Sexy, grumpy, organic!

Leserunde zu "True North – Wo auch immer du bist" von Sarina Bowen

Sie leben in völlig unterschiedlichen Welten - und finden doch zusammen das Glück
Cover-Bild True North - Wo auch immer du bist
Produktdarstellung
(44)
  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sarina Bowen (Autor)

True North - Wo auch immer du bist

Wiebke Pilz (Übersetzer), Nina Restemeier (Übersetzer)

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe


Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 10.03.2017 - 09.04.2017
  2. Lesen 24.04.2017 - 14.05.2017
  3. Rezensieren 15.05.2017 - 28.05.2017

Bereits beendet

Indian Summer in den Green Mountains, der Duft von selbstgemachtem Apfel-Cider und attraktive Bio-Farmer, die einem die Sinne rauben: TRUE NORTH ist für jeden Leser ein Genuss!

Dies ist eine LYX-Jubiläums-Leserunde – #happybirthdayLYX, zu 10 Jahren!

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.05.2017

Grummel Griffin Prinzessin Audrey ... tolle Geschichte

0

Kurzinfo

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe

Als Audrey Kidder der finstere Blick von ...

Kurzinfo

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach ...

Über das Buch meine Meinung


Griffin ( Grummel Griffin ),

seit dem Tod seines Vater leidet er die Familien Farm, sein plan war eigentlich erste viel viel später die Farm zu leiden aber es kam anders als gedacht.. Er führt sie aber gern und mit leidenschaft ...

Auch wenn es mit viel Arbeit und viel zeit verbunden ist daher ist für Ihn eine Beziehung einfach unmöglich... obwohl er der begehrteste Farmer ist


Audrey ( Prinzessin so liebevoll von Griffin genannt)

Arbeitet bei BPC die sie wie ein Handlanger behandeln. Sie hofft aber darauf, es ist ihr sehnlichster Wunsch, bald ein eigenes Restaurant zu führen.

Auch wenn der Traum noch Meilenweit entfernt ist.


Beide laufen sich zufällig über den weg. Sie kennen sich sie waren beide auf dem selben College und Griffin war ein Freund von Audreys Ex Freund damals.

Griffin hatte schon immer was für Audrey empfunden und dann nach dem sich Audrey von ihrem betrügerischen ExFreund getrennt hat hatten die beiden ein kurzes Tächtelmächtel :)

Dies liegt jetzt aber Jahre zurück, beide sind erwachsener geworden, doch Griffin hat nichts übrig für sie und zeigt es ihr auch.

Und doch gibt es was wo sie magisch aneinander zieht.. Nur was ist es genau ??

Ist es wirkliche Liebe oder eher nur was heisses für zwischendurch...

Na das findet ihr am besten selbst raus in dem ihr euch das Werk von Sarina kauft und liest :)

Ich durfte auch dieses tolle Werk lesen und bin wirklich sehr begeistert...

Liebe Emotionen Gefühl und ein hauch Erotik in eins gepackt. Der Schreibstiel ist flüssig das aus beider Sicht gefällt mir sehr gut so weis man über beide bescheidt. Ich finde die Charaktere sehr sympatisch und mochte beide. Sie haben einen sofort gepackt...

Die niedlichen Spitznamen zwischen den beiden fand ich lustig Grummel Griffin und Prinzessin...

Der Verlauf nach und nach einfach gut geschrieben... kein wo man denkt das zieht sich aber mal nein sowas war nicht der Fall..


Ich kann diese Geschichte mit Griffin und Audrey nur empfehlen und sagen ja ich bin froh an der leserunde teilgenommen zu haben.. Ich freu mich auch schon auf ihr nächstes Werk und bin über die nächsten Geschichten gespannt es gibt ja noch einige Charaktere über die sie schreiben kann...


von mir bekommt sie 5 Sterne

Danke an den Verlag danke an die Leserunde bei Lesejury für die tollen Lesestunden

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 19.05.2017

True North - Einfach nur fantastisch!

0

Sarina Bowen hat einen leichten, einfachen wenn auch direkten Schreibstil, wo schlagfertige Dialoge, heiße Szenen und einfach nur genial zu nennende Charaktere eine abwechslungsreiche und wunderschöne ...

Sarina Bowen hat einen leichten, einfachen wenn auch direkten Schreibstil, wo schlagfertige Dialoge, heiße Szenen und einfach nur genial zu nennende Charaktere eine abwechslungsreiche und wunderschöne Handlung gestalten. Da werden die Dinge beim Namen genannt und auch bei den heißeren Szenen nimmt die Autorin kein Blatt vor den Mund. Ihre Art, die sagenhaft schöne Landschaft Vermonts zu beschreiben oder die Reihen der Apfelbäume in der einen Szene, da lief mir so richtig das Wasser im Mund zusammen. Die Äpfel konnte man sprichwörtlich riechen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Audrey und Griff erzählt. Im einen Kapitel Audrey, im nächsten Griff usw. Das gibt dem Roman eine köstliche Sichtweise und beschert dem Leser das große Vergnügen die Dinge mal aus weiblicher Sicht, mal aus männlicher Sicht zu erleben.

Herrlich unterhaltsame Szenen wie die mit dem Sex-Cider oder bei der Schlachtung (nicht der Vorgang an sich, aber wie Audrey sich da verhält) haben mich mehr als einmal zum Lachen gebracht. Mein erstes Buch von der Autorin und ich bin hin und weg.

Familienloyalität, große Gefühle, viel Herz und Figuren die einfach nur klasse zu nennen sind. Allein Griffs Mutter ist ein Paradebeispiel für den Begriff: Mutterherz.

Audrey ist jung, gerät leicht in Situationen die eigentlich urkomisch wären, würden sie nicht gleichzeitig ihre Anstellung in der Firma gefährden und ihren Traum vom eigenen Restaurant bedrohen. Ich sag nur Hasch-Brownies lach
Sie hat ein Herz aus Gold, ist schlagfertig und gewitzt und weiß sich durchzukämpfen. Wie sie mit Griff umgeht, ihm Paroli bietet und sich nicht unterbuttern lässt, im Gegenteil ihn immer wieder positiv überrascht, das hatte schon fast was Magisches. Eine tolle Frau!

Ein herrlich geschriebener Roman, der mich absolut begeistert hat und buchstäblich über Nacht von mir verschlungen wurde. Freu mich schon sehr auf den zweiten Band und kann nur sagen: Das muss man einfach gelesen haben!

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 19.05.2017

Prickend, leicht, süffig und mit der richtigen Mischung aus Herbheit und Süße

0

Audrey ist auf dem Weg nach Vermont, dort soll sie für ihren Arbeitgeber, die Restaurantkette BPG, diverse Farmen besuchen und Biolebensmittel einkaufen. Die Begeisterung für diesen Auftrag hält sich in ...

Audrey ist auf dem Weg nach Vermont, dort soll sie für ihren Arbeitgeber, die Restaurantkette BPG, diverse Farmen besuchen und Biolebensmittel einkaufen. Die Begeisterung für diesen Auftrag hält sich in Grenzen, doch Audrey weiß, dass sie derzeit keine andere Wahl hat. Die erste Farm auf ihrer Liste ist die Shipley-Farm und dort erwartet Audrey eine Überraschung. Denn der Besitzer der Farm ist Griffin Shipley, genau der Griffin Shipley mit dem Audrey am College eine heiße Affäre hatte. Und der scheint wenig begeistert von Audreys Besuch zu sein, vor allem weil sie ihm seinen Bio-Cider um einen lächerlichen Preis abkaufen möchte.
Audrey weiß, dass sie alles dran setzen muss um ihren Auftrag für die BPG zu erfüllen, denn auf dem Spiel steht nicht nur ihr Job, sondern auch ihr großer Traum: Ein eigenes Restaurant.
„True North – Wo auch immer du bist“ ist der erste Band der „True North“ Reihe von Autorin Sarina Bowen. Im Juli 2017 ist das Erscheinen von Band 2 „Schon immer nur wir“ und im September von Band 3 „Du bist alles für immer“ geplant. Die Geschichte von „Wo auch immer du bist“ ist allerdings in sich abgeschlossen, daher ist man nicht gezwungen die Nachfolgebände zu lesen.
Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Griff und von Audrey. Die Sichtweise wird dabei kapitelweise geändert. Aufgrund dessen bekommt man einen sehr guten Einblick in die Gedanken und Gefühle der beiden Protagonisten. Schon zu Beginn merkt man die unglaubliche Spannung zwischen den beiden und schnell ist klar, dass die Chemie stimmt. Das Kribbeln zwischen den beiden erreicht relativ schnell einen Höhepunkt und endet immer wieder in einem kleinen erotischen Intermezzo. Die erotischen Szenen sind teilweise sehr ausführlich und detailliert beschrieben und wirken nicht billig oder erzwungen. Für meinen Geschmack waren es aber ein wenig zu viele und teilweise empfand ich die Handlungsweise der beiden nicht ganz passend.
Neben den beiden Hauptpersonen gibt es aber auch eine Reihe an Nebencharakteren die eine mehr oder weniger große Rolle spielen. Dazu gehören unter anderem Griffs Familie und die beiden Farmarbeiter Zach und Jude. Die Beschreibungen der Nebencharaktere sind nicht ganz so umfangreich wie die der beiden Hauptpersonen, dennoch ausführlich genug um sich einen guten Eindruck zu verschaffen. Über die Vergangenheit der beiden Farmarbeiter bekommt man nur wenige Informationen, dies liegt aber wahrscheinlich daran, dass sie die Hauptrollen in den zwei Nachfolgebänden einnehmen werden (Jude in Band 2 und Zacharias in Band 3). Erwähnen möchte ich hier allerdings, dass ich nie das Gefühl hatte, dass eine der Nebenpersonen überflüssig war. Meiner Meinung nach wurden die vor allem Zacharias und Jude nicht nur eingeführt um die weiteren Bücher zu verkaufen. Sie sind zwar für den Hauptstrang der Geschichte nicht ausschlaggebend, ihr Fehlen wäre aber ein herber Verlust für das Buch gewesen. Gerade die Star Wars Anspielungen zwischen Zacharias und Griff haben die Geschichte immer wieder aufgelockert und mich sehr zum Lachen gebracht.
Auch wenn die Geschehnisse an vielen Stellen sehr vorhersehbar sind, muss ich trotzdem sagen, dass mich „True North – Wo auch immer du bist“ sehr begeistern konnte. Dies liegt insbesondere an den liebevoll gestalteten Charakteren, dem immer wieder eingestreuten Humor und den unglaublich authentischen und detaillierten Erklärungen. Sarina Bowen beschreibt mit einer faszinierenden Hingabe sowohl die Landschaft wie auch die Lebensmittel. Dies geht soweit, dass mir während des Lesens der Kochszenen das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist. Sehr positiv finde ich auch, dass es sich hier nicht um einen weiteren seichten Liebesroman handelt, sondern auch immer wieder ernstere Themen angesprochen werden. Dies rundet das Ganze noch zusätzlich ab.
Die Seiten sind beim Lesen nur so an mir vorbeigeflogen, was vor allem der wunderbar spritzigen und leichten Schreibweise der Autorin geschuldet ist. Dies in Kombination mit den liebevollen Charakteren hat mir ein angenehmes Leseerlebnis beschert und die Lust auf die Nachfolgebände geweckt. Meiner Meinung endlich wieder mal ein Liebesroman der sich aus der Masse hervorhebt und nicht ins kitschige abdriftet.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 18.05.2017

Alte Liebe rostet nicht

0

Buchinhalt:
Nach fünf Jahren treffen Audrey Kidder und Griffin Shipley, die sich am College durch Audreys Ex-Freund kennen gelernt haben, zufällig oder vom Schicksal geleitet wieder aufeinander.
Schon ...

Buchinhalt:
Nach fünf Jahren treffen Audrey Kidder und Griffin Shipley, die sich am College durch Audreys Ex-Freund kennen gelernt haben, zufällig oder vom Schicksal geleitet wieder aufeinander.
Schon am College hatte sich Griffin in Audrey verliebt, diese war aber mit seinem Mitbewohner Bryce zusammen, der Audrey die ahnungslose Audrey ständig betrog. Als Griffin das nicht mehr ertragen konnte, half er dem Schicksal ein wenig nach und Audrey erfuhr von dem Betrug. Um ihrem Ex zu zeigen, dass sie auch ohne ihn Spaß haben kann, verbringt sie an zwei Wochenenden die Nacht mit Griffin, der sich mehr erhofft. Mehrfach versucht er mit Audrey ein weiteres Date zu bekommen, doch sie ignoriert seine Nachrichten und meldet sich nicht mehr bei ihm.
Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, Audrey hat das College gewechselt, musste das zweite College unfreiwillig verlassen und hat dann eine Ausbildung zur Köchin an der Kochschule gemacht und somit ihre Passion gefunden, denn schon als Kind hat sie gerne gekocht und gebacken. Sie arbeitet für eine Große Restaurantkette in Boston und hofft, eines Tages ihr eigenes Restaurant eröffnen zu können. Zu Audreys Leidwesen lässt man sie in dem Imperium aber nicht als Köchin arbeiten, sie muss Dinge tun, die ihr nicht liegen und somit passiert ihr ein Missgeschick nach dem nächsten. Nach ihrem letzten Missgeschick gibt man ihr noch eine Chance, sie soll nach Vermont fahren und dort mit den Farmern verhandeln. Die Restaurant-Kette möchte die Produkte der Farmer für weit unter dem üblichen Preis einkaufen und Audrey soll es richten.
Voller Zweifel aber auch voll motiviert um ihren Arbeitsplatz nicht zu verlieren, macht sich Audrey mit einem Leihwagen auf den Weg nach Vermont. Als erstes hat sie die Shipley-Farm auf ihrer Liste, sie erinnert sich an Griffin Shipley, bringt ihn aber nicht mit einer Farm in Verbindung, denn schließlich war er am College ein großer Football-Star der die Chance bekam in ein großes Football-Team zu kommen. Ihr Platzt auf der Zufahrtstraße zu der Farm ein Reifen am Auto und sie rutscht mit dem Auto in den Graben. Plötzlich steht Griffin Shipley vor ihn und beide erkennen sich sofort. Während Griffin überhaupt nicht begeistert ist Audrey wieder zu sehen, freut sich Audrey umso mehr. Griffin möchte sie am liebsten so schnell wie möglich wieder los werden und beauftragt seinen Mitarbeiter, sich um den Wagen zu kümmern und fährt mit Audrey zu seiner Farm.
Nun nimmt das Schicksal seinen Lauf. Audrey schließt Griffins Familie sehr schnell in ihr Herz und fühlt sich wohl in der großen Familie. Griffin freut sich zunächst, dass eine große Restaurantkette an seinem Bio-Cidre und seinen Bio-Äpfeln interessiert ist, doch als er den Preis hört, den das Unternehmen zahlen möchte, verfliegt seine Euphorie sehr schnell. Audrey probiert den Cidre und ist davon so begeistert, dass sie beschließt, Griffin zu helfen, einen vernünftigen Preis zu bekommen. Griffin allerdings traut dem ganzen nicht und warnt die anderen Farmer in der Umgebung.
Als Audrey von dem Verrat durch Griffin erfährt, fährt sie wütend zu ihm zurück. Doch kaum sieht sie ihn, kann sie ihm nicht lange böse sein. Beide spüren die Anziehung des anderen, aber keiner traut sich richtig den ersten Schritt zu machen.
Werden die beiden ihrer alten Liebe eine Chance geben?
Meine persönliche Meinung:
Als ich das Buchcover sah, war ich sehr skeptisch, musste aber feststellen, dass es sich bei Büchern genauso verhält wie bei manchen Menschen, man sollte sich nicht nur das äußere anschauen, sondern auch dem inneren eine Chance geben und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil und die Geschichte an sich haben mir einen sehr schnellen Einstieg ermöglicht und ich habe es zügig lesen können. Immer wieder musste ich schmunzeln und hin und wieder hätte ich Audrey sehr gerne in den Arm genommen um ihr zu sagen, dass alles gut wird. Das hin und her und rauf und runter zwischen den beiden Hauptprotagonisten ist sehr erfrischend und man lernt deren Charaktere sehr schnell kennen und lieben. Aber auch die Nebenprotagonisten haben mir sehr gut gefallen. Audreys Erzählungen aus ihrer Kindheit haben mich schwer schlucken lassen und ich hatte hier und da einen Kloß im Hals. Neugierig bin ich auch auf Zach, was hat er in seiner Vergangenheit erlebt und wie geht es mit ihm weiter? Aber auch Jude, der Hilfsarbeiter hat meine Neugier geweckt.
Ich freue mich, wenn die Geschichte weiter geht und ich die Möglichkeit bekomme, mehr von diesen tollen Menschen zu lesen. Es steckt so viel Herz in der Geschichte, dass ich dieses Buch einfach nur empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 24.05.2017

Neues Lieblingsbuch!

0

Das Buch hat mich restlos überzeugt!
Die Handlung spielt auf der Shipley-Farm zur Zeit des Indian Summer.
In die Hauptpersonen Audrey und Griffin konnte ich mich von Anfang an hineinversetzen. Bereits ...

Das Buch hat mich restlos überzeugt!
Die Handlung spielt auf der Shipley-Farm zur Zeit des Indian Summer.
In die Hauptpersonen Audrey und Griffin konnte ich mich von Anfang an hineinversetzen. Bereits auf den ersten Seiten hat sich eine Bindung entwickelt, die im Lauf des Lesens noch vertieft wurde.
Sie waren gut beschrieben und ihre Handlungen waren nachvollziehbar.
Das Landleben wurde authentisch und interessant beschrieben. So kam eine Beschreibung des Farmlebens nicht zu kurz (z.B. Schlachten, Ernte, ...)
Die Kochszenen haben mich sehr angesprochen, da sie einfach schön waren und einem beim Lesen das Wasser im Mund zusammengelaufen ist.
Sehr gut hat mir auch der Appell zum bewussteren Umgang mit Lebensmitteln gefallen. Es wird still dazu aufgerufen, nicht nur das makellose Obst zu kaufen, sondern auch das, das vielleicht eine Delle oder einen Fleck hat. Denn die Natur bringt nun mal keine identischen Früchte hervor, sondern individuelle.
Auch die negativen Seiten des Farmlebens, wie der ständige Geldmangel, das Leben am Rande der Existenz
wird angesprochen. Es wird deutlich, dass manchmal schon eine Fehlinvestition oder eine schlechte Ernte zum Bankrott führen kann.
Man hat beim Lesen das Gefühl, ein Teil der Familie Shipley zu sein, und sitzt fast schon mit am großen Familientisch. Die Atmosphäre, die aufgebaut wird ist sehr familiär und man fühlt sich einfach wohl, wenn man das Buch in der Hand hat.
Es gab auch viele lustige Stellen (z.B. die Ciderverkostung :) ) und man hat meist ein Schmunzeln auf dem Gesicht. Das Buch hat mich wirklich gut unterhalten.
Die Handlung war logisch, wenn man von kleineren inhaltlichen Unstimmigkeiten absieht, die aber nicht weiter schlimm sind und nur bei ganz genauem Lesen auffallen. Für die Gesamthandlung ist es nicht relevant und nicht weiter schlimm.
Der einzige Kritikpunkt, den ich habe sind die Sexszenen. Nicht, dass ich ein Problem damit habe ;) aber sie haben einfach nicht zum Rest der Handlung gepasst. Hier waren die Personen sehr forsch, fast schon aggressiv und das hat einfach nicht zum sonstigen verhalten der Protagonisten gepasst.
Normalerweise sind Liebesromane ja mehr oder weniger alle gleich, aber dieser unterscheidet sich stark von anderen. Dies liegt an der Beschreibung des Farmlebens, das eine große Rolle in der Geschichte einnimmt. Somit ist es nicht ein Buch von vielen, sondern etwas besonderes. 
Der Schreibstil war angenehm, man konnte sofort in die Geschichte hineintauchen und in eine völlig andere Welt fallen.
Die Sprache war direkt und es wurde nicht viel unnötig herumgeschwafelt, sondern einfach die Geschichte erzählt.
Es gab genug Details, um sich die Umgebung und die Handlung genau vorstellen zu können, aber nicht so viele, dass es langweilig geworden wäre.
Alles in einem hat sich "True North" seine fünf Sterne wirklich verdient und wird von mir klar empfohlen.
Wer gern Liebesromane liest, muss dieses Buch einfach in seiner Sammlung haben, und alle anderen können es auch ausprobieren, sie werden nicht enttäuscht werden!
 

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover