Leserunde zu "Kopf aus, Herz an" von Jo Watson

Manchmal findet man das Glück genau da, wo man am wenigsten danach sucht …
Cover-Bild Kopf aus, Herz an
Produktdarstellung
(34)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Figuren
  • Gefühl
  • Humor
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jo Watson (Autor)

Kopf aus, Herz an

Barbara Först (Übersetzer), Hannah Brosch (Übersetzer)

Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!

Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten - und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt - eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören ...



Band 1 der Destination-Love-Reihe

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.05.2017 - 25.06.2017
  2. Lesen 17.07.2017 - 06.08.2017
  3. Rezensieren 07.08.2017 - 20.08.2017

Bereits beendet

Taucht ein in die Geschichte von Lilly - einer liebenswerten Protagonistin, die zum ersten Mal ihre Prinzipien aufgibt und einfach nur lebt! Bewerbt euch jetzt für die Leserunde!

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 14.08.2017

Kopf aus, Herz an - das Abendteuer deines Lebens wartet auf dich

0

„Kopf aus, Herz an“ ein Roman von Jo Watson
deutschsprachige Ausgabe erschien 2017 bei LYX in der Bastei Lübbe AG

Lilly passiert das Schlimmste am vermeidlich schönsten Tag ihres Lebens. Sie wird vorm ...

„Kopf aus, Herz an“ ein Roman von Jo Watson
deutschsprachige Ausgabe erschien 2017 bei LYX in der Bastei Lübbe AG

Lilly passiert das Schlimmste am vermeidlich schönsten Tag ihres Lebens. Sie wird vorm Altar von ihrem Verlobten Michael sitzen gelassen. Lilly’s heile Welt bricht ohne Vorwarnung zusammen und obwohl ihr Leben immer gut durchdacht und geplant war, landet sie auf dem harten Boden der Tatsachen.

„Es gibt Momente im Leben eines Menschen, die alles verändern. Alles durchrütteln. Dich in eine andere Richtung stoßen und auf einen neuen Weg bringen, zu anderen Menschen, Orten und Dingen.“

Und so beschließt Lilly Hals über Kopf völlig neue Wege einzuschlagen und alleine in die Flitterwochen nach Thailand zu fliegen. Bereits der Flug wird zum reinsten Abenteuer, wo Lilly auf den mysteriösen Damian trifft. Er zeigt Lilly seine unbeschwerte Art zu leben und lockt sie in das Abendteuer ihres Lebens, wo es heißt den Kopf auszuschalten und das Herz an.


Schon nach wenigen Seiten war ich völlig in die Geschichte von Lilly und Damian versunken. Jo Watson schafft es unbeschreiblich gut den Charakteren Leben einzuhauchen und den Leser Teil der Geschichte werden zu lassen. Ihr Schreibstil ist locker, leicht und lässt den Leser an den Gedanken von Lilly teilhaben. Nicht selten habe ich herzhaft lachen müssen, wenn Lilly die Welt aus ihren Augen beschreibt. Beispielsweise, als Lilly sich im Flugzeug im Spiegel sieht. „Ich starrte. Rückte probeweise das Kinn in die Höhe. Senkte es. Wandte dem Spiegel mein Profil zu - in der Hoffnung, dass die Geistererscheinung doch noch eine Schokoladenseite aufweisen würde. Fehlanzeige.“ Die ganze Geschichte ist so lebhaft geschrieben, dass es sich wie ein eigenes kleine Abenteuer anfühlt und man gar nicht mehr aufhören mag zu lesen.

„Kopf aus, Herz an" ist ein Liebesroman, der zu träume einlädt und neben den klassischen Herzklopfmomenten auch prickelnde, spannende und lustige Momente bereit hält. Also die ideale Lektüre für laue Sommernächte und definitiv ein Muss für alle, die auch mal eine kleine Auszeit vom geregelten Alltag brauchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Figuren
  • Gefühl
  • Humor
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 29.07.2017

Wohlfühlbuch, welches mich super unterhalten hat

0

Manchmal kommt alles anders, als man es erwartet. Lilly wird an ihrem Tag der Hochzeit von ihrem Verlobten per Nachricht sitzen gelassen. Kurzentschlossen beschließt sie die Hochzeitsreise nach Thailand ...

Manchmal kommt alles anders, als man es erwartet. Lilly wird an ihrem Tag der Hochzeit von ihrem Verlobten per Nachricht sitzen gelassen. Kurzentschlossen beschließt sie die Hochzeitsreise nach Thailand dennoch anzutreten. Kaum völlig verstört im Flugzeug angekommen, trifft sie auf Damien, der so gar nicht ihr Typ ist. Aber Damien schafft es mit seiner direkten Art Lilly zu verändern. Zum ersten Mal ist sie spontan und begleitet Damien auf eine aufregende Reise.

Lilly ist zu Beginn völlig überfordert und man kann mit ihr mitfühlen. Wie muss man sich fühlen, wenn man am Tag der Hochzeit verlassen wird und das auch noch ohne eine Erklärung. Schon der Flug brachte mich zum Lachen und hier werde ich nicht verraten, wieso, das müsst ihr selbst lesen. Lilly ist zu Beginn fest mit ihrem Plan verwoben: Heiraten, Kinder, Haus und Hund! Zum Glück ändert sich dies und man erlebt eine Wandlung ihres ganzen Wesens.
Damien ist ein gut gebauter, mit Tattoos bestückter Kerl, der neue Seiten an Lilly heraus kitzelt. Er war mir sehr sympathisch, wirkte abenteuerlustig, auf dem Boden geblieben und harmonierte super mit Lilly.
Die ganze Situation, spitzt sich immer mehr zu und man ist zu jeder Zeit gespannt, wie es sich weiterentwickelt. Dies wird durch viele lustige Szenen unterstützt, aber auch die langsameren Töne des Buches werden gut eingebracht.

Jo Watson hat mich mit diesem Buch super unterhalten. Natürlich darf man hier keine tiefschürfende Geschichte erwarten und es ist auch vieles überspitzt dargestellt, aber wer eine schöne, lustige und mitreißende Erzählung, typisch Chick Lit, sucht, die sich zudem durch den flüssigen Schreibstil der Autorin auch noch flott weg lesen lässt, ist hier genau richtig.
Ich habe mitgefühlt, mitgelitten und gelacht was das Zeug hielt. Es war eine Achterbahn der Gefühle für Lilly und mich als Leser mit einer großen Portion Witz, Sarkasmus, ein paar Überraschungen und einer schönen Liebesgeschichte. Lilly mag dem einen oder anderen Leser etwas zu nervig oder extrem mit ihrem „Schubladendenken“ gewesen sein und die Klammersätze hätte die Autorin sich teils sparen können, doch fand ich die Geschichte trotzdem glaubhaft.

Ich habe mich in diesem Buch wohlgefühlt und es hat mich super unterhalten. Ein toller Chick Lit Roman mit tollen Charakteren und einer schönen Liebesgeschichte, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Figuren
  • Gefühl
  • Humor
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 16.08.2017

Schöne Sommerlektüre mit Fernweh Garantie

0

Lilly begegnet ihrem Albtraum: Sie wird am Tag ihrer Hochzeit von ihrem Verlobten sitzen gelassen - ohne ein Wort, ohne einen Grund.
Sie ist am Boden zerstört, aber sie fast einen mutigen Entschluss: ...

Lilly begegnet ihrem Albtraum: Sie wird am Tag ihrer Hochzeit von ihrem Verlobten sitzen gelassen - ohne ein Wort, ohne einen Grund.
Sie ist am Boden zerstört, aber sie fast einen mutigen Entschluss: sie will die Flitterwochen antreten - auch ohne Mann an ihrer Seite!
Aber schon auf dem Flug lässt Lilly kein Fettnäpfchen aus und lernt dabei den sympathischen Damien kennen.... und lädt ihn kurzer Hand in ihre Honeymoon Suite ein.
Damit beginnt ihr Abenteuer und ein neues Leben für Lilly.

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Nach der Leseprobe wollte ich dann umbedingt erfahren, wie es weiter geht und passieren tut einiges in diesem Lebensabschnitt von Lilly!
Der Schreibstil ist locker und leicht, so dass die Seiten förmlich verfliegen. Lilly macht eine tolle Entwicklung durch und lernt einen tollen, verständnisvollen Mann, aber auch viele sympathische Charaktere während ihrer Reise kennen.
Mir hat Lilly´s Entwicklung richtig gut gefallen und ich habe bis zum Schluss mitgefiebert, ob sie noch ihr Happy End bekommt.
Daher kann ich das Buch jedem weiterempfehlen, besonders denjenigen, die ab und an das Fernweh packt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Figuren
  • Gefühl
  • Humor
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 07.08.2017

Ein Südafrikanerin in Thailand

0

Spontan verschwindet Lilly Verlobter am Hochzeitstag und sie steht alleine da. Sie trauert um ihren Verlobten und versteht die Welt nicht mehr. Aber da entschließt sie sich kurzfristig die Hochzeitsreise ...

Spontan verschwindet Lilly Verlobter am Hochzeitstag und sie steht alleine da. Sie trauert um ihren Verlobten und versteht die Welt nicht mehr. Aber da entschließt sie sich kurzfristig die Hochzeitsreise alleine anzutreten und Fliegt nach Thailand. Leider bemerkt sie, erst im Flugzeug, was sie für Kleider an hat, nämlich Hausschuhe und Schlafanzug. So beginnt die ganze Katastrophe. Aber zum Glück lernt sie attraktiven Damien mit seinen Tattoos kennen. Eigentlich umgibt sich Lilly nicht mit solchen Leuten die Tattoos haben. Aber durch die Problem die sie hat mach sie eine Ausnahme. Was werden wohl beide alles in Thailand erleben?

Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und humorvoll und flüssig Geschrieben. Die Charaktere sind sehr bildlich dargestellt. Besonders Lilly wird besonders beschrieben, auf der einen Seite Plant sie alles vor und auf der anderen Seite ich sie total unselbständig. Damien wird sehr somatisch und hilfsbereit beschrieben. Spannende Momente gibt es natürlich auf vielen in der Geschichte.

Es gibt immer wieder tolle Szenen in der der Geschichte die zum Lachen verführen. Nur zwei die ich erwähne: Ersten. Lillys Kleidung im Flugzeit, wie hatte sich vergessen Umzuziehen und ist mit Hausschuhen und Schlafanzug eingestiegen und die zweite war in einer Stripbar. Die Szenen waren einfach genial von der Autorin beschrieben. Aber auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Manche Szenen sind vielleicht etwas übertrieben, aber schaden der Geschichte nicht.

Die Geschichte hat keinen tiefen Hintergrund, aber das brauch sie auch nicht. Da man die Story mit Lilly mit leben. Das ist ein perfektes Buch, um aus dem Alltag abzutauchen oder für den Urlaub.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Figuren
  • Gefühl
  • Humor
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 20.08.2017

Eine Veränderung fürs Leben

0

Inhalt
Lilly Swanson findet sich in einem Alptraum wieder. Kurz vor ihrer Trauung hat ihr Verlobter sie stehen lassen. Die einzige Erklärung ist ein Zettel, der nicht viel aussagt. Verzweifelt bricht sie ...

Inhalt
Lilly Swanson findet sich in einem Alptraum wieder. Kurz vor ihrer Trauung hat ihr Verlobter sie stehen lassen. Die einzige Erklärung ist ein Zettel, der nicht viel aussagt. Verzweifelt bricht sie zusammen. Um sich abzulenken, entschließt sie sich, in die bereits gebuchten Flitterwochen zu fliegen. Obwohl der Start alles andere als gut verläuft, lernt sie doch den netten und hilfsbereiten Damien kennen. Dieser reist nur mit einem Rucksack durch die Welt und zeigt Lilly, dass das Leben auch voller Abenteuer sein kann. Als er sie einlädt mit ihm auf eine exklusive Party zu kommen, sagt sie kurzerhand zu. Lilly ahnt nicht, dass sie an Damiens Seite sich selbst findet aber auch die Liebe ganz neu entdeckt.

Meine Meinung
Vor dem Altar stehen gelassen zu werden, ist ein Schmerz, den keine Frau erleben will. Doch genau in einer solchen Situation findet sich Lilly wieder. Voll in Brautmontur stehend, findet sie von ihrem Verlobten nur eine Notiz, die all ihre Pläne und Wünsche auf einen Schlag auslöscht. Vom Schmerz benommen, macht sie etwas vollkommen verrücktes, sie steigt ins Flugzeug ans andere Ende der Welt.

Lilly Swanson ist 24 und hat ihr Leben eigentlich schon voll verplant. Alles läuft perfekt, bis ihr Verlobter sie verlässt. Um dem Schmerz und dem Mitleid zu entkommen, tritt sie eine Reise an, die sie eigentlich in die Flitterwochen bringen sollte. Nie hätte sie geahnt, dass diese spontane Entscheidung ihr Leben grundlegend verändern könnte. Lilly entdeckt, dass Pläne nicht immer hilfreich sind, etwas Verrücktes zu tun auch Spaß machen kann und die Liebe auch Wege geht, die nicht klar erkennbar sind. Sie erkennt, dass sie sich nicht länger von Vorstellungen und Erwartungen einsperren lassen muss, dass nicht alles perfekt sein muss, um perfekt zu sein.

Damien Bishop reist mit Lilly im selben Flugzeug und zeigt Mitleid der verrückten Frau gegenüber. Er erkennt, dass sie Schmerzen leidet und versucht ihr zu helfen. Dass diese seltsame Frau sich schließlich in sein Leben schleicht und Gefühle in ihm weckt, damit hatte er nicht gerechnet. Doch es macht ihm Spaß sie zu Triezen, sie herauszufordern und zu sehen, wie sie aus sich hinausgeht. Damien hat viele Möglichkeiten, doch er hat sich für einen Weg der Freiheit entschieden. Er reist um die Welt, um sich seine Träume zu verwirklichen, ohne wirklich viel Geld mit sich zu tragen, denn Jobs lassen sich überall finden.

Obwohl die Handlung mit einer recht dramatischen Situation beginnt, wird es zum Ende hin immer komischer. Jo Watson bringt viel Humor in die Geschichte, weshalb man oft genug einfach loslachen muss. Allein schon Lillys Situation im Flugzeug, wird genial in Worten umgesetzt.

Lillys und Damiens Kennenlernen, aber auch deren Reise, sind voller Chaos. Zwischen den Beiden geht es sofort recht emotional zur Sache. Während sie eine Schwarzseherin ist, versucht er eher positiv zu sein. Der gegenseitige Einfluss verändert sie Beiden. So erkennt Lilly, wie viel in ihrem Leben bisher schief gelaufen ist. Sie erkennt, dass so viel Druck zur Perfektion auf ihr lastete, dass sie verlernte sie selbst zu sein. Während Damien erkennen muss, dass Freiheit zwar schön ist, doch Planung auch hilfreich sein kann und etwas Stabilität nie schadet.

Die Erlebnisse der Burning Moon werden toll beschrieben und machen selbst Lust auf Reisen zu gehen. Die Spontanität aber auch die Exklusivität sind schön und verleiten zum Träumen. Diese Party scheint die perfekte Flucht aus dem Alltag zu sein, doch auch sie muss irgendwann enden.

Während Lillys und Damiens Reise nicht immer perfekt läuft, nörgelt sie doch viel herum, ist es aber ihre Familie, die einfach furchtbar reagiert. Es scheint, dass sie Lillys Veränderung nicht annehmen wollen. Schon zuvor behandelten sie diese, als wäre sie auch Porzellan. Sie wollen scheinbar alles so behalten, wie es war, auch wenn sie nicht mehr die Frau ist, die sie war.

Fazit
Auf eine witzige und emotionale Weise, beschreibt Jo Watson die Veränderung einer Frau, die sich selbst entdeckt und die wahre Liebe findet, auch wenn dies nicht so einfach ist. Voller Zweifel und Katastrophen durchschreitet Lilly einen Wandel, der ihr Leben neu gestaltet. Fesselnd und emotional geschrieben, macht die Geschichte einfach nur Spaß und ist daher eine schöne Empfehlung für Zwischendurch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Figuren
  • Gefühl
  • Humor
  • Lesespaß