Leserunde zu "Wild Hearts - Kein Blick zurück" von T. M. Frazier

Von den Lesern heiß ersehnt: Der neue Roman von T. M. Frazier

Für Leserinnen von Brittainy C. Cherry und Colleen Hoover!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf 1 von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

"Wild Hearts - Kein Blick zurück" ist der erste Band der "Outskirts"-Dilogie. Band 2 "Wild Souls - Mit dir für immer" erscheint am 31.05.2019.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 04.02.2019 - 24.02.2019
    Bewerben
  2. Lesen 11.03.2019 - 31.03.2019
  3. Rezensieren 01.04.2019 - 14.04.2019

Countdown

1 Tag

Bewerben bis 24.02.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 40
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 311

Formate in der Leserunde

  • eBook (ePub und mobi)
  • eBook + Buch (ePub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch
Cover-Bild Wild Hearts - Kein Blick zurück
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

T. M. Frazier (Autor)

Wild Hearts - Kein Blick zurück

Anja Mehrmann (Übersetzer)

Sie wusste nicht, dass so etwas wie Liebe tatsächlich existiert. Doch dann traf sie ihn

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem Nachbarn Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt - und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält!

"Unberechenbar, rau, bewegend und unglaublich fesselnd!" USA TODAY

Band 1 der OUTSKIRTS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin T. M. Frazier


Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.02.2019

Diese Leseprobe war fantastisch. Man hat schon sehr viel über Sawyer erfahren, was teilweise sehr erschreckend war. Ihr Leben bei ihrem Vater muss sehr hart und schrecklich gewesen sein. Doch trotzdem ...

Diese Leseprobe war fantastisch. Man hat schon sehr viel über Sawyer erfahren, was teilweise sehr erschreckend war. Ihr Leben bei ihrem Vater muss sehr hart und schrecklich gewesen sein. Doch trotzdem hat man während des Lesens gemerkt, dass die junge Frau sich nicht unterkriegen lässt und weitermachen möchte. Ihre Reaktion auf den Tod ihrer Mutter konnte ich nicht wirklich nachvollziehen, aber ich denke, dass man noch einiges mehr erfahren wird, was die Reaktion von Sawyer erklären wird. Finn hat man auch sein ein bisschen kennengelernt, was mich sehr gefreut hat. Denn oft ist es so, dass man den männlichen Charakter erst ein wenig später kennenlernen darf. Diese Abwechslung ist also einmal sehr schön! Auch er hat ein Päckchen zu tragen, dass nur schwer jemand abnehmen möchte.
Beide Protagonisten haben eine schwere Vergangenheit hinter sich, was sie zueinander führen wird. Darauf bin ich schon sehr gespannt!

Veröffentlicht am 23.02.2019

Das Cover ist wunderschön. Auch wenn es ein aufkommendes Gewitter zeigt hat das Cover irgendwas beruhigendes. Auch den Schreibstil finde ich gut da ich keine Verständnisprobleme mit dem gelesen hatte und ...

Das Cover ist wunderschön. Auch wenn es ein aufkommendes Gewitter zeigt hat das Cover irgendwas beruhigendes. Auch den Schreibstil finde ich gut da ich keine Verständnisprobleme mit dem gelesen hatte und alles umfassend beschrieben wird. Die Charaktere sind Interessant als Sawyer den Brief den ihre Mom ihr hinterlassen liest hatte ich tränen in den Augen aber sie sie, sie war eher wütend. Ich wüsste nicht wie ich in dieser Situation reagiert hätte. Was sie wegen ihrem Vater durchmachen muss ist schrecklich. wenn ich darüber nachdenke das es tatsächlich Kinder, Jugendliche und Frauen gibt die sowas durchmachen müssen läuft es mir eiskalt denn Rücken runter. Der Vater ist streng Gläubig und agressiv ein Monster Ich frage mich wieso er so ist hat er eine schlimme Vergangenheit? wurde er so erzogen? wie kann man so sein? Sawyers Mom die sich das Leben wegen ihm nahm wieso war sie überhaupt mit ihm zusammengekommen? Wieso hat sie nicht versucht mit ihrer Tochter zu flüchten?
Finn hat vor 2 Jahren Jacky verloren und das hat ihn gebrochen. Ihn hätte es treffen sollen sagte er. Er gibt sich die Schuld für ihren Tod.
Ich denke das Mädchen mit dem Wohnwagengespann ist Sawyer. Finn baut einen Unfall kommt aber nicht wirklich zu Schaden. Die beiden werden sich näher kennenlernen am Anfang sind sie sehr distanziert zueinander und verschlossen aber sie werden sich anfreunden Sawyer wird vielleicht Finn helfen über seinen Verlust hinweg zu kommen und vielleicht wird ja aus Freundschaft mehr.

Veröffentlicht am 22.02.2019

Das Cover gefällt mir sehr gut da es keine Menschen zeigt. Verliebte Pärchen und Gesichter sind nicht so meins. Das Cover wirkt auf mich sehr stylisch und stark.
Sawyer und Finn wirken auf mich beide ...

Das Cover gefällt mir sehr gut da es keine Menschen zeigt. Verliebte Pärchen und Gesichter sind nicht so meins. Das Cover wirkt auf mich sehr stylisch und stark.
Sawyer und Finn wirken auf mich beide sehr verlassen. Beide tragen einen schicksalshaften Rucksack mit sich herum.
Sawyer hat es endlich geschafft von ihren alkoholabhängigen Vater zu flüchten und möchte einen Neustart wagen.
Finn scheint eine Person verloren zu haben die er mehr als nur geliebt hat. Er ertränkt sich in seinen Kummer aus Alkohol und Cannabis, scheint mehr tod zu sein als wirklich zu leben.

Ich erwarte Herzflattern, Atemnot und Tränen. Schon alleine die Leseprobe war für mich der Hammer!

Veröffentlicht am 22.02.2019

Sawyer hat in ihrem jungen Leben schon viel mitmachen müssen. Ihr Vater ist streng gläubig und dazu noch Alkoholiker. Keine gute Kombination... denn immer wenn er der Auffassung ist, dass sie etwas falsch ...

Sawyer hat in ihrem jungen Leben schon viel mitmachen müssen. Ihr Vater ist streng gläubig und dazu noch Alkoholiker. Keine gute Kombination... denn immer wenn er der Auffassung ist, dass sie etwas falsch gemacht hat bestraft er sie in Gottes Namen. So hat Sawyer schon viel Leid ertragen. Ihre Mutter ist an dem Leid erstickt, denn sie hat sich vor ein Auto geworfen um diesem Leben zu entgehen, sie hatte keine Kraft mehr so unterdrückt zu leben. Sawyer ist jetzt ganz auf sich gestellt. Doch dann findet sie unter ihrem Bett einen Karton mit einem Brief ihrer Mutter. Ihre Mutter hat ihr ein Grundstück in Florida gekauft und überlässt ihr ihren alten Camper. Das alles hat sie klammheimlich hinter dem Rücken ihres Mannes getan, auch Sawyer wusste bis dahin nichts von diesen Habschaften ihrer Mutter. Mutig wagt Sawyer die Flucht vor ihrem Vater und begibt sich auf die Reise in den Spuren ihrer Mutter.

Finn hat seine Freundin Jackie verloren. Es ist jetzt ihr zweiter Todestag aber er kommt immer noch nicht mit ihrem Tod zurecht, für den er sich schuldig fühlt. Er betrinkt sich im Freizeitbad und führt Selbstgespräche, die er an Jackie richtet. Am nächsten Tag fährt er betrunken Auto und trifft auf Sawyer. Als er anhalten wollte, brach das Auto aber unkontrolliert aus, dem Alkohol geschuldet. Sawyer wünscht sich zu sterben um bei Jackie zu sein.


Ich bin super gespannt wie es weitergeht. Das Buch liest sich sehr flüssig und leicht, ich mag den Schreibstil sehr gerne. Beide Charaktere haben in ihrem Leben schon viel durchmachen müssen und sind auf ihre eigene Weise gebrochen. Vielleicht schaffen sie es gemeinsam, ihre Leben wieder zu kitten und das Beste daraus zu machen. Ich würde mich sehr freuen das Kennenlernen der beiden mitlesen zu dürfen!

Veröffentlicht am 22.02.2019

Das Cover hat mich im ersten Augenblick nicht so überzeugt hat aber tolle Farben. Der Schreibstil hat mich jedoch sofort gefangen genommen.
Sawyer scheint sehr eigensinnig und ich freue mich mehr über ...

Das Cover hat mich im ersten Augenblick nicht so überzeugt hat aber tolle Farben. Der Schreibstil hat mich jedoch sofort gefangen genommen.
Sawyer scheint sehr eigensinnig und ich freue mich mehr über sie zu erfahren, wo hingegen Finn sehr verschlossen, abweisend und geheimnisvoll ist.
Ich hoffe beide Charaktere schaffen es über ihre Vergangenheit hinweg zu kommen und sich zu öffnen.