Romantisch, humorvoll und turbulent

Leserunde zu "Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" von Kristina Günak

Für Leserinnen von Mhairi McFarlane und Petra Hülsmann
Cover-Bild Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
Produktdarstellung
(42)
  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kristina Günak (Autor)

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Weil die Liebe dich findet, auch wenn du nicht nach ihr suchst

Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben - und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim - und sich - abzuwenden, merkt sie bald, dass auch die Liebe absolut nichts von ihren Plänen hält ...

"Lach- und Glücksgarantie! Die perfekte Mischung aus Witz, Gefühl und umwerfendem Charme" Literaturmarkt

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.03.2017 - 23.04.2017
  2. Lesen 08.05.2017 - 28.05.2017
  3. Rezensieren 29.05.2017 - 11.06.2017

Bereits beendet

„Humoriger Wohlfühlroman, der mir die Lachtränen in die Augen getrieben hat! Absolute Leseempfehlung!“
HAPPY END BÜCHER

Hinweis: In dieser Leserunde könnt ihr innerhalb eurer Bewerbung angeben, ob ihr lieber das Buch, das Manuskript oder das E-Book haben wollt. Ihr habt also nun zusätzlich die Möglichkeit das BUCH innerhalb des Bewerbungsformulars anzugeben.

Dies ist eine LYX-Jubiläums-Leserunde – #happybirthdayLYX, zu 10 Jahren!

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.06.2017

Ein gelungener Liebesroman

0

Bea’s Leben ist von vorne bis hinten durchorganisiert und sie schafft es alles irgendwie zu managen. Nur leider geht es ihrem Verlag überhaupt nicht gut und so bekommt sie die Aufgabe den Autor Tim Bergmann ...

Bea’s Leben ist von vorne bis hinten durchorganisiert und sie schafft es alles irgendwie zu managen. Nur leider geht es ihrem Verlag überhaupt nicht gut und so bekommt sie die Aufgabe den Autor Tim Bergmann auf seinen Lesetouren zu begleiten um mehr Geld zu bekommen. Am Anfang passt Tim überhaupt nicht in Beas Zeitplan und in ihr Leben! Ständig hat er andere Pläne und gerade der durchorganisierten Bea passt dies überhaupt nicht. Doch Bea erfährt nach und nach immer mehr über Tim. Kann sie sich am Ende sogar in ihn verlieben, obwohl die beiden sich so unterschiedlich sind?



Das Cover ist wirklich wunderschön. Es ist schön schlicht gehalten und gerade die Goldsprenkel auf dem Buch finde ich wirklich schön. Das Herz auf dem Buch sieht aus als wäre es selbst gezeichnet worden.



Das Buch geht gleich sehr rasant los. Es wird nicht viel drum rum geredet und sie lernt auch schon ziemlich bald Tim kennen. Der Anfang ist ein wenig klischeehaft wie ich finde, aber ich glaube so was ist ein MUSS bei einem richtigen Liebesroman!

Er: ziemlich erfolgreich, gutaussehend und unverschämt

Sie: Herzklopfen(bei seinem Anblick), durchorganisiert

Mit Bea hatte ich anfangs ein paar Startschwierigkeiten. Weil ich mich am Anfang nicht so gut in sie reinfühlen konnte, aber nachdem man mehr von ihr erfahren hatte, habe ich sie gut verstanden.

Tim war mir von Anfang an sympathisch. Er ist der typische Romanheld. Der charmante Junge mit einer schweren Kindheit.

Ich finde es sehr toll, dass man nach und nach immer mehr von den Hauptpersonen erfährt, das hält die Spannung und die Neugier aufrecht.

Es gibt auch eine „Wende“ am Ende, die ich sehr gut finde.

Der Schreibstil ist insgesamt sehr flüssig und gut zu lesen.



Fazit: Ein sehr gelungenes Buch mit vielen tollen und emotionalen Stellen. Insgesamt 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 11.06.2017

Einfühlsame Liebesgeschichte mit Humor und Tiefgang

0

Bea Weidemann arbeitet beim kleinen Königstein Verlag in Braunschweig, eigentlich beim Marketing von LOVE Books, der Abteilung für Liebesromane. Doch der Verlag steckt in finanziellen Schwierigkeiten, ...

Bea Weidemann arbeitet beim kleinen Königstein Verlag in Braunschweig, eigentlich beim Marketing von LOVE Books, der Abteilung für Liebesromane. Doch der Verlag steckt in finanziellen Schwierigkeiten, einige verkaufsstarke Autorinnen sind zu anderen Verlagen abgewandert und so ist der Fantasy- genauer gesagt Dystopie Autor Tim Bergmann der Rettungsanker, der den Verlag vor dem Ruin retten soll. Sein Roman „Rache über Xalanton“ verkauft sich hervorragend, nicht nur weil es sehr gut geschrieben ist, sondern zusätzlich durch die Eskapaden des attraktiven Autors mit Bad- Boy Charakter, der zuletzt sogar live im Fernsehen einen Moderator beleidigte. Bea wird ihm quasi als „Kindermädchen“ zugeteilt, um weitere Entgleisungen zu verhindern und sein Erscheinen bei Lesungen zu garantieren. Als sein Buch auch noch für Roderich-Preis für junge Literatur nominiert wird, der durch Leserstimmen vergeben wird, müssen die beiden zum Stimmenfang auf Lesereise gehen. Erschwerend kommt hinzu, dass Tim auch noch das bereits angekündigte 2. Buch fertigstellen muss. Nur sehr widerwillig fügt sich also der kratzbürstige Autor..
Die Autorin beschreibt sehr einfühlsam, wie sich die beiden so unterschiedlichen Charaktere,die stets hilfsbereite, ordnungsliebende Ja- Sagerin Bea und der unkooperative, kratzbürstige ,chaotische Tim allmählich näher kommen.Nach und nach erfahren sie (und damit auch der Leser) immer neue Facetten des jeweils anderen, tauchen tief in dessen Vergangenheit ein und lernen verstehen, warum er b.z.w sie und nicht anders agiert. Auch wenn die Romantik eindeutig das dominierende Thema ist, so hat die Geschichte durch die komplizierte Vergangenheit der beiden und das Eingehen auf den anderen doch Tiefgang. Zudem ist der Schreibstil, frisch locker und sehr unterhaltsam, viel Situationskomik und witzige Dialoge lassen den Leser immer wieder schmunzeln.
Eine humorvolle Liebesgeschichte mit Tiefgang, die ich kaum aus der Hand legen konnte. Hoffentlich gibt es bald mehr von dieser Autorin.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 10.06.2017

Was für ein zauberhaftes, herzerfrischendes und humorvolles Buch!

0

Manchmal kommt das Glück aus einer Ecke, wo du gar nicht mit gerechnet hast!

Bea ist Mitarbeiterin beim Königstein Verlag, der gerade um sein Überleben kämpfen muss. Eine Wende und die Sicherung der Zukunft ...

Manchmal kommt das Glück aus einer Ecke, wo du gar nicht mit gerechnet hast!

Bea ist Mitarbeiterin beim Königstein Verlag, der gerade um sein Überleben kämpfen muss. Eine Wende und die Sicherung der Zukunft könnte erfolgen, wenn sie es schafft die Karriere von Tim Bergmann, einen erfolgreichen Fantasyautor, durch geschicktes Marketing nach vorne zu bringen. Die oberste Priorität ist, einen wichtigen Lesepreis zu gewinnen. Beas Enthusiasmus prallt auf einen eigensinnigen Autor, der sie in „jeder“ Hinsicht fordert. Verantwortungsbewusst macht sie sich an ihre Arbeit und es wird, ohne dass sie es will, zu einer Herzensangelegenheit.

Ich war hin und weg von dem Buch! Der Schreibstil und der Sprachgebrauch sind genial. Spritzig, humorvoll, sarkastisch und an den wichtigen Stellen auch ein bisschen ernster. Tim und Bea sind mir sowas von sympathisch und ich habe ihre Dialoge und Szenen im Buch genossen. Ständig hatte ich Kopfkino während dem Lesen, ob es um Personenbeschreibungen, Situationen oder nur um abgesägte Beine des Schreibtisches ging, damit die Leseposition im Ohrensessel passt. : )) Mein Dauergrinsen bei der Lektüre ging so gut wie nie weg. Ich könnte so viele Lieblingszitate und Szenen nennen. Sehr gelungen fand ich auch die Idee, diese Liebesgeschichte mit einem kleinen Einblick in das nicht einfache Geschäft des Verlagswesens und die stressige Arbeit eines Autors zu verknüpfen.

Bea ist eine engagierte und verantwortungsbewusste junge attraktive Frau, die eine bewegende Vergangenheit hat und den Sinn ihres Lebens in ihrer beruflichen Karriere sieht. Sie ist hartnäckig und nervt Tim Bergmann. Dieser ist ein sehr interessanter Charakter im Buch, der widerspenstig, heiß, geheimnisvoll und unwiderstehlich rüberkommt. Gerade weil er so unnahbar ist reizt einen diese Figur.
Beide sind mir im Laufe des Buches richtig mit ihrer Lebensgeschichte ans Herz gewachsen. Traummann! Traumfrau!

Kristina Günak hat mich mit „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ begeistert. Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen und bekommt von mir „sowas von“ 5 Sterne! Eine absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 08.06.2017

Unterhaltsame Liebesgeschichte mit der gewissen Tiefe

0

Kristina Günak überzeugt erneut mit einem witzig-frechem Frauenroman. Wer bisher noch kein Fan war, wird es wohl nach diesem Buch werden, denn besser kann man kaum unterhalten werden. Wenn die Marketingexpertin ...

Kristina Günak überzeugt erneut mit einem witzig-frechem Frauenroman. Wer bisher noch kein Fan war, wird es wohl nach diesem Buch werden, denn besser kann man kaum unterhalten werden. Wenn die Marketingexpertin des Buchverlages auf den zurückgezogen-lebenden, schlecht gelaunten und doch sexy Autor trifft, sind Probleme und lustige Situationen einfach vorprogrammiert. Dazu kommt bei beiden eine mehr als interessante Hintergrundgeschichte, die im schönen Kontrast zur doch eher lustig-frechen Geschichte steht und trotzdem nicht zu schwer daherkommt.

Bea ist ein Charakter, mit dem man sofort warm wird. Tim im Kontrast dazu ist doch eher speziell und man braucht etwas, bis man ihn versteht. Grundsätzlich kann man sich jedoch mit beiden gut identifizieren. Und die Chemie stimmt einfach von Anfang an zwischen den beiden, sodass das mitfiebern, wann es beide realisieren, einfach unglaublichen Spaß macht. Dazu ist das Setting in der Buchbranche natürlich ein großes Plus für jeden Bücherwurm, man fühlt sich sogleich wohl. Der angenehm zu lesende Schreibstil von Frau Günak verleiht der Geschichte die Lockerheit, die man sich bei solchen Geschichten wünscht, sodass man sich komplett in die Geschichte fallen lassen kann.

Ein wunderbarer Roman, der das Herz erwärmt und durch Witz und Charme überzeugt. Ernste Themen geben der Geschichte eine gewisse Tiefe, sie fügen sich jedoch gekonnt in den ansonsten unterhaltsamen Frauenroman ein. Beste Unterhaltung ist garantiert bei diesem amüsanten Roman.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 06.06.2017

Absolut lesenswert!

0

"Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" ist einer der schönsten Liebesromane, die ich dieses Jahr gelesen habe. Kristina Günak hat hat in diesen Roman eine wunderbare Mischung aus Drama, Witz und Romantik ...

"Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" ist einer der schönsten Liebesromane, die ich dieses Jahr gelesen habe. Kristina Günak hat hat in diesen Roman eine wunderbare Mischung aus Drama, Witz und Romantik einfließen lassen, gewürzt mit einer kleinen Prise Kitsch. Die Charaktere sind lebendig, machen eine schöne, und vor allem angemessene, Entwicklung durch und wachsen einem ein kleienes bisschen ans Herz, sogar jene, welche gar nicht so oft vorkommen. Wer auf der Suche nach leichter, Schmunzler erzeugender und herzerwärmender Lektüre ist, der hat sie gefunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover