und ein Hingucker in jedem Bücherregal.

Auch passt es inhaltlich gut, da es hier auch um Mafiafamilien geht, deren Umgang miteinander auch eher kalt ist.

Ebenfalls passend ist das Cover zur Hauptprotagonistin Saphira, die sich auch zunächst eher gefühlskalt gibt.

Auch der Titel Cold Princess passt treffend zu Saphira und lädt direkt zum Lesen ein, da man gerne erfahren möchte, wie es zu einer kalten Prinzessin gekommen ist.

Die Kombination aus Cover und Titel sind sehr gelungen und verleiten einem dazu, sich das Buch mal genauer ansehen zu wollen.


Inhalt

Zwei verfeindete Mafiafamilien
Zwei mit dem gleichen Ziel: Rache für den Tod ihrer Familien
Zwei mit unterschiedlichen Herangehensweisen
Zwei die gefürchtet werden
Zwei die zueinanderfinden
Zwei auf der Suche nach der Wahrheit

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.


Saphira De Angelis ist das Oberhaupt ihrer Casa Nostra, einer der mächstigsten Mafiafamilien, und trägt große Verantwortung, so dass sie sich keinerlei Schwächen erlauben kann. Sie hat ihre Familie vor vielen Jahren bei einem Attentat verloren und versucht seit dem den Schuldigen zu finden..

Madox ist neu als Mitglied ihrer Leibwache und er schafft es mit seiner Art einen bleibenden Eindruck bei Saphira zu hinterlassen, doch dies könnte Saphira zum Verhängnis werden, den Madox ist nicht der für den er sich ausgibt.....


Allgemeine Informationen
Cold Princess ist der erste Teil eines Zweiteilers.
Fire Queen` ist der zweite Teil.


Meinung

1) Zeige keine Gefühle
2) Erlaube dir keine Schwächen
3) Töte alles, was eine Bedrohung darstellt
4) Verliebe dich niemals


Saphiras eiserne Regeln, doch was passiert wenn sie nicht nur eine dieser Regeln bricht, sondern gleich alle vier ......


Der Schreibstil ist fesselnd und spannend und erlaubt einen sofort in die Geschichte einzutauchen. Die Erzählperspektiven sind von Saphira und Madox, so dass man von beiden die Gefühle und Hintergründe ihres Lebens erfährt.

Auch überrascht die Autorin - im positiven - durch weitere Erzählperspektiven mit denen man nicht gerechnet hat, aber die für einen noch besseren Blick auf die Ereignisse sorgen.

Besonders durch den Erzählwechsel von Saphira und Madox wird dem Leser sehr früh deutlich, welche wahre Identität sich hinter Madox verbirgt und welche wahren Absichten er hat.

Nichtsdestotrotz schafft es die Autorin immer wieder, dass man Madox Auftrag Saphira zu töten vergisst, besonders dann wenn Madox sich von einer ganz anderen Seite zeigt.

Die Warnung, die die Autorin zu Beginn ausspricht sollte nicht unberücksichtigt bleiben, denn es gibt sicherlich einige die gewisse Szenen nicht gerne lesen möchten.

Cold Princess ist auf jeden Fall kein typischer und klischeevoller Liebenroman, wer also eine total romantische Liebesgeschichte auf rosa Wolken erwartet ist hier sicherlich falsch. Cold Princess ist so viel mehr. Ein spannungsvoller Roman, der sich mit der Thematik Mafia beschäftigt und voller Intrigen und Anschlägen steckt. Aber auch Gefühle fehlen hier nicht, jedoch sind diese nicht nur auf eine sehr emotionale Art dargestellt.

Die Mischung aus emotionalen Szenen (z.B. Familientragödien) und eiskaltem Mafiaalltag (Waffendeal, Mord) machen diesen Roman zu etwas besonderem und führen beim Leser zu unterschiedlichen Reaktionen, wie Mitgefühl und Gänsehaut. Manchmal vergisst man aber auch vor lauter Spannung zu atmen.

Neben den beiden Hauptcharakteren, Saphira und Madox, gibt es noch eine Reihe weiterer Personen auch hier schafft es die Autorin hervorragend, dass der Leser einige von denen trotz ihrer Taten ins Herz schließt und wiederum andere man überhaupt nicht leiden kann. Hier verrate ich nicht mehr, da jeder selbst diese Emotionen und Bindungen zu den Charakteren für sich aufbauen muss, dies ist der Autorin jedoch wunderbar gelungen.

Das Buch endet einem ganz schlimmen Cliffhanger, wo man am sich als Leser wünscht das Buch darf doch noch nicht zu Ende sein. Die größte Herausforderung wird es nun sein zu warten, bis Fire Queen erscheint.


Fazit
Ein absolut gelungenes Werk, welches durch die besondere Handlung glänzt. Aber auch durch die vielseitigen Charaktere, die man zu lieben und zu hassen gelernt hat.

Für mich persönlich gehört Cold Princess schon jetzt zu meinen Jahreshighlights 2018!!!

Zum Schluss ein großer Dank an Vanessa Sangue, dass sie diese tolle und etwas andere Geschichte mit uns allen teilt und an die Lesejury, dass ich vorab schon in die Welt der Cosa Nostra eintauchen durfte!!!

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 15.03.2018

Wie kann ein Mix aus Thriller und Romance gelingen?

2

Ich habe zuvor kein Buch von Vanessa Sangue gelesen, durch einige Recherchen aber festgestellt, dass ihr Spannung definitiv im Blut liegt.

Das Cover - so schön es auch ist - gibt leider keinerlei Hinweise ...

Ich habe zuvor kein Buch von Vanessa Sangue gelesen, durch einige Recherchen aber festgestellt, dass ihr Spannung definitiv im Blut liegt.

Das Cover - so schön es auch ist - gibt leider keinerlei Hinweise zum Inhalt, weshalb es mich nicht zu 100% überzeugen kann. Aber das ist natürlich eine Frage des eigenen Geschmacks. Umso mehr konnte mich dafür der Klappentext begeistern. Letztendlich stellte ich mir dabei eine entscheidende Frage: Wie kann ein Mix aus Thriller und Romance gelingen?

Der Schreibstil der Autorin ist klar, einfach, flüssig und verständlich. Satz für Satz fliegen die Seiten nur so davon. Der Perspektivenwechsel tut dem Ganzen keinen Abbruch.

Fakt ist, dass das Buch nichts für schwache Gemüter ist. Wer eine romantische Liebesgeschichte mit viel Tütü sucht, wird schwer enttäuscht sein. "Cold Princess" ist nämlich so viel mehr. Vor allem aber sehr düster. Bereits auf den ersten Seiten wurde ich von der Kaltblütigkeit der Protagonistin überrascht. Diese zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch, was es letztendlich so besonders macht. Ich habe bisher kein vergleichbares Buch gelesen. Schon gar kein "Dark Romance" Buch, das sich mit der Thematik von Mafias beschäftigt. Dafür bekommt Vanessa Sangue meinen größten Respekt. Hut ab, wirklich!

Unsere beiden Protagonisten sind umfassend beschrieben und trotz gewisser Handlungen irgendwie sympathisch. Es hat etwas gedauert, bis ich mit Saphira warm wurde, wohingegen ich Madox direkt mochte. Spürbar wird sofort, dass Saphira und Madox tiefgründigere Gefühle füreinander hegen, als ihnen lieb ist und deswegen sehr dagegen ankämpfen bzw. "miteinander" kämpfen.

Insgesamt fand ich den Verlauf des gesamten Buches sehr spannend, teilweise vorhersehbar und trotzdem abwechslungsreich, vor allem aber unheimlich gelungen. Vanessa Sangue hat ein Händchen dafür, ihre Leser in ihren Bann zu ziehen. Von mir gibt es daher eine klare Empfehlung. Der fiese Cliffhanger macht die Wartezeit auf Teil 2 schier unerträglich.

Danke, dass ich dieses Buch lesen durfte.

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 14.03.2018

Absolute Leseempfehlung

3

Inhalt
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie ...

Inhalt
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt.

Cover
Ich finde das Cover so wunderschön. Ich konnte die Augen gar nicht davon losreißen.
Sowas macht schon immer die Hälfte des Buches aus und auch vom Inhalt wurde ich nicht enttäuscht.


Schreibstil
Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr schnell in den Lesefluss rein.
Man will das Buch gar nicht aus der Hand legen und will immer mehr erfahren. Gerade der Perspektivenwechsel zwischen Madox und Saphira machen das Buch umso spannender und interessanter.

Charaktere
Saphira gibt sich nach außen hin kalt und herzlos. Sie ist der capo ihrer Familie ( Oberhaupt) Und diese ist ihr sehr wichtig. Gerade nachdem ihre Eltern und Bruder ums Leben gekommen sind, merkt man auch, dass sie immer noch damit zu kämpfen hat. Und da hilft ihr die Anziehungskraft zwischen ihr und Madox nicht weiter.
Madox ist dominant und gibt sich ebenso gefühllos wie Saphira. Doch auch spürt die Anziehungskraft und kann diese nicht lange ignorieren.
Mir haben die Charaktere auf ganzer Linie überzeugt und ich habe mit ihnen gelitten und gekämpft.

Die Nebencharaktere lockern die ganze Situation etwas auf und manche wird man hassen und andere wird man in sein Herz schließen.


Fazit
Die Geschichte zwischen zwei Mafiafamilien finde ich sehr interessant, vor allem weil sich diese immer mehr zuspitzt im Laufe des Buches und man muss einfach die ganze Zeit weiterlesen.
Viele Geheimnisse werden offenbart und die Anziehungskraft zwischen den beiden Hauptcharakteren ist nicht zu ignorieren.
Man wird verwirrt und überrascht und das macht die perfekte Mischung aus.
Ich fand die Geschichte super interessant und hätte ich das Buch nicht während einer Leserunde gelesen hätte ich das Buch innerhalb von 2-3 Tagen verschlungen.
Es geht zwar manchmal etwas Brutal vor aber dafür ist das Vorwort ein guter Hinweis und man kann sich darauf vorbereiten. Ich persönlich mag gerne solche Bücher, weil sie auch die harten Seiten von Menschen zeigen.
Das Buch verdient volle 5 Sterne und ich bin gespannt wie es weitergeht, da uns die liebe Vanessa mit einem überraschenden Ende zurück lässt.

Danke nochmal an Lesejury und den LYX-Verlag für das Leseexemplar und auch vielen Dank für die Diskussion mit euch. Ganz großer Dank an Vanessa Sangue für die Bereitstellung des Buches und für die wundervolle Geschichte, die mich ganz überzeugen konnte.
Ich freue mich auf den 2. Teil.

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 14.03.2018

Ein Jahreshighlight, das es wert ist!

2

Allgemeines
Titel: Cold Princess
Autor: Vanessa Sangue
Preis: 12.90 Euro
Verlag: Lyx Verlag
Format: broschiert
Seitenzahl: 352
ISBN: 9783736304369


Klappentext
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ...

Allgemeines
Titel: Cold Princess
Autor: Vanessa Sangue
Preis: 12.90 Euro
Verlag: Lyx Verlag
Format: broschiert
Seitenzahl: 352
ISBN: 9783736304369


Klappentext
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt -



Inhalt
Saphira ist der junge capo der Mafiafamilie deAngelis. Sie ist eiskalt, gefürchtet und von allen respektiert. Madox ist ihre frisch ernannte guardia, ihr Leibwächter. Normalerweise interessiert sie sich nicht für andere Mitglieder ihrer famiglia, aber Madox Dominanz weckt in ihr dunkle Gelüste. Damit nicht genug, der Mord an ihrer Familie ist bis heute nicht aufgeklärt und wenn sie nicht gerade in die wichtigen Geschäfte verwickelt ist, dann strebt sie nach Aufklärung und nach Rache.
Was sie nicht weiß, Intrigen, Verrat und dunkle Geheimnisse lauern überall und könnten alles zerstören, was sie sich aufgebaut hat.



Meine Meinung
Es gibt ein Wort, welches dieses Buch perfekt beschreibt: Wow! Ich hatte hohe Erwartungen, aber sie wurden noch einmal übertroffen. Es ist definitiv mein bisheriges Jahreshighlight und so schnell wird das auch nicht vom Thron gestoßen werden, das weiß ich schon jetzt.

Anfangs war ich ziemlich unsicher, denn es steht eine Warnung im Buch, die durchaus ernst zu nehmen ist. Christian Grey ist nicht mit Madox zu vergleichen und ich denke Zweiterer ist sogar etwas heftiger. Aber es ist alles noch in einem akzeptablem Rahmen. Zudem werden einige Themen angesprochen, die definitiv nichts für schwache Nerven sind und vor allem für Personen, die damit Erfahrungen gemacht haben, unschöne Erinnerungen wecken können. Neugierig geworden? Ging mir auch so. Die Warnung hat mich eingeschüchtert, aber noch neugieriger gemacht.

Zudem war der Einstieg direkt total spannend und nur selten wurde diese weniger, vor allem auf den letzten 100 Seiten wurden meine Nerven bis zur letzten Seite zum Zerreißen gespannt. Das muss man diesem Buche defintiv zu Gute halten. Trotz der Erotik, die nicht zu kurz kommt, ist das Buch unfassbar spannend un könnte meiner Meinung nach sogar ohne jegliche Erotik auskommen. Wenn diese ganze Handlung zwischen Saphira und Madox nicht wäre, dann wäre es immer noch ein gutes Buch, wenn ich auch lieber etwas Romantisches dabei habe (romantisch war hier nur wenig, die Beziehung der beiden ist anders, als die meisten anderen).

Madox und Saphira sind sehr dominante und starke Persönlichkeiten, was man immer wieder gespürt hat. Da habe ich mich doch gefragt, wie die beiden jemals zueinander finden sollen, denn sie sind sich oft so ähnlich und da würden nur die Fetzen fliegen. Falsch gedacht, beide haben sich stark entwickelt und ich liebe es, wie ganz kleine Szenen so intim und wunderschn geschrieben wurden. Die Autorin hat ein Händchen dafür kleine Dinge ganz wichtig und besonders zu schreiben.
Die Entwicklung und beide Charaktere entsprechen keineswegs irgendeinem Klischee, was ich wirklich unterstreichen muss. Von Klischees habe ich mittlerweile genug und hier bin ich fündig geworden. Das lag vor allem an dem komplett neuen Setting. Die Mafia in Palermo. Besonders ist hier auch Madox. Anfangs mochte ich ihn nur wenig, dachte er würde niemals eine Person sein, die man als Bookboyfriend bezeichnen könnte. Tja, falsch gedacht. Ich habe Seiten an ihm kennengelernt, die einfach schön sind. Seine Entwicklung ist hier hervorzuheben.

Allein wegen dem neuen Umfeld hat es etwas Einzigartiges und sehr Reizvolles. Mafiageschichten habe ich noch nie entdeckt. Zudem muss ich zugeben, dass ich sehr oft dem Ende eines Buches entgegen blicke, weil ich es beenden möchte, um dann etwas Neues beginnen zu können. Das war hier eine weitere Ausnahme, denn ich wollte partout nicht, dass es endet und habe es immer weiter herausgezögert. Beide Protagonisten und noch einige andere Charaktere habe ich in mein Herz geschlossen und werde sie bis Juli vermissen.

Nun gegen Ende lässt sich sagen, Vanessa Sangue weiß wie man Cliffhanger, Wendungen und emotionale Szenen schreibt. Zweimal musste ich weinen, mehrmals ist mein Herz dahingeschmolzen oder hat vor Spannung heftigst gepocht. Am Ende saß ich schockiert da und wusste nicht mehr was nun. Sie schafft es echte Emotionen hervorzurufen. Und die Sexszenen wurden, als Kirsche auf der Sahnetorte, wirklich gut geschrieben, das kann auch nicht jeder.



Kurze Übersicht
+ so viele Emotionen
+ durchgehende Spannung
+ klischeefrei
+ tolle Entwicklung der Charaktere
+ etwas ganz Neues

- es dauert viel zu lange, bis Band 2 kommt



Fazit
Das Buch verdient 5/5 Sterne und zieht in die Highlights für dieses Jahr ein. Für mich gibt es nichts zu meckern, lange schon hatte ich nicht mehr so viel Spaß ein Buch zu lesen. Vor allem mit diesem wunderschönen Cover.

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema