Leserunde zu "Hold me - New England School of Ballet" von Anna Savas

Disziplin, Träume und verborgene Gefühle
Cover-Bild Hold Me - New England School of Ballet
Produktdarstellung
(51)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Anna Savas (Autor)

Hold Me - New England School of Ballet

Verrat mir deine Wahrheiten, dann erfährst du meine

Als Zoe die Zusage für die renommierte New England School of Ballet erhält, erfüllt sich ihr größter Traum - auch wenn das bedeutet, dass sie dort Jase wiedersieht. Den Jungen, dem all ihre Wahrheiten gehören. Alle außer einer: warum sie vor einem Jahr den Kontakt zu ihm abbrach. Deswegen ist Jase auch überhaupt nicht begeistert, ihr plötzlich jeden Tag an der Schule zu begegnen. Denn neben seinen Eltern, die seinen Traum vom Tanzen nicht akzeptieren, braucht er nicht auch noch Zoe, die ihn an alles erinnert, was er verloren hat. Doch als Zoe Jase als Tanzpartnerin zugeteilt wird, kommen sie sich unweigerlich näher - genauso wie ihrer gemeinsamen Vergangenheit, die sie beide bis heute nicht vergessen konnten ...

"Eine Geschichte voller Twists und Wahrheiten, mit der sich Anna Savas ab der ersten Seite in mein Herz geschrieben hat. Ich wünschte, ich hätte die New England School of Ballet nie verlassen müssen!" SARAH SPRINZ, SPIEGEL-Bestseller-Autorin

Band 1 der New-Adult-Reihe an der NEW ENGLAND SCHOOL OF BALLET von Anna Savas

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.01.2023 - 22.01.2023
  2. Lesen 13.02.2023 - 05.03.2023
  3. Rezensieren 06.03.2023 - 19.03.2023

Bereits beendet

Schlagworte

Ballett New England School of Ballet Internat Ballettschule Tanzpartner Ballettakademie Große Gefühle Romance Romantik Leidenschaft Liebe dramatisch emotional Liebesgeschichte Nähe Liebesroman romantisch Zoe Jase Laura Kneidl Bianca Iosivoni Dance Academy Black Swan Center Stage Save the last dance Move district Dance into my world One last dance Dunbridge Academy TikTok Booktok TikTok Books TikTok Germany Booktok Germany TikTok made me buy it BookTok Bookstagram New Adult

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.03.2023

Absolutes Highlight!

6

Schon auf den ersten Seiten dieser Geschichte ist mir klar geworden, dass das Buch nichts anderes sein kann, als ein absolutes Highlight!

Mein erstes Buch von Anna Savas und ich habe mich sofort in ihren ...

Schon auf den ersten Seiten dieser Geschichte ist mir klar geworden, dass das Buch nichts anderes sein kann, als ein absolutes Highlight!

Mein erstes Buch von Anna Savas und ich habe mich sofort in ihren Schreibstil verliebt. Er ist angenehm, mitreißend und aussagekräftig, sodass ich mich direkt angekommen gefühlt habe und buchstäblich durch die Seiten geflogen bin.
Sie schreibt emotional ergreifend und packt so viele Wahrheiten in ihre Aussagen, dass ich wirklich zum Nachdenken angeregt wurde und gar nicht anders konnte, als jeden Tag an dieses Buch zu denken.
Anna Savas schafft es, dass ich immer weiterlesen möchte und dass ich das Gefühl habe, als würde ich in dieser Geschichte leben, anstatt sie nur zu lesen.

Und die Geschichte war absolut großartig. Ich wurde sofort mitgerissen und begeistert, weil man es sofort mit Ballett assoziieren konnte. Nicht nur war Ballett ein großes Thema, sondern man hat auch gemerkt, dass die Geschichte ein wenig ihr eigenes Ballett war. Es gab diese Leichtigkeit, dieses Freiheitsgefühl, aber eben auch diese erdrückende Schwere, die so viele unterschiedliche Emotionen bei mir ausgelöst hat.
Ich habe das Thema Tanz und Ballett geliebt und freue mich so sehr auch noch mehr die Schattenseiten davon in den anderen Bänden der Reihe kennenzulernen, weil hier das Ballett sehr romantisiert dargestellt wurde, aus dem einfach Grund, dass Jase und Zoes Geschichte schon schmerzhaft genug war.
Und wenn ich sage schmerzhaft, dann meine ich es auch genauso.
Denn es wurden unheimlich viele richtig wichtige Themen behandelt, die diese Geschichte so einzigartig aber auch so bewegend und wirklich wirklich schmerzhaft gemacht haben. Es hat während des Lesens buchstäblich weh getan, weil ich so sehr mit den beiden mitgefühlt habe und einfach nur wollte, dass es ihnen gut geht, dass sie endlich mal jemand ganz feste umarmt und ihnen sagt, dass sie nicht alles mit sich selbst ausmachen müssen.
Die Thematik wurde aber auch sehr treffend und sensibel und verständlich umgesetzt, sodass ich mich richtig reindenken konnte und mit gelitten habe.
Mir hat die Geschichte einfach so verdammt gut gefallen, weil Anna Savas so ein Talent dafür hat mit viel Fingerspitzengefühl an wichtige Themen ranzugehen und diese in eine berührende, tiefgründige, romantische und eine wirklich wunderschöne Geschichte zu verpacken, dass man gar nicht umhin kommt sich zu verlieben.

Mit Zoe konnte ich mich ziemlich schnell sehr gut identifizieren. Sie ist stark, perfektionistisch, nach außen hin aber eher ruhig und vielleicht sogar ein wenig schüchtern. Sie ist nicht laut, hat eine eigene Meinung aber traut sich nicht immer diese zu sagen oder für sich einzustehen, weshalb sie für mich so authentisch ist. Sie ist authentisch und glaubwürdig, weil sie Probleme, Sorgen und Zweifel hat und nicht nur absolut perfekt ist. In ihrem Leben gibt es Schattenseiten genauso wie Sonnenschein und das macht sie zu so einem perfekt-unperfekten Charakter.

Zoe hat Jase sehr weh getan, weshalb er zu Beginn noch ziemlich verschlossen und eher abweisend ist, was man aber total verstehen kann. Auch er hat wie Zoe sehr viel schon in seinem Leben durchmachen müssen und hat nicht nur die schönen Seiten gesehen, doch je mehr man ihn kennenlernt, desto mehr sieht man auch, dass er nicht nur gebrochen ist. Er ist auch so so aufmerksam, empathisch und kümmert sich um die Menschen, die er liebt. Er wurde enttäuscht und allein gelassen, doch er ist nicht verbittert geworden, er hat gelernt stark zu sein und für sich einzustehen.

Zoe und Jase haben sich von Beginn an in mein Herz getanzt, ich habe ihre Geschichte und ihre Verbindung geliebt, ihre Wahrheiten, ihr Vertrauen und diese bedingungslose Liebe. Sie akzeptieren jede einzelne Seite voneinander, glauben einander und sind immer füreinander da. Ihre Beziehung war schmerzhaft und berührend, ich musste weinen, aber ich habe auch so oft geschmunzelt und habe mich auf jeder einzelnen Seite ein wenig mehr in die beiden verliebt.

Also ganz ehrlich: ihr müsst dieses Buch alle lesen. Es ist ein Highlight und mein absolut liebstes Buch aus dem NA-Genre. Es hat alles: die ganze Bandbreite an Gefühlen, Ballett, eine bewegende und ergreifende Geschichte, wichtige, nicht oft diskutierte, wirklich gut ausgearbeitete Themen und eine Lovestory bei der jedes Herz schmilzt und vor Freude tanzt.
Reist an die New England School of Ballet und lasst euch verzaubern!✨

5+⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.03.2023

Überzeugend - von der ersten Seite bis zur letzten

5

Seit ich von diesem Buch erfahren habe, war mir klar, dass ich es lesen muss! Dass ich es in der Leserunde der Lesejury tun konnte, war großes Glück. Am liebsten hätte ich direkt nach der Leseprobe sofort ...

Seit ich von diesem Buch erfahren habe, war mir klar, dass ich es lesen muss! Dass ich es in der Leserunde der Lesejury tun konnte, war großes Glück. Am liebsten hätte ich direkt nach der Leseprobe sofort weitergelesen. Dieses Buch gehörte bei mir zu den wenigen Büchern, bei denen ich direkt nach den ersten Seiten spürte, dass es ein Lieblingsbuch werden würde. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das schwierigste hier war nur, sich an die Kapitel der Leserunde zu halten und nach einem Abschnitt nicht gleich weiterzulesen. Es gibt tatsächlich nichts, was ich an der Geschichte zu bemängeln habe. Zwar kommt das Ballett nicht allzu detailliert vor, und der Fokus liegt eher auf den Protagonisten und Ihren Beziehungen, aber die Autorin nimmt dazu nochmals Stellung im Nachwort und dadurch ist es für mich nachvollziehbar. Es ist verständlich, warum das Ballett keine größere Rolle spielt, auch wenn man bei dem Buch evtl. davon ausgeht. Wäre sie aber auch darauf noch groß eingegangen, hätte die Seitenzahl sich vervielfacht und es wäre vermutlich zu viel geworden. Denn viel wichtiger sind hier die Protagonisten und ihre Geschichten. Ich selbst habe lange Ballett getanzt und für mich war die Geschichte genauso wie sie war super ausgewogen. Wir lernen hier zwei wundervolle Protagonisten kennen, die sich auf eine sehr individuelle Art und Weise näher kennenlernen. Das bleibt lange ein Geheimnis und führt auch zu Missverständnissen. Die Geschichte ist spannend geschrieben, enthält Plot Twists und steckt voller tiefer Emotionen. Wenn euch das anspricht, werdet ihr Zoe und Jase vermutlich genauso sehr lieben wie ich. Aber nicht nur die beiden sind toll. Es gibt auch Nebencharaktere, die die Geschichte rund machen. Einige von ihnen lernt man lieben, anderen würde man am liebsten den Kopf waschen (freundlich ausgedrückt). Sie alle gehören dazu.
Anna Savas hat mich mit ihrer Geschichte träumen lassen, sie hat mich fühlen lassen und sie hat mich inspiriert. Vielleicht klingt es total übertrieben, aber es ist ein Herzensbuch von mir geworden und wenn dies der Fall ist, dann klingen Rezensionen so bei mir. Das liegt nicht an der Leserunde, sondern an dem Schreibstil und Kreativität der Autorin. Bisher kann ich an einer Hand abzählen, wie viele Herzensbücher es in meinem Leseleben gab. Diese sind für mich noch anders als Jahreshighlights. Herzensbücher sind die Bücher, an die ich mich ewig erinnern kann und werde. Das ist bei den anderen, die ich bisher als solche betitelt habe, ebenfalls der Fall. Es kommt mir dann so vor, als hätte ich es erst gestern gelesen, dabei ist es bei dem im ältesten Fall schon Jahre her. Und immer wenn ich an das Buch denke, kommen die Gefühle wieder hoch, die ich beim Lesen auch gefühlt habe. Und dieses Buch gehört nun dazu. Ich kann das Buch für alle Liebhaber von großen Gefühlen und einer tiefgründigen Story nur empfehlen. Wenn ihr es nur lesen wollt, weil ihr euch detaillierte Hintergrundinformationen zum Ballett erhofft, seid ihr falsch. Aber für die Gefühle, die beim Ballett vermittelt werden, was so ziemlich mit das wichtigste bei der Tanzart ist, ist es meiner Meinung nach schon nahezu perfekt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.03.2023

Erzähl mir deine Wahrheit ❤️‍🩹

3

Absolute Empfehlung🌹, Herzensbuch💕, Highlight✨

Das Buch „Hold me“ von Anna Savas war ganz bestimmt nicht mein letztes Buch von der Autorin!

Ich war total gefangen in der Geschichte! Der Schreibstil der ...

Absolute Empfehlung🌹, Herzensbuch💕, Highlight✨

Das Buch „Hold me“ von Anna Savas war ganz bestimmt nicht mein letztes Buch von der Autorin!

Ich war total gefangen in der Geschichte! Der Schreibstil der Autorin ist so gefühlvoll , leidenschaftlich und mit so viel Tiefe gefüllt, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte, das Buch aus der Hand zu legen…. Dennoch war ich gezwungen, weil das Buch alles möglich ist, aber ganz bestimmt nicht leicht und gerade wegen der gewaltvoll beschriebenen Gefühle war mein Herz sehr oft am Boden und ich habe versucht alles zusammenzufügen und die Autorin hat zwar dabei geholfen, hat aber nicht nachgelassen mit der Schwere des Themas und ich wurde umgehauen von diesem Buch. Versteht mich bitte nicht falsch, den es hat mich absolut im positiven umgehauen! Wie das Thema verpackt wurde und wie viel Leben die Charaktere enthalten haben, war so beeindruckend!!!💕
Auch wenn Jase ein eher verschlossener Charakter ist, hat er absolut mein Herz gestohlen. Und zu Zoe lässt sich sagen, dass sie einen wahnsinnig starken Charakter mitbringt. Ich hab die beiden lieben gelernt und sie haben es mir nicht einfach gemacht, mit ihrer Sturheit und ihren Gefühlen und ihren Hintergründen…✨ Aber vielleicht habe ich sie gerade deswegen noch ein wenig mehr geliebt, weil die beiden so echt und greifbar für mich waren. Hierbei kommen viele Wahrheiten ans Licht , die schmerzhaft sind, aber gerade diese Ehrlichkeit macht die Geschichte auch irgendwie aus.
Die Handlung von „hold me“ beschäftigt sich mit dem Thema Ballett und der Leidenschaft hierfür. Es erinnerte mich ein wenig an Dance Academy, aber ist natürlich ganz anders von den Charakteren und der Dynamik der Geschichte!🌹Die Handlung an sich lässt sich eher als Slow burn beschreiben , aber glaubt mir dass das hier genau richtig ist und man die Entwicklung der Geschichte nicht perfekter geschrieben werden könnte. ✨
Zudem möchte ich noch eine absolute Empfehlung dafür aussprechen während des Lesen sich die Playlist von Hold me anzuhören. Ich hab es getan und die Hintergrundmusik während des Lesens hat alle meine Gefühle erfüllt und mich vielleicht noch ein bisschen mehr zerstört und auch vielleicht noch ein bisschen mehr in der Geschichte versinken lassen. Ihr werdet es lieben und hassen beim Lesen. Lest das Buch einfach und lasst euch davon einnehmen. Als kleine Vorwarnung: Das Buch enthält schwierige Themen, deswegen solltet ihr euch mit der Triggerwarnung beschäftigten, falls ihr wisst, dass ihr Probleme mit gewissen Themen habt. ❤️


Fazit: Absolute Leseempfehlung für alle Romance Leser, die viel Gefühle spüren wollen und authentische Charaktere lieben✨💕

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.03.2023

Absolute Leseempfehlung mit wichtiger Thematik, guter Story, Charaktere in die man sich verliebt und einfach das gewisse Etwas! Ein toller New Adult Roman!

5

Rezension zu Hold Me- New England School of Ballet von Anna Savas (2023)

,,Verrate mir alle deine Wahrheiten, dann erfährst du meine.‘‘

Die New England School of Ballet- das ist die Elite Schule des ...

Rezension zu Hold Me- New England School of Ballet von Anna Savas (2023)

,,Verrate mir alle deine Wahrheiten, dann erfährst du meine.‘‘

Die New England School of Ballet- das ist die Elite Schule des Balletts in Boston. Diese Schule ist Zoes Traum und sie hat ihn sich erfüllt, ihre jahrelange, harte Arbeit hat sich ausgezahlt. Ihr Leben müsste perfekt sein, wäre da nicht ihre Vergangenheit, die versucht, Zoe einzuholen. Der Beginn ihres neuen Lebens in der New England School of Ballet verläuft nicht wie geplant, und als Zoe dann noch Jase trifft- den Jungen, dem alle ihre Wahrheiten gehören, außer einer- droht alles, wofür sie gearbeitet hat, einzustürzen. Und damit beginnt eine Liebesgeschichte, die Zoe nicht kommen sieht.

Der Roman ist sehr gut geschrieben, es lässt sich sehr fließend lesen und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Anna Savas Schreibstil ist einfach unglaublich und es gibt einen klaren Verlauf der Geschichte. Der Spannungsaufbau ist der Autorin Anna Savas wirklich gelungen.
Die charakterliche Entwicklung von Zoe und Jase, den beiden Protagonisten, war deutlich in der Geschichte zu lesen. Der Wechsel der Erzählperspektive hat mir gut gefallen, dadurch hatte man einen besseren Einblick in das jeweilige Leben von Zoe und Jase sowie deren Gefühle und die Beweggründe der Entscheidungen, die sie getroffen haben. Was mir ebenfalls gefallen hat, ist der Erzählzeitpunkt der Geschichte, da es einmal vor einem Jahr und einmal in der heutigen Zeit spielt.
Ernste Themen in diesem Buch werden respektvoll angedeutet und angesprochen.
Ich musste beim Lesen tatsächlich zwei kurze Lesepausen einlegen, weil ich erstmal verarbeiten musste, was ich gelesen habe. Die Wendungen und Cliffhanger sind gelungen.
Triggerwarnungen stehen ganz hinten im Buch, und je nachdem, wie sensibel Leser*innen sind, sollte man sich diese vielleicht durchlesen, allerdings sind die Triggerwarnungen gleichzeitig Spoiler für die gesamte Geschichte.

Direkt zu Beginn des Romans habe ich Zoe ins Herz geschlossen, sie macht ein sympathischen und liebenswerten Eindruck. Zoe ist jemand, den ich auch im echten Leben direkt ins Herz schließen würde, weil sie vor allem authentisch und echt ist. Sie macht niemanden was vor und gibt nicht vor, jemand zu sein, die sie offensichtlich nicht ist. Ich habe im Verlauf der Geschichte mit Zoe gelacht, geweint, einfach gefühlt. Danke an dieser Stelle für Anna Savas für eine ermöglichte Achterbahn der Gefühle.

Von Jase hatte ich zu Beginn nur eine Facette kennengelernt, welche mich nachdenklich gemacht hat. Was ist passiert, dass Jase diese Entscheindungen trifft? Da muss mehr hinterstecken, und je mehr ich gelesen habe, desto mehr verstand ich, warum er so ist. Mit jedem Kapitel brachte es mehr Licht in die Dunkelheit, bis ich klar sehen konnte, was ihn bewegt und mit jedem Kapitel habe ich ihn mehr ins Herz geschlossen.

Für jemanden, der nicht so viel Ahnung von Ballett hat, war es ein schöner Einblick zu sehen, wie viel mehr hinter Ballett steckt als eigentlich angenommen. Den Stundenplan fand ich als Außenstehende sehr interessant und man bekommt dadurch bessere Einblicke in das Leben auf der New England School Of Ballet.

Zoe und Jase als Charaktere sowie die Geschichte werden mir auf jeden Fall lange im Gedächtnis bleiben. Das Buch ist wirklich empfehlenswert, wenn es um große Gefühle geht, es verkörpert so vieles - es ist Schmerz, aber zur gleichen Zeit auch einfach Heilung.
Das war mein bisheriges Highlight in 2023 und ich werde dieses Buch weiterempfehlen.
Ich freue mich auf die Fortsetzung dieser Reihe und kann’s kaum erwarten, weitere Bücher von Anna Savas zu lesen.



Danke an Lesejury, LYX und Anna Savas für die ermöglichte Erfahrung mit dieser wundervollen Leserunde. Es war mir eine Ehre.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.03.2023

Gefühlsintensives Lesehighlight, das unter die Haut geht!

6

Spitzenschuhe, hartes Training und die ganz große Bühne. Genau das ist das Leben, welches Zoe so sehr liebt und für welches sie hart gekämpft hat. Mit ihrer Aufnahme an die ,,New England School of Ballett" ...

Spitzenschuhe, hartes Training und die ganz große Bühne. Genau das ist das Leben, welches Zoe so sehr liebt und für welches sie hart gekämpft hat. Mit ihrer Aufnahme an die ,,New England School of Ballett" geht für Zoe ein absoluter Traum in Erfüllung. Doch was passiert, wenn gerade dieser Traum von der Vergangenheit eingeholt wird? Es beginnt eine emotionale und tiefgründige Lovestory, welche vor wunderbarer Kulisse den Leser mitnimmt und auf einzigartige Art und Weise berührt.

Ein besonderes Highlight des Romans waren die Gefühle, welche Anna Savas hierbei erzeugen konnte. Wenn Zoes Geschichte eines war, dann war sie ,,echt". Ich habe mitgelacht, mitgelitten und mitgeweint. Die Bandbreite an Emotionen, welche der Leser auf Zoes Reise erleben darf, ist wunderbar vielfältig und facettenreich. Die authentischen Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelten haben die Handlung nicht nur lebendig sondern auch lebensnah gestaltet. Umso mehr hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und mitgerissen. Einfach klasse!

Auch hat mich die Protagonistin einfach komplett verzaubern können. Zoe ist solch eine liebenswürdige und sympathische Person, die man einfach sofort gernhaben muss. Ihre friedliche und zurückhaltende Art war sehr angenehm und konnte mich auf Anhieb mitnehmen. Zudem war sie für mich ein äußerst vielschichtiger Charakter, welcher durch spezifische Eigenschaften die Geschichte maßgeblich geprägt hat. Ich wollte einfach immer mehr über Zoe und ihre Vergangenheit erfahren. Für mich ist sie eine Figur, die mir auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben wird.

Ebenso konnte mich Jase als männliche Hauptfigur überzeugen. Ich mochte vor allem seine geheimnisvolle Persönlichkeit, die er zu Beginn des Romans an den Tag legte. Man hat gleich gespürt, dass unter seiner kalten und distanzierten Fassade noch etwas Tieferes steckt, was mich unglaublich neugierig auf ihn gemacht hat. Ich mochte es sehr, dass sich von Kapitel zu Kapitel seine Persönlichkeit wie ein Puzzle zusammengesetzt hat.

Zusätzlich ziehe ich den Hut vor der Autorin, weil sie es geschafft hat, ernste Themen auf angenehme und respektvolle Art und Weise anzusprechen. Dies hat dem Roman einen tiefgründigen Background verliehen. Ich empfehle jedoch jedem vorher die Triggerwahnung zu lesen, damit man über die sensiblen Themen im Buch vorab Bescheid weiß.

Besonders gelungen war auch der Handlungsaufbau. Von Kapitel zu Kapitel wurden nicht nur die Charaktere sondern vor allem auch deren Vergangenheit klarer herausgearbeitet. Da immer nur einzelne Bruchstücke aufgedeckt wurden, blieb die Spannung innerhalb der Handlung dauerhaft aufrechterhalten. Auch gab es einige unvorhersehbare Wendungen, die mich noch zusätzlich überraschen konnten. Aus diesem Grund wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und musste einfach immer weiterlesen.

Die Thematik rund um das Ballett konnte mich zusätzlich komplett abholen. Es war einfach wunderschön in die ,,New England School of Ballett" eintauchen zu dürfen. Die detaillierten Beschreibungen haben mich hautnah am Training der Balletttänzer*innen teilhaben lassen. Für mich war es wunderbar diese Welt kennenlernen und auch ein Stück weit hinter deren Fassade blicken zu dürfen.

Schon als ich das Cover des Romans gesehen und von dessen Thema gehört habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Ich muss sagen, dass sich die Vorfreude darauf auf jeden Fall bezahlt gemacht hat.
Ich bin absolut begeistert von ,,Hold me" und kann jedem nur wärmstens empfehlen, sich von Zoe und Jase in die Welt des Balletts führen zu lassen. Euch erwarten wunderbar tiefgründige und emotionale Lesestunden, die für mich ein absolutes Highlight waren!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl