Leserunde zu "Die Prinzessinnen von New York - Scandal" von Anna Godbersen

Eine aufregende Mischung aus "Gossip Girl" und "Selection"!
Cover-Bild Die Prinzessinnen von New York - Scandal
Produktdarstellung
(35)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Anna Godbersen (Autor)

Die Prinzessinnen von New York - Scandal

Franziska Weyer (Übersetzer)

Ihre Liebe ist ihr gefährlichstes Geheimnis

Mädchen, die in schönen Kleidern nächtelang feiern. Junge Männer mit verführerischem Lächeln und gefährlichen Absichten. Das ist die Welt, in der Elizabeth und Diana Holland leben. Eine Welt voller Luxus und Vergnügen, aber auch Intrigen und Verrat. Denn in der High Society Manhattans von 1899 kann ein Skandal den Ausschluss bedeuten. Eigentlich kennen die Schwestern die Spielregeln, an die sie sich halten müssen. Doch als ihre Mutter ihnen ein Geheimnis offenbart, wird den Mädchen klar, dass sich ihr Leben bald vollkommen verändern könnte. Und nun muss Elizabeth mehr denn je fürchten, dass ihre verbotene Liebe zu dem mittellosen Will entdeckt wird, denn dann wäre nicht nur ihre Zukunft, sondern auch die ihrer Familie für immer ruiniert ...

"Romantik, Eifersucht, Verrat, Humor und ein opulentes Setting. Ich konnte Die 'Prinzessinnen von New York' nicht zur Seite legen!" CECILY VON ZIEGESAR, Autorin der "Gossip-Girl"-Reihe

1. Band der "Prinzessinnen-von-New-York"-Reihe

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 06.05.2019 - 26.05.2019
  2. Lesen 10.06.2019 - 30.06.2019
  3. Rezensieren 01.07.2019 - 14.07.2019

Bereits beendet

»Intrigen, Liebe, Eifersucht, Verrat, Humor und ein opulentes Setting. Ich konnte SCANDAL nicht zur Seite legen!« Cecily von Ziegesar, Autorin der GOSSIP-GIRL-Reihe

Lies jetzt rein in den Auftakt der Tetralogie um Glamour, Luxus und Leidenschaft in der High Society Manhattans 1899!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf 1 von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

"Scandal" ist der erste Band der "Prinzessinnen von New York"-Reihe. Band 2 "Rumors" erscheint am 30.09.2019.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 14.07.2019

Ein Buch voller Geheimnisse und Intrigen

0

Cover:
Gegen dieses Cover habe ich überhaupt nicht auszusetzen. Die Gestaltung ist wunderschön und das Glitzer lässt den Inhalt super widerspiegeln. Definitiv ein Highlight im Bücherregal!

Schreibstil:
Ich ...

Cover:
Gegen dieses Cover habe ich überhaupt nicht auszusetzen. Die Gestaltung ist wunderschön und das Glitzer lässt den Inhalt super widerspiegeln. Definitiv ein Highlight im Bücherregal!

Schreibstil:
Ich habe erst einmal ein Kapitel gebraucht, um in den Schreibstil reinzukommen. Ich bin kein großer Fan der 3. Person-Perspektive, habe dann jedoch verstanden, warum die Autorin diese Perspektive gewählt hat. Man hatte Einblicke in so gut wie jedes Leben der einzelnen Charaktere und die zusätzlichen detailreichen Beschreibungen der Umgebung lässt den Leser in das 20. Jh eintauchen.

Handlung/Charaktere:
Ich war wirklich erstaunt, wie sehr mich dieses Buch gepackt hat. Im Laufe der Geschichte haben sich so viele Fragen aufgebaut, die ich natürlich beantwortet haben wollte. Somit hat die Spannung nie nachgelassen und ich wollte immer weiter lesen.
Die einzelnen Liebesbeziehung bringen die richtige Menge an Romantik mit.

Auch jeder einzelner Charakter war anders. Es gab einige, die hat man sofort ins Herz geschlossen, andere hingegen, wollte man einfach nur anschreien. Selbst Nebencharaktere wurden so in die Geschichte eingebunden, dass sogar kleine Handlungen den Handlungsverlauf stark beeinflusst haben.

Fazit:
"Scandal" ist ein Buch, welches jeder Fan von vielen Geheimnissen lesen sollte. Das Buch hat eine große Menge an starken Charakteren vorweisen, was die Geschichte vielschichtiger macht. Ich hoffe, dass meine Ansprüche auch bei Band 2 gestillt werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 05.07.2019

Liebe, die nicht sein darf - Skandale und Intrigen

3

New York 1899 - Reichtum, Macht und Ansehen. Das scheint das einzige zu sein, was für die New Yorker High Society zählt. Keine Rücksicht auf Verluste der eigenen Kinder.
Erzählt wird die Geschichte von ...

New York 1899 - Reichtum, Macht und Ansehen. Das scheint das einzige zu sein, was für die New Yorker High Society zählt. Keine Rücksicht auf Verluste der eigenen Kinder.
Erzählt wird die Geschichte von den Schwestern Elizabeth und Diana Holland, von dem wohl begehrtesten Junggesellen Henry Schoonmaker, von der eifersüchtigen Penelope Hayes sowie von weiteren reichen Persönlichkeiten, aber auch von einfachen Bediensteten der Hollands.
Durch ein für diese Zeit dramatisches Familiengeheimnis der Hollands wird viel von der ältesten Tochter Elizabeth abverlangt und ihr bedingungsloser Gehorsam sowie ihre Gefolgsamkeit gefordert. Doch wer glaubt, dass in dieser Geschichte alles reibungslos verlaufen wird, der hat nicht mit den Intrigen und Skandalen der High Society gerechnet.

Das Buch beginnt mit einem Cliffhanger. Theoretisch wird die Situation vom Ende beschrieben, jedoch bleiben viele Frage offen, die im Laufe der Geschichte geklärt werden. Die Handlung wird langsam aufgebaut, sodass der Anfang keineswegs zu viel verrät, sondern mich als Leser dazu motiviert hat, immer weiterzulesen, um herauszufinden, was es mit dem Ereignis am Ende auf sich hat.
Zu Beginn werden sehr viele Namen benannt und die Charaktere kurz und knapp vorgestellt. Doch wer sich dabei verständlicherweise erschlagen fühlt, der sollte das Buch nicht aus der Hand legen, denn nach und nach lernt man die Protagonisten auseinanderzuhalten und diese den einzelnen Familien zuzuordnen.

Positiv überrascht hat mich der leicht zu lesende, angenehmen Schreibstil sowie die mit jedem Kapitel wechselnde Perspektive. Im ersten Moment mag dies ungewohnt erscheinen, aber so erhält der Leser Einblick in die Gefühle, Gedanken und Absichten der wichtigsten Charaktere und erhält zugleich somit eine Multiperspektivität. Trotz dieser wechselnden Perspektiven wird dennoch deutlich, dass der Fokus dieser Geschichte auf Elizabeth Holland liegt, wobei die anderen Figuren durchaus auch eine wichtige Rolle bezüglich der Beeinflussung der Handlung einnehmen.

Die Autorin schafft es, dem Leser durch viele detailgetreue Beschreibungen und Auszüge aus Benimmregeln der damaligen Zeit am Anfang eines jeden Kapitels das Setting bzw. die Atmosphäre im Allgemeinen des 19./20. Jahrhunderts zu übermitteln. Jedoch wirkt es nicht gestelzt, sondern stattdessen wird der Geschichte eine höhere Authentizität verliehen.

Ich würde den ersten Band der "Prinzessinnen von New York" Reihe definitiv weiterempfehlen, jedoch sollte man sich bewusst sein, dass dieses Buch in der Vergangenheit spielt. Am besten liest man sich die Leseprobe durch, um zu schauen, ob man mit dem Schreibstil warm wird bzw. ob man sich im Allgemeinen das Lesen einer solchen Geschichte vorstellen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 01.07.2019

Liebe und Intrigen

0

Inhalt: Die schöne Elizabeth gehört zu den beliebtesten Junggesellinnen New Yorks. Nach außen hin ist sie einfach perfekt, sowohl vom Aussehen her, als auch vom Charakter. Doch Elizabeth hat ein Geheimnis, ...

Inhalt: Die schöne Elizabeth gehört zu den beliebtesten Junggesellinnen New Yorks. Nach außen hin ist sie einfach perfekt, sowohl vom Aussehen her, als auch vom Charakter. Doch Elizabeth hat ein Geheimnis, dass sie und ihre Familie zerstören könne. Und als ihre Mutter ihr etwas offenbart, droht alles aufzufliegen.

Meinung: „Scandal“ ist der erste Band der „die Prinzessinnen von New York“-Reihe von Anna Godbersen. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven, jedoch liegt das Hauptaugenmerk in diesem Buch deutlich auf Elizabeth. Diese war mir von der ersten Minute an sympathisch und tat mir leid. Denn sie tut alles für andere und versucht immer perfekt zu sein. Dieses gefährdet nicht nur ihre Liebe zu dem Kutscher Will, sondern bringt ihr noch jede Menge Neid und Missgunst ein.
Jemanden, dem sie wirklich alles anvertrauen könnte hat sie nicht, denn eine Aufdeckung der Geheimnisse könnte den Ruin der ganzen Familie bedeuten.
Ihre kleine Schwester Diana ist genau das Gegenteil der zurückhaltenden und ruhigen Elizabeth. Denn Diana ist ein Wildfang und sehr lebenslustig. Als sie sich ausgerechnet in den Lebemann Henry verliebt, der zu dem Verlobten ihrer Schwester auserkoren wurde, ist das Liebeschaos perfekt.
Jedoch ist sie nicht die einzige, die den begehrtesten Junggesellen der Stadt will, denn Penelope, Elizabeths beste Freundin, ist ebenfalls hinter ihm her. Und diese Frau lebt für Intrigen und Machtspielchen.
Eine weitere wichtige Figur ist Lina, das Dienstmädchen. Sie beginnt ihre Arbeitgeber, allen voran Elizabeth, regelrecht zu hassen und möchte mehr sein, als sie ist.
Die Geschichte ist eher ruhig geschrieben, aber durchaus spannend. Nach einem spannenden Anfang wollte ich immer wissen, wie alles endet und was mit den einzelnen Figuren passiert.
Gerade die beiden ungleichen Schwestern sind mir sehr ans Herz gewachsen. Und ich freue mich darauf Diana im nächsten Buch wieder zu begegnen.

Fazit: Guter Reihenauftakt über Liebe und Intrigen. Hat mir Spaß gemacht zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 15.07.2019

Ein Buch was von Seite 1 absolut fesselnd ist !

1

„Scandal“ ist ein unglaublich spannender und mitreißender Einstieg in die Prinzessinnen von New York Reihe.

Cover/Klappentext:
Das Cover ist wirklich ein absoluter Traum und war auch der Grund , weswegen ...

„Scandal“ ist ein unglaublich spannender und mitreißender Einstieg in die Prinzessinnen von New York Reihe.

Cover/Klappentext:
Das Cover ist wirklich ein absoluter Traum und war auch der Grund , weswegen ich auf das Buch aufmerksam wurde. Das Mädchen mit dem wunderschönen & teuer aussehenden pink/roten Kleid kombiniert mit der goldenen Schrift sieht einfach super aus. Was mir aber erst später aufgefallen ist , dass das luxuriöse Kleid und die herunterbekommende graue Wand einen großen Kontrast darstellen , was vielleicht auch die negativen Seiten hinter den scheinbar perfekten/reichten Menschen der High Society darstellen soll.Als ich dann den Klappentext und die Leseprobe gelesen hatte wanderte dieses Buch direkt nach ganz oben auf meiner Wunschliste. Besonders mit dem Fakt das dieses Buch etwas von Gossip Girl haben soll , hat man mich sofort gekriegt.

Inhalt:
Der Schreibstil der Autorin in einfach super , extrem spannend , mitreißend und sehr angenehm zu Lesen. Während des Lesens hatte ich wirklich durchgängig das Gefühl mitten im Geschehen und in der Geschichte dabei zu sein , was was wirklich ganz besonderes ist.
Ich kam auch super ins Buch rein und war ab der ersten Seite gefesselt. Zwar viel es mir anfangs etwas schwer die ganzen Namen der Personen , ihre Geschichten und Zusammenhänge zu behalten aber das ging nach kurzer Zeit Lesen dann sehr gut. Besonders gut gefallen hat mir das durch den kleinen Zukunftsblick am Anfang die Spannung von den ersten Seiten an immens hoch war. Die Spannung hatte auch nie nachgelassen , da während des Lesens immer mehr Fragen aufgeworfen wurden und man einfach immer mitgefiebert hat.

Dadurch , dass das Buch aus mehreren verschiedenen Perspektiven erzählt wird , bekommt man einen vielfältigen Einblick in die Gedanken und Gefühl Welten von vielen unterschiedlichen Charakteren. Besonders spannend daran ist , dass es wirklich die unterschiedlichsten Charaktere sind in dessen Gedankenwelte man einen Einblick bekommt. Eine dieser Charaktere ist Elisabeth , die sich auf das Drängen ihrer Familie auf eine Hochzeit einlässt , mit einem Mann den sie nicht liebt und dafür ihre große Liebe will aufgibt. Zuerst scheint es so als wär sie wirklich dieses rücklatslose Mädchen , das alles tut was von ihr verlangt wird. Jedoch merkt man im Laufe des Buches, dass weit aus mehr in ihr steckt.
Das komplette Gegenteil von ihr ist ihre Schwester Diana, die wirklich eine Rebellin ist. Sie ist mir während des Lesens auch total ans Herz gewachsen und hat sich zu meinem Lieblingscharakter entwickelt.
Mein absoluter „Hasscharakter“ ist Penelope geworden. Man merkt eigentlich direkt am Anfang des Buches schon , dass sie einfach eine durch und durch eifersüchtige, falsche und Intrigante Person ist.
Es gibt zwar durchaus noch viele andere tolle und auch nicht so tolle Charaktere aber an alle die mehr über die wissen will , würde ich wärmstens empfehlen das Buch zu lesen.
Im Allgemeinen kann man sagen das alle Charaktere unglaublich interessant sind (im positiven wie im negativen Sinne) und ich freue mich auch schon sehr darauf mehr über sie zu erfahren in den nächsten Teilen.

Fazit:
Die Prinzessinnen von New York ist ein unglaublich mitreißend und spannendes Buch und ich kann es jedem weiterempfehlen,der auf Bücher voller Geheimnissen und Intrigen steht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 14.07.2019

Luxus, Schönheit und Intrigen

0

Es handelt sich um den ersten Band der Prinzessinnen-von-New-York-Reihe.

Die Story
Im Jahr 1899 leben in der High Society von Manhattan nur die reichsten, schönsten und beliebtesten Menschen. Es ist ...

Es handelt sich um den ersten Band der Prinzessinnen-von-New-York-Reihe.

Die Story
Im Jahr 1899 leben in der High Society von Manhattan nur die reichsten, schönsten und beliebtesten Menschen. Es ist ein Leben voller Luxus und Schönheit, bei der jeder noch so kleine Fehler fatale Folgen hat. Für Elizabeth und Diana Holland ist das ihr normales Umfeld, doch als ihre Mutter ihnen ein großes Geheimnis offenbart, könnte sich für die beiden alles ändern. Aber auch sie haben Geheimnisse, die die Familie in Gefahr bringen könnte.

Das Cover
Im Mittelpunkt des Covers steht eine junge Frau mit dem Rücken zu dem Leser in einem lilanen Kleid und zieht die komplette Aufmerksamkeit auf sich. Der Titel ist in goldglizterner Schrift ein echter Hingucker. Das Cover ist wunderschön und veranschaulicht, dass das Buch in einer Welt voller Luxus spielt, aber es zeigt leider nicht, dass es so weit in der Vergangenheit spielt.

Der Schreibstil
Die Sprache ist fließend und bildlich, wodurch sich das Buch ruck zuck durchlesen lässt. Auch die Story ist einfach fantastisch. Sie ist spannend, fesselnd und so voller Intrigen, Lügen und Geheimnisse, dass man nichts vorhersehen kann.

Besonders schön, sind die kleinen Texte am Anfang von jedem Kapitel, sie beschreiben meist Regeln und Verhaltensweisen aus der Zeit in der das Buch spielt, sodass es einem hilft, Aktionen und Reaktionen bei den Gebräuchen von damals richtig einzuordnen.

Die Charaktere
Am Anfang sind die Namen und ihre Familienzugehörigkeiten und –geschichten ziemlich verwirrend, vor allem weil mal Vorname dann Nachname und wiederum nur Spitznamen genutzt werden. Da hätte ich mir eine kleine Familienübersicht gewünscht - oder dass der Autor bei einem Namen geblieben wäre, aber im Laufe des Buches gewöhnt man sich daran.

Die Charaktere an sich sind unglaublich facettenenreich, sodass sie schwer einzuschätzen sind. Jeder versucht sich vor der High Society besonders gut darzustellen und hat im Hintergrund aber oft ganz andere Eigenschaften, Bedürfnisse und Lebensweisen. Das gibt diesem Buch eine Unberechenbarkeit, die fantastisch ist.

Fazit
Ein fantastisches Buch, was einen von Beginn an begeistert und die Spannung auch bis zum Schluss nicht verliert. Durch die vielen Intrigen, Lügen und Geheimnisse droht mit jeder Seite das Pulverfass hochzugehen und gibt so dem Leser einen besonderen Kick. Einzig und allein die am Anfang noch verwirrenden Namen kann man hier bemängeln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre