Das furiose Finale der großen Familiensaga!

Leserunde zu "Bourbon Lies" von J.R. Ward

Große Gefühle und packende Liebesdramen in einer wohlhabenden Familiendynastie!

Eure Wunschleserunde! Beim Voting um eure Wunschbücher in den Leserunden belegte "Bourbon Lies" Platz 2!

»Jede Menge Drama und dunkle Geheimnisse hinter der Kulisse des Bradford-Familienimperiums treiben diesen unwiderstehlichen Roman um High-Society-Skandale voran … ein köstliches Lesevergnügen, so seidig-weich wie ein Glas Kentucky Bourbon.« Susan Elizabeth Phillips

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Bourbon Lies" von J.R. Ward und sichert euch die Chance auf eines von 50 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 30.10.2017 - 19.11.2017
  2. Lesen 04.12.2017 - 31.12.2017
  3. Rezensieren 01.01.2018 - 14.01.2018

Bereits beendet

Cover-Bild Bourbon Lies
Produktdarstellung
(45)
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

J. R. Ward (Autor)

Bourbon Lies

Marion Herbert (Übersetzer), Katrin Kremmler (Übersetzer)

Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe

Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter - nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.

"Ein Roman voller Skandale, verbotener Liebe sowie Wendungen, die niemand kommen sieht!" FreshFiction

Spiegel-Bestseller-Serie

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 02.01.2018

Würdiges Finale für eine tolle Reihe!

4 0

Zum Cover:
Das Cover passt perfekt in die Reihe und es gefällt mir ziemlich gut. Das erste Cover finde ich noch immer am schönsten aber dieses hier ist eindeutig schöner als das Cover des zweiten Buches!


Zum ...

Zum Cover:
Das Cover passt perfekt in die Reihe und es gefällt mir ziemlich gut. Das erste Cover finde ich noch immer am schönsten aber dieses hier ist eindeutig schöner als das Cover des zweiten Buches!


Zum Inhalt:
Die Bourbon-Reihe um Lane kommt zum Finale. Der Tod seines Vaters macht Lane Baldwine zu schaffen, weil nun er die BBQ vor dem finanziellen Ruin retten muss. Zugleich sitzt sein Bruder Edward im Gefängnis für den Mord an seinem Vater. Lane ist sich sicher, dass Edward jemanden schützt und macht sich gemeinsam mit seiner Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter.

Achtung SPOILER!

Zu den Charakteren:
Lane:
Ich glaube mittlerweile gehört Lane zu meinen allerliebsten Protagonisten. Auch im dritten Band ist er sich und seinen Prinzipien treu, obwohl äussere Umstände ihn immer wieder zum äussersten treiben. Seine Liebe zu Lizzie schützt ihn und erdet ihn bei all dem Chaos, dass ihm sein Vater hinzerlassen hat. Lane ist ein toller Mann und gerade die Szene am Sterbebett fand ich unglaublich! Der Mann trägt buchstäblich die Last der Welt auf seinen Schultern!
Lizzie: Lizzie kommt in diesem Teil genauso bodenständig rüber, wie in den vorherigen. Sie unterstützt Lane bei allem und die Schwangerschaft hat mich wirklich sehr für sie gefreut. Diese Szene gehört eindeutig zu meinen Lieblingszenen mit Lizzie und Lane!
Gin: Ich hasste Gin in den letzten zwei Bänden. Sie war mir einfach zu arrogant und herzlos.... In diesem Band konnte ich nun eine ganz andere Seite von ihr kennenlernen und kann sie mittlerweile auch wirklich gut verstehen! Diese Geschichte wurde wirklich gut abgerundet und ich bin froh, dass Gin diese grosse Entwicklung in dem Finale noch durchmachen durfte!
Samuel T. Ihn mochte ich zeitweise nicht mehr, weil ich seine Reaktion auf Gins Geständnis (Amalia ist seine Tochter) nicht toll fand.. und bereits als er sie bei ihrem Heiratsantrag ausgelacht hatte, war er mir unsympathisch. Doch am Schluss hat sich auch diese Geschichte zu einem schönen und passenden Ende verflochten!

