Sexy, grumpy, organic!

Leserunde zu "True North – Wo auch immer du bist" von Sarina Bowen

Sie leben in völlig unterschiedlichen Welten - und finden doch zusammen das Glück
Cover-Bild True North - Wo auch immer du bist
Produktdarstellung
(44)
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sarina Bowen (Autor)

True North - Wo auch immer du bist

Wiebke Pilz (Übersetzer), Nina Restemeier (Übersetzer)

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe



Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach …

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 10.03.2017 - 09.04.2017
  2. Lesen 24.04.2017 - 14.05.2017
  3. Rezensieren 15.05.2017 - 28.05.2017

Bereits beendet

Indian Summer in den Green Mountains, der Duft von selbstgemachtem Apfel-Cider und attraktive Bio-Farmer, die einem die Sinne rauben: TRUE NORTH ist für jeden Leser ein Genuss!

Dies ist eine LYX-Jubiläums-Leserunde – #happybirthdayLYX, zu 10 Jahren!

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.05.2017

Pageturner!!!

0

Ein Mix aus einer Liebesgeschichte mit landwirtschaftlichem und kulinarischen Hintergrund, Sinnlichkeit und Leidenschaft, familiäre Bande und das Überleben einer Farm.


Eine coole Geschichte, die mir ...

Ein Mix aus einer Liebesgeschichte mit landwirtschaftlichem und kulinarischen Hintergrund, Sinnlichkeit und Leidenschaft, familiäre Bande und das Überleben einer Farm.


Eine coole Geschichte, die mir tatsächlich sehr gut gefallen hat. Das Buch geht in dem Genre New Adult, wobei es etwas ältere Protagonisten ( Mitte 30) beinhaltet und die erotischen Szenen in Maßen beschrieben wurden, nur eine Nebenrolle einnehmen und die Geschichte und die Charaktere im Vordergrund bleiben. Dies habe ich alles sehr begrüßt, da ich kein Fan bin von Aneinanderreihungen von Sex-Szenen. Für mich muss die Geschichte im Vordergrund stehen und sich weiterentwickeln.


Ich mochte die Protagonisten sehr gerne, ebenso die Nebencharaktere, wie die Familie, Freunde und Mitarbeiter. Sie waren eine enorme Bereicherung für die ganze Story und haben mir extrem gut gefallen. Ich hätte mich am liebsten mit ans Tisch gesetzt und die leckere Barbecue Sauce mit Kirschen probiert




Ich habe das Buch extrem gerne gelesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Die erste erotische Szene war meiner Meinung nach recht misslungen. Da es von der Wortwahl und der Handlung überhaupt nicht zu den beiden Protagonisten passte. Doch die Autorin konnte sich mit der Fortsetzung noch fangen und mir besseres geben.


Ich bin schon sehr gespannt auf die folgende Bände der Reihe, die ich mir unbedingt zulegen werde. Denn endlich habe ich ein New Adult gefunden, der mir tatsächlich sehr zugesagt hat


Note: 4,5/5

  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 27.05.2017

Toller Start einer neuen Reihe

0

Klappentext:

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.

Als Audrey Kidder der finstere Blick von ...

Klappentext:

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach.

Meinung:

Das war mein erstes Buch von Sarina Bowen und es hat mir wirklich gut gefallen. Das Cover ist schlicht und die verschnörkelte Schrift und die Farbkombination ist gut gewählt. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen wodurch die Seiten nur so dahin fliegen. Ich war sofort in der Geschichte drin. Das abwechselnd aus Audreys und Griffins Sicht erzählt wird gefällt mir richtig gut. Solche Bücher mag ich generell sehr gerne, da man so beide Protagonisten viel besser kennenlernt und mehr von ihnen erfährt. Das Buch spricht auch ein aktuelles Thema an: 'Jeder will das Beste vom Besten so günstig wie möglich'. Es war mal gut zu erfahren wie viel Arbeit es eigentlich auf einer Farm ist und das man für gute Qualität halt einfach mehr zahlen muss.

Audrey mochte ich sofort. Sie war mir direkt sympathisch. Sie ist eine starke Frau die es zwar nicht immer leicht hatte die sich aber trotzdem nicht unterkriegen lässt.

Griffin, oder wie er auch genannt wird Grummel-Griff, mochte ich auch total gerne. Genauso hab ich mir einen Farmer vorgestellt
Er ist ein richtiger Familienmensch. Die ganze Familie Shipley habe ich in mein Herz geschlossen und hab mir so manches Mal gewünscht mit Ihnen gemeinsam am Tisch zu sitzen.

Fazit:

Ein tolles Buch das mir ein paar schöne Stunden beschert hat und das ich guten Gewissens weiter empfehlen kann. Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Vermont-Reihe

Band 2: True North - Schon immer nur wir (Erscheinungstermin 21 Juli 2017)
Band 3: True North - Du bist alles für immer (Erscheinungstermin 29. September 2017)

  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 27.05.2017

Sexy Biofarmer & verpeilte Jungköchin... eine gefährliche Kombination!

0

Schon länger stand Teil 1 der True North Reihe auf meiner Leseliste. Da der Klappentext eine romantische und überaus unterhaltsame Geschichte versprach. Die interessante Thematik eines Farmbetriebs fand ...

Schon länger stand Teil 1 der True North Reihe auf meiner Leseliste. Da der Klappentext eine romantische und überaus unterhaltsame Geschichte versprach. Die interessante Thematik eines Farmbetriebs fand ich zudem wirklich spannend und enttäuschte nicht. Das Buch macht Lust auf mehr von Sarina Bowen zu lesen..

Story:
Audrey wird von ihrem Boss nach Vermont geschickt, um mit ortsansässigen Farmern, für eine noble Restaurantkette Deals abzuschließen. Doch noch vor ihrem ersten "Antrittsbesuch" hat sie eine Autopanne. Zu Hilfe kommt ihr ausgerechnet ein griesgrämig Kerl, dessen finsterer Blick ihr nur allzu vertraut vorkommt. Und in der Tat, es ist Griffin Shippley, mit dem sie auf dem College ein ziemlich heißes Stelldichein hatte.
Und auch jetzt fliegen sofort wieder die Funken zwischen den beiden. Doch Griff hat mit der Farm alle Hände voll zu tun, und stellt sich als zäher Verhandlungspartner heraus. Denn er will seinen preisgekrönten Cider keinesfalls unter wert verkaufen. Außerdem will er nicht noch einmal von Audrey verletzt werden...

Fazit:
Dies war für mich der erste Roman von Sarina Bowen, und wird mit Sicherheit nicht der letzte gewesen sein. Denn die Autorin hat definitiv ein großartiges Händchen fürs Schreiben. Ihr zauberhafter Schreibstil ließ bei mir jedenfalls keine Langeweile aufkommen, sodass ich den Roman nicht mehr aus den Händen legen wollte. Was natürlich auch den äußerst lebendigen Charakteren geschuldet ist. Wie z.B. Griff mit seinen Star Wars Sprüchen, die wirklich amüsant waren. Durch die wechselnden Perspektive bekommt der Leser außerdem einen wunderbaren Einblick in das Seelenleben beider Helden. Wobei ich bei so einigen Gelegenheiten ziemlich schmunzeln musste.

Audrey ist nicht nur tollpatschig und mit einer spitzen Zunge ausgestattet, sondern ihre Gedankengänge sind oftmals auch herrlich komisch. Doch durch die Erziehung ihrer Mutter, und das daraus resultierende schlechte Verhältnis, muss sie sich alleine durchschlagen. Sie hält nicht viel von sich selbst und stellt ständig ihr Licht unter den Scheffel. Außer beim Kochen, dabei blüht sie regelrecht auf und kreiert nicht nur in ihrem Kopf, die herrlichsten Köstlichkeiten. Kein Wunder das Griffs Familie sie ebenso ins Herz schließt, nicht nur wenn sie den Kochlöffel schwingt.

Griff hat als junger Ciderwinzer alle Hände voll zu tun das Familienunternehmen am laufen zu halten. Ein schweres Erbe das nach dem Tod des Vaters auf Schultern lastet. Ein unbesonnener Fehler, und der kleine Farmbetrieb könnte unter gehen. Daher kommt ihm Wirbelwind Audrey eigentlich recht ungelegen. Obwohl er sie und ihre gemeinsame Nacht am College nie ganz vergessen konnte. Allerdings kommt es eben manchmal anders als man denkt. Und irgendwann kann der Griesgram nicht länger ignorieren, das er eigentlich ziemlich einsam ist. Mehr braucht, als nur die tägliche Schufterei. Mit zu verfolgen, wie sich Audrey und er erneut näher kommen, trotzdem aber Angst haben, sich dem anderen gegenüber zu öffnen, war nicht nur schön und herrlich romantisch Sondern auch sexy. Denn es gab ein paar heiße Einlagen, die für mich absolut in den Plot passten. Ich hatte auch nichts dagegen einzuwenden, das hierbei die Sprache etwas derber ausfiel. Für mich war es der Leidenschaft geschuldet, und störte mich daher kein bisschen.

Wer also auf romantische Geschichten mit sympathischen Charakteren die Ecken und Kanten haben steht, sollte hier unbedingt zu greifen. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung und die die volle Punktzahl, für dieses zauberhafte Lesevergnügen. In diesem Sinne.. happy reading!

  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 26.05.2017

Eine Farm zum Verlieben! Oder liegt's am Farmer? ;-)

0

Zum Inhalt:
Audrey versucht sich alleine durchs Lebens zu schlagen und Vitamin B außen vor zu lassen. Dies bringt sie in die unangenehme Situation Klinkenputzen zu gehen, statt den Kochlöffel zu schwingen.
So ...

Zum Inhalt:
Audrey versucht sich alleine durchs Lebens zu schlagen und Vitamin B außen vor zu lassen. Dies bringt sie in die unangenehme Situation Klinkenputzen zu gehen, statt den Kochlöffel zu schwingen.
So landet sie auf der Farm von Griffin – jemanden, den sie während des Studiums kennenlernte und seitdem nicht mehr gesehen hatte. Um ihren Job zu behalten muss Audrey Griffin dazu bringen Erzeugnisse seiner Farm an ihre Arbeitgeber zu verkaufen.

Meine Meinung:
Das Buch ist einfach toll.
Der Schreibstil ist super flüssig.
Man wird Schritt für Schritt an die Handlung rangeführt.
Auch werden Personen nach und nach eingeführt, sodass man alle in einem guten Tempo kennenlernen kann.
Die Charaktere waren mir auf Anhieb sympathisch. Sie werden nicht übertrieben dargestellt.
Klar gibt es eine Lovestory, aber das ist bei diesem Genre auch ein Muss.
Die andere Storyline, die mit Audreys Job zusammenhängt, ist auch gut gemacht. Sie spielt sich nicht aufdringlich in den Vordergrund, sondern passt einfach.

Aber lest am besten einfach selbst!

  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 25.05.2017

Liebe liegt in der Landluft

1

Inhalt:
Um ihren Job zu behalten, muss Audrey Kidder nach Vermont reisen und verschiedenste Biofarmer überzeugen ihre Produkte zu halsbrecherisch günstigen Preisen zu verkaufen. Doch plötzlich steht sie ...

Inhalt:
Um ihren Job zu behalten, muss Audrey Kidder nach Vermont reisen und verschiedenste Biofarmer überzeugen ihre Produkte zu halsbrecherisch günstigen Preisen zu verkaufen. Doch plötzlich steht sie ihrer heißen College-Affäre Griffin Shipley gegenüber. Zu ihrem Leidwesen macht es ihr der sexy Bio-Farmer nicht gerade leicht und legt ihr immer wieder Steine in den Weg. Dummerweise fühlt sich Audrey in seiner Gegenwart auch noch mehr als wohl…

Eigene Meinung:
Die Autorin konnte mich schon beim Einstieg mit viel Witz und Charme überzeugen. Der Schreibstil ist super flüssig und sehr angenehm, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Durch die bildhaften Beschreibungen fühlte man sich sofort auf der Shipley-Farm wohl und konnte die frische Landluft und die Apfelbäume wortwörtlich riechen. Die Protagonisten als auch die Nebencharaktere wurden alle sehr herzlich und sympathisch beschrieben, sodass jeder einzelne einem sofort ans Herz wuchs.

Audrey ist sehr sympathisch. Mit ihrer Tollpatschigkeit, ihrem Ehrgeiz und ihrem frechen Verhalten hat sie sofort mein Leseherz erobert und mich während dem Lesen immer wieder zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Zum Trotz ihrer reichen Mutter versucht Audrey sich alleine und ohne Unterstützung durch ihr Leben zu kämpfen. Ich bewundere ihr Durchhaltevermögen und ihre Entschlossenheit, die sie an den Tag legt, um ihre Träume wahr werden zu lassen. Sie ist sich für keine Aufgabe zu schade und versucht jede Aufgabe so gut wie es geht zu erledigen.

Griffin „Grummelgriff“ Shipley musste leider schon sehr früh seine Träume aufgeben und erwachsen werden. Daher ist er auch zu einem strengen und mürrischen Bio-Farmer herangewachsen, dem das Wohl der Farm und seiner Familie sehr am Herzen liegt. Doch unter Audreys Anwesenheit taucht der grummelige Farmer immer mehr auf und man erfährt was für ein liebevoller und zärtlicher Mann in ihn schlummert.

Leider gibt es bei dieser tollen Geschichte auch einen Kritikpunkt: Die Sex-Szenen passten nicht zum Rest der Geschichte. Sie haben mich nicht gestört aber die Wortwahl und der Schreibstil fügten sich nicht ins Bild und hoben sich zu stark vom restlichen Schreibstil ab. Außerdem fehlte ihnen teilweise das Liebevolle und Zärtliche, das im ganzen Buch doch sehr vorwiegende ist.

Fazit:
Ein wunderbares und unterhaltsames Buch, das mir immer wieder ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert hat. Eine absolute Leseempfehlung für alle Romantiker und Fans von heißen Bio-Farmern. Die Autorin hat mit diesem Buch einen wunderbaren Auftakt für eine tolle Reihe geschaffen und ich freue mich schon auf die restlichen Bände.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover