Leserunde zu "Klang der Täuschung" von Mary E. Pearson

Endlich: Eine neue Saga aus der Welt von Morrighan!

Fesselnd mystisch und romantisch! "Klang der Täuschung" ist der erste Band einer zweiteiligen Saga, die uns erneut in die Welt von Morrighan entführt.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um ein unkorrigiertes Satzmanuskript, d.h. es kann noch Fehler enthalten.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 19.11.2018 - 16.12.2018
  2. Lesen 07.01.2019 - 03.02.2019
  3. Rezensieren 04.02.2019 - 17.02.2019

Bereits beendet

Cover-Bild Der Klang der Täuschung
Produktdarstellung
(40)
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mary E. Pearson (Autor)

Der Klang der Täuschung

Die Chroniken der Hoffnung. Buch 1

Ulrike Raimer-Nolte (Übersetzer)

Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von nun an ist Kazi eine Rahtan und gehört der königlichen Leibgarde an. Sie erhält den Auftrag, die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Vermutlich haben sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass der Mann ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren ...

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 16.12.2018

Es geht mehr oder weniger weiter. Auf jeden Fall sind wir wieder in der Welt von Morrighan, wenn auch nach den Ereignissen von "Chroniken der Verbliebenen". Der Anschluss ist gelungen. Man bemerkt, dass ...

Es geht mehr oder weniger weiter. Auf jeden Fall sind wir wieder in der Welt von Morrighan, wenn auch nach den Ereignissen von "Chroniken der Verbliebenen". Der Anschluss ist gelungen. Man bemerkt, dass man sich in derselben Umgebung wiederfindet. Der Anfang ist krass. Ich habe die Leseprobe blitzschnell durchgelesen.

Ich finde die Protagonistin bisher wirklich spannend. Sie hat etwas. Man möchte ihrer Geschichte gerne lauschen.

Der Schreibstil ist wie man ihn bereits von der Autorin kennt. Locker und leicht geschrieben. Man kommt schnell durch die Seiten.

Das Cover finde ich klasse. Es passt bereits zur Stimmung auf den ersten Seiten.

Ich denke, dass es genau das richtige Buch für mich ist, weil ich auch schon die Bücher zuvor mochte und ich mich bisher gut unterhalten gefühlt habe.

Mal sehen, welche bekannten Gesichter uns noch unter kommen?!

Veröffentlicht am 16.12.2018

Ich will schon ewig was von Mary Pearson lesen und da dieses Buch der erste Band einer neuen Reihe ist, wär's der perfekte Einstieg!
Die Leseprobe ist echt super, auch wenn ich am liebsten sofort weiter ...

Ich will schon ewig was von Mary Pearson lesen und da dieses Buch der erste Band einer neuen Reihe ist, wär's der perfekte Einstieg!
Die Leseprobe ist echt super, auch wenn ich am liebsten sofort weiter gelesen hätte, was echt fies ist. ;-)
Unsere Heldin ist echt toll beschrieben und ich bin nur so durch die Seiten geflogen! Ich werde auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen!

Veröffentlicht am 16.12.2018

Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut. Es fühlt sich schon ein kleines bisschen nach Heim kommen an <3

Endlich wieder Venda, Lia und Co. Ich habe sie schon vermisst und ich freue mich so sehr darüber, ...

Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut. Es fühlt sich schon ein kleines bisschen nach Heim kommen an <3

Endlich wieder Venda, Lia und Co. Ich habe sie schon vermisst und ich freue mich so sehr darüber, dass die Autorin nochmal eine Reihe in dieser Welt schreibt.

Kazi gefällt mir auch bisher sehr gut und ich bin schon so darauf gespannt, was sie alles erleben wird und wie es weiter sein wird Venda und die anderen Länder durch ihre Augen zu sehen.

Der Schreibstil war wieder phantastisch. Fesselnd, aber auch unterhaltsam. Einfach eine tolle Mischung.

Aber auch das Cover (für dieses habe ich auch abgestimmt) ist super schön und passt super zur Vorgängerreihe.

Hach... ich freue mich schon einfach so sehr auf "Der Klang der Täuschung".

Veröffentlicht am 16.12.2018

Gespannt bin ich darauf, wie die Autorin die beiden Reihen miteinander verweben wird. Welche Figuren tauchen wieder auf? Welche Hintergrund beziehungsweise "Zwischeninformationen" bekommen wir über die ...

Gespannt bin ich darauf, wie die Autorin die beiden Reihen miteinander verweben wird. Welche Figuren tauchen wieder auf? Welche Hintergrund beziehungsweise "Zwischeninformationen" bekommen wir über die vergangenen Jahre. Als Fan der ersten Reihe, bin ich hier sehr gespannt zu erfahren wie es allen geht.

Die Leseprobe hat wieder einmal gezeigt, dass Pearson eine wirklich gute Autorin ist. Ich mag ihren Schreibstil sehr. Er konnte mich von Seite eins an mitreißen und begeistern. Die Stimmung ist relativ düster. Bisher finde ich die Handlung sehr interessant. Ein gelungener Einstieg. Ich würde gerne mehr lesen.

Veröffentlicht am 16.12.2018

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es erinnert mich ein wenig an "Rotkäppchen" und wäre mir im Buchladen auf jeden Fall aufgefallen. Auch die Farbgebung gefällt mir, das Rot ist schön und auffällig... Obwohl ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es erinnert mich ein wenig an "Rotkäppchen" und wäre mir im Buchladen auf jeden Fall aufgefallen. Auch die Farbgebung gefällt mir, das Rot ist schön und auffällig... Obwohl in der Leseprobe ja steht, dass Kazis Steckenpferd das Verschmelzen mit Schatten ist. Ich glaube, dass sie dann wohl eher zu einem grauen oder schwarzen Umhang gegriffen hätte :-)
Der Schreibstil ist sehr bildhaft. Es gibt oft Vergleiche, wie bspw. dass sich Kazi wie ein nackter Vogel gefühlt hat (dieses Beispiel ist mir besonders im Gedächtnis geblieben, weil ich diese Metapher sehr gelungen finde). Mir gefällt dieser ausgeschmückte Schreibstil, obwohl ich zugeben muss, dass er mich auf den ersten Seiten etwas verwirrt hat: Ich war etwas überfordert von all den Namen und habe mich im ersten Moment gefragt, was sie auf dem verlassenen Schlachtfeld machen, wo Kazi doch laut Buchbeschreibung eine Taschendiebin ist... Als ich mich dann "eingelesen" hatte, gefiel die Leseprobe aber gut; So gut, dass ich mich jetzt um ein Exemplar bewerbe ;-)