Leserunde zu "Die Tochter des Fechtmeisters" von Sabine Weiß

Cover-Bild Die Tochter des Fechtmeisters
Produktdarstellung
(43)
  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühle
  • Recherche
  • Schreibstil
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sabine Weiß (Autor)

Die Tochter des Fechtmeisters

Historischer Roman

Rostock 1608. Von Kindesbeinen an ist Clarissa von der Kunst des Fechtens fasziniert. Für sie geht ein Traum in Erfüllung, als sie ihren Vater, einen angesehenen Fechtmeister, nach Frankfurt begleiten darf, wo sich alljährlich die besten Schwertkämpfer des Reiches messen. Doch zwischen den verfeindeten Fechtbruderschaften schwelt ein Krieg, und bei einem heimtückischen Überfall wird Clarissas Vater ermordet – und sie selbst als seine Mörderin verleumdet. Als sie von einer Verschwörung hört, die das ganze Reich ins Chaos zu stürzen droht, muss sie sich fragen: Hatte ihr Vater etwas damit zu tun? Wer sind seine wahren Mörder?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 14.11.2016 - 11.12.2016
  2. Lesen 26.12.2016 - 22.01.2017
  3. Rezensieren 23.01.2017 - 05.02.2017

Bereits beendet

Die Geheimnisse einer Bruderschaft und der einsame Kampf einer jungen Frau.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.12.2016

Interessanterweise beginnt die Leseprobe nicht mit dem ersten Kapitel, sondern mit der schicksalshaften Begegnung zwischen Marius und Alexander und den adligen Studenten. Doch bereits hier beweist die ...

Interessanterweise beginnt die Leseprobe nicht mit dem ersten Kapitel, sondern mit der schicksalshaften Begegnung zwischen Marius und Alexander und den adligen Studenten. Doch bereits hier beweist die Autorin, dass sie ihre Romane intensiv vorbereitet und mit ausführlichem historischen Hintergrund versieht. Dazu passt ihr anschaulicher Schreibstil, der mit Beschreibungen der Örtlichkeiten und damaligen Gegebenheiten aufwartet, die dadurch für den Leser im großen Maße erlebbar werden. Von Vorteil für mich ist natürlich, dass ich die Hansestadt Rostock kenne und diesbezüglich mir ein passendes Bild machen kann.

Clarissa scheint von patentem Charakter zu sein, die sich in der Welt ihres Vaters, eines Fechtmeisters, zu Hause fühlt. Ihre Mutter zeigt sich als ziemlich anstrengend fürsorglich. Aber das ist wohl der Tatsache geschuldet, dass Clarissa keine Geschwister hat.

Insgesamt geht es ja ordentlich zur Sache, heißes Blut pulsiert in den Adern der Männer. Das Aufeinandertreffen der Studenten mit Alexander und Marius hätte böse ausgehen können, wenn nicht Clarissas Vater eingegriffen hätte. Allerdings hat mich doch überrascht, dass - gerade als ich ich froh war, dass die Sache so glimpflich ablief - die Gedemütigten zu solchen Mitteln greifen, um Rache zu nehmen. Und wieder taucht ein Retter auf. Zugegeben mein erster Gedanke: Bei diesem geheimnisvollen Retter könnte es sich um Clarissa handeln...

Darum würde ich gern erfahren, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.

Das Cover passt insofern gut zur Thematik der Geschichte, wobei ich kein Fan von kopf- und gesichtslosen Frauen bin.

Veröffentlicht am 11.12.2016

Es gibt schon eine Menge historischer Fakten in den ersten paar Kapiteln, was mich annehmen lässt, dass die Autorin gut recherchiert hat. Spannend ist es auch, und es lässt sich flüssig lesen.

Das Cover ...

Es gibt schon eine Menge historischer Fakten in den ersten paar Kapiteln, was mich annehmen lässt, dass die Autorin gut recherchiert hat. Spannend ist es auch, und es lässt sich flüssig lesen.

Das Cover sieht sehr schön aus, besonders mit dem Fluss und der Stadt im Hintergrund.

Ich hoffe, dass das Buch mich gut unterhält, und dass die historischen Fakten korrekt sind und auch die Sitten und Gebräuche in die Zeit und Gegenden passen. Ich denke,ich werde etwas lernen über eine Zeit, mit der ich mich noch nicht intensiv beschäftigt habe.

Veröffentlicht am 11.12.2016

Eine ganz tolle Leseprobe mit einem sehr gutem Schreibstil, die eine fesselnde historische Geschichte verspricht, die man wohl kaum aus der Hand legen kann. Hätte am liebsten gleich weitergelesen, da ...

Eine ganz tolle Leseprobe mit einem sehr gutem Schreibstil, die eine fesselnde historische Geschichte verspricht, die man wohl kaum aus der Hand legen kann. Hätte am liebsten gleich weitergelesen, da mich die Geschichte total in den Bann gezogen hat, genauso wie das wunderschöne Cover. Die Autorin kenne ich leider bisher noch nicht, aber der Schreibstil hat mich auf jeden Fall schon einmal positiv überrascht.

Veröffentlicht am 11.12.2016

Der Schreibstil verspricht eine sehr spannende und 'große' Geschichte, sowohl bezgl. der weiblichen Hauptfigur wie auch des so anderen Drumherums dieser Zeit. Am liebsten hätte ich das Buch schon in den ...

Der Schreibstil verspricht eine sehr spannende und 'große' Geschichte, sowohl bezgl. der weiblichen Hauptfigur wie auch des so anderen Drumherums dieser Zeit. Am liebsten hätte ich das Buch schon in den Händen und würde 'gleich loslegen'. Die dunklen Abende, gemütlich zu Hause, sind dafür ja wie geschaffen.
Ich würde mich freuen, dabei zu sein.

Veröffentlicht am 11.12.2016

Das Cover ist ein echter Hingucker. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und auch die Charakter sind ansprechend und interessant. Ich verspreche mir eine spannende Handlung mit vielen überraschenden Momenten.

Das Cover ist ein echter Hingucker. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und auch die Charakter sind ansprechend und interessant. Ich verspreche mir eine spannende Handlung mit vielen überraschenden Momenten.