Zum Schreibstil:
Der Schreibstil ist für dieses Genre eher ungewöhnlich, was mir aber sehr gefallen hat! Die Sexszenen sind keinesfalls so ausführlich oder benannt wie bei Shades of Grey etc. Insgesamt ist bei Band drei wirklich nochmal die Geschichte der Bradfords im Mittelpunkt und die Liebesbeziehungen werden schön und elegant an den Rand gedrängt. Das hat mich aber eher erfreut als gestört. Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und auch der Wortschatz ist einwandfrei, was bei Übersetzungen nicht immer der Fall sein muss...

Meine Meinung:
Ich konnte das Manuskript nicht mehr aus den Händen legen und habe mich jedes Mal gefreut, wenn ich offiziell weiterlesen durfte. Hätte ich nicht an der Lesejury teilgenommen, hätte ich das Buch bestimmt in einem Rutsch gelesen. Der Spannungsbogen wird gut rübergebracht und auch kontinuierlich aufgebaut und man will immer wissen, was denn nun passiert etc. Ich habe mich wirklich in das Buch verliebt und finde, dass es das stärkste der Reihe ist! Ein krönender Abschluss für eine tolle Reihe!

Veröffentlicht am 01.01.2018

Hochemotionales Finale

4 0

Im finalen dritten Teil der Bourbon Reihe wird die BBQ auf die existentielle Probe gestellt. Schaffen Lane und seine Mitstreiter es, den Milliardenkonzern mit langjähriger amerikanischer Tradition am Leben ...

Im finalen dritten Teil der Bourbon Reihe wird die BBQ auf die existentielle Probe gestellt. Schaffen Lane und seine Mitstreiter es, den Milliardenkonzern mit langjähriger amerikanischer Tradition am Leben zu erhalten? Gelingt es ihnen, die Verlustgeschäfte von William Baldwine Bradford abzuwenden?
Erschüttert werden die Bemühungen von Lane durch zahlreiche Dramen, die schon in den vorigen Bänden ihren Anfang nahmen. Gin leidet unter ihrem Ehemann Richard, der sie nicht nur körperlich misshandelt, sondern auch finanziell scheinbar die ganze Familie und damit das Unternehmen in der Hand hat. Edward wurde aufgrund seines Geständnisses, den Mord an seinem Vater verübt zu haben, verhaftet und wartet auf seine Verhandlung. Max ist zurückgekehrt, ohne wirklich anzukommen und bringt die ohnehin labile Familiensituation immer wieder ins Wanken. Lizzie und Lane sind glücklich, jedoch überschatten immer neue Katastrophen ihre neue zerbrechliche Liebe.
Das Buch ist wie schon seine Vorgänger flüssig geschrieben und die Autorin versteht es bravourös, die Fäden der Handlung so in Worte und Abläufe zu verpacken, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Erotische Szenen und harte Verhandlungen, Machtspielchen und Psychodramen werden so in die Geschichte verwoben, dass man mit leidet, triumphiert und am Boden zerstört ist.
Die ein oder andere Auflösung der Fragen und Unklarheiten schockiert den Leser zutiefst. Die sich in den vorigen Büchern bildenden Abgründe können jedoch in diesem Band gefüllt werden. Sowohl mit Schmerz, Abschied als auch Freude, Erleichterung und Liebe. Es zeigt sich „mal wieder“, dass Blut dicker ist als Wasser und dass man auch auf alte Freunde zurückgreifen und sich auf diese verlassen kann. Die Seele des Lesers leidet und heilt in allen drei Büchern mit.

Fazit:
Ein fesselnder Roman mit viel Schmerz, Erotik und Drama. Die Geschichten der Charaktere und die Leidensgeschichte einer Familie gehen unter die Haut und zeigen auf, wie sehr Geld die Menschen verändert und wie negativ sich Macht und der Wunsch nach Ansehen auf den Charakter niederschlagen können.
Schön ist in diesem Fall, dass Wunden heilen und viele der Charaktere lernen können, dass man auch als reich Geborener seine Schulden begleichen und seine Lasten zu tragen hat.

Veröffentlicht am 02.01.2018

Krönender Abschluss

3 0

Hach, dieses Buch war einfach der krönende Abschluss. Mit viel Drama, Liebe, Intrigen und einem Happy End, wie es im Bilderbuch steht. Für mich ein gelungenes Ende um die Jungs der Bradford Bourbon Company.


Klappentext:

Das ...

Hach, dieses Buch war einfach der krönende Abschluss. Mit viel Drama, Liebe, Intrigen und einem Happy End, wie es im Bilderbuch steht. Für mich ein gelungenes Ende um die Jungs der Bradford Bourbon Company.


Klappentext:

Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe
Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter - nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.


Meine Meinung:

Einfach sprachlos. Es war SO gut. Die Atmosphäre, die Charaktere, ich liebe einfach ALLES was J.R. Ward kreiert.
Man kam wieder schnell ins das Buch rein und ist immer noch an der Stelle, das Edward im Gefängnis und die Bradford Bourbon Company vor ihrem Bankrott steht.
Es wird immer noch spekuliert, wer William Baldwine ermodet haben kann, da die Meisten an Edward's Unschuld glauben. Wird seine Unschuld bewiesen? Oder bleibt er im Gefängnis? Es kommen einfach so viele Tatsachen ans Licht, dass es für mich schwer ist, eine Rezension zu verfassen, die aufschlussreich, jedoch spoilerfrei ist.

Zu kann den Charakteren kann man sagen, dass sich im dritten Teil alles zum Guten wendet. Leider seht es um Miss Aurora immer schlechter und Edward muss sich mit dem Gedanken anfreunden, wie es ist, in einer Welt ohne sie zu leben. Doch er hat Lizzie an seiner Seite, die jetzt Teil seiner Familie ist. Man wünscht sich teilweise, man sei an Lizzies Stelle, da sie das perfekte Leben hat, wofür sie allerdings viel kämpfen und durchmachen musste.

Die Angelegenheit mit Chantal hat sich zum Glück geklärt, aber ich hatte das Gefühl sie hat sich um 180 Grad gedreht und ihren Charakter geändert. Man kenn sie nämlich als rechthaberisches Biest und gegen Ende des Buches wird sie plötzlich einsichtig. Das ist ja alles schön und gut, entspricht meiner Meinung nach nur nicht ihrem Charakter und ist dann doch etwas zu sehr abgewandelt.


Mein Fazit:

Ein grandioses Finale der Bourbon Kings Saga. Es kommt für alle ein Happy End und ein paar unerwartete Offenbarungen kamen ans Tageslicht. Ich hab das Buch wirklich schnell gelesen, weil der Schreibstil und die Storyline so fesselnd waren, aber was soll man auch erwarten bei J.R. Ward? Ich wurde noch nie enttäuscht.
Ein bisschen traurig bin ich jetzt aber doch, dass es jetzt das endgültige Ende war, aber ich werde die Baldwine Jungs in guter Erinnerung behalten.

Veröffentlicht am 02.01.2018

Geheimnisse werden gelüftet

3 0

Im dritten und letzten Teil der Bourbon-Kings-Saga werden nun die letzten Familiengeheimnisse ans Tageslicht gezerrt. Edward, Lane, Gin und Max müssen einige persönliche Krisen bewältigen, um ihr privates ...

Im dritten und letzten Teil der Bourbon-Kings-Saga werden nun die letzten Familiengeheimnisse ans Tageslicht gezerrt. Edward, Lane, Gin und Max müssen einige persönliche Krisen bewältigen, um ihr privates Glück zu finden. Wird es ihnen gelingen, die traditionsreiche Firma zu retten?

Das Buch macht – wie seine Vorgänger – richtig Spaß. Es ist spannend, den Kindern von William Baldwin bei der Rettung ihres Familienunternehmens zuzusehen. Gleichzeitig scheinen sie alle an der Verantwortung zu wachsen und dadurch endlich erwachsen zu werden. Die Geheimnisse um den Tod des Patriarchen werden gelöst und auch andere Familiengeheimnisse finden einen würdigen Abschluss. Ein bisschen traurig fand ich, dass Max nur eine Nebenrolle in dem Drama spielte. Sein Charakter hätte Stoff für mehr Buchseiten geboten. Aber insgesamt haben mir alle Charaktere sehr gut gefallen, auch weil man eine Entwicklung wahrnehmen konnte, die plausibel war. Auch die Nebencharaktere haben mir in dieser Reihe sehr gut gefallen, allen voran Samuel T., der sich in allen Bänden mit Gin einen unterhaltenden Schlagabtausch lieferte, und auch Sutton, die alles tut, um Edward wieder ins Leben zurück zu holen.

Insgesamt ein toller Abschluss einer guten und spannenden Reihe, die ich gerne weiterempfehle. Mehr davon!

Veröffentlicht am 01.01.2018

fantastischer Abschluss der Bourbon-Saga, die man sich nicht besser hätte wünschen können

3 0

J. R. Ward – Bourbon Lies, 3

Auf Easterly ist das Chaos ausgebrochen: Edward sitzt im Gefängnis wegen des Mordes am Familienoberhaupt William Baldwine, Aurora liegt im Sterben, da der Krebs sie zu besiegen ...

J. R. Ward – Bourbon Lies, 3

Auf Easterly ist das Chaos ausgebrochen: Edward sitzt im Gefängnis wegen des Mordes am Familienoberhaupt William Baldwine, Aurora liegt im Sterben, da der Krebs sie zu besiegen scheint, Lane kämpft mit Jeff um den Erhalt der BBC, doch die Schulden häufen sich immer weiter, Lizzie ist gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe, Gin und Richard streiten sich heftiger als zuvor und Samuel T versucht Gin nicht zu hassen und Max will einfach nur schleunigst das Weite suchen...
Für jedes Geheimnis das aufgedeckt wird, gibt es ein weiteres das noch verborgen liegt und nichts ist wie es scheint... schafft Lane es die Firma und Lizzie zu halten, wird Edward zugeben, was er getan hat und wird Gin endlich erwachsen genug werden, um sich den wichtigen Dingen des Lebens anzunehmen?

„Bourbon Lies“ ist der Finalband der Reihe um die Familie Bradford Baldwine, die ihr Firmenimperium mit der Herstellung von Bourbon aufgebaut hat. Macht, Intrigen und Geld sind die Eckpfeiler der Geschichte, die von der Autorin spannend, temporeich, emotional aber auch sinnlich, fesselnd und mitreißend erzählt wird. Noch wichtiger als Geld und Macht sind die zwischenmenschlichen Beziehungen der verschiedenen Charaktere die voller Leid, Missgunst, Neid aber auch wahrer Freundschaft und vor allem Liebe in dieser Geschichte bestehen.
Die Figuren sind allesamt lebendig und facettenreich ausgearbeitet, werden mit jedem Band weiter entwickelt und so kommt es mir als Leser zu vor, als würde ich mitten in Easterly sitzen und das Schauspiel direkt aus der Nähe betrachten.
Es bedurfte wieder nur wenige Seiten und ich war so im Bann der Geschichte versunken, dass ich das Buch am liebsten gar nicht zur Seite gelegt hätte.
Lane ist der jüngste Sohn und nachdem er bereits im ersten Band um Lizzie gekämpft hat, kämpft er nun um das Familienimperium, denn sein Vater hat einigen Schaden angerichtet. Als Hauptfigur mag ich ihn gerne, er versucht alles zusammen zu halten, ist familiär, kämpft für das was ihm wichtig ist, aber er zeigt auch Schwäche, denn er weiß, woran er zu arbeiten hat.
Edward, der den Mord an dem Familienoberhaupt gesteht, war mir der faszinierendste Bruder der Geschwister. Sein Leid hat viel in mir bewegen können, seine Entführung, jetzt das Gefängnis, dazwischen die Alkoholkrankheit und wie verloren er gewirkt hat, da hat die Autorin eine wirklich Meisterarbeit geleistet, dass diese Figur so authentisch und gebrochen rüber kommt.
Gin hat in den letzten Bänden gezeigt, dass sie sehr egoistisch ist, doch hat mir die Wandlung die sie in diesem Band durchgemacht hat extrem gut gefallen. Ich bin ehrlich überrascht, dass sie mehr ist, als das verwöhnte Püppchen.
Ich bin froh, dass es in diesem Band ein paar Happy Ends gibt, das allerdings der eine oder andere für mich viel zu leicht davon gekommen ist, hat mir nicht so gut gefallen, aber im Großen und Ganzen sind alle Fragen geklärt.

Eine kurzweilige, spannende und mitreißende Story, die mich von der ersten bis zur letzten Seite wieder gut unterhalten konnte.
Insgesamt kann ich nur immer wieder über den lockeren Schreibstil und die herrlich sarkastischen Bemerkungen in diesem Buch mit der doch recht düsteren Grundstimmung staunen, denn obwohl vieles tragisch ist, nimmt sich die Autorin die Zeit, die Stimmung hin und wieder ein wenig aufzulockern.

Das Cover passt zur Reihe und ist wieder ein ansehnlicher Blickfang.

Fazit: fantastischer Abschluss der Bourbon-Saga, die man sich nicht besser hätte wünschen können. 5 Sterne.