Leserunde zu "Der letzte Schwur" von Nalini Singh

Kann die Welt vor dem Untergang gerettet werden?
Cover-Bild Der letzte Schwur
Produktdarstellung
(44)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nalini Singh (Autor)

Der letzte Schwur

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Die Gesellschaft, wie sie war, existiert nicht mehr. Mediale und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen und müssen lernen einander zu vertrauen. Doch neue Machtansprüche drohen den jungen Frieden zu zerstören. Im Visier der Terroristen: ein kleines Mädchen namens Naya, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann und damit das Symbol für die neue Ordnung ist. Als es zu einem Anschlag auf Naya kommt, steht die Welt erneut vor dem Abgrund ...


"Nalini Singh ist brillant!" USA Today







Timing der Leserunde

  1. Bewerben 19.09.2016 - 16.10.2016
  2. Lesen 14.11.2016 - 11.12.2016
  3. Rezensieren 12.12.2016 - 25.12.2016

Bereits beendet

Band 15 der Gestaltwandler-Reihe.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 25.12.2016

Ein gelungener Abschluss!

1

Eigentlich kann ich nicht wirklich kritisch sein, da ich Nalini Singhs Bücher abgöttisch liebe, dennoch habe ich mir eine Meinung zum Buch gebildet.
Der letzte Schwur ist ein wunderschöner Abschluss des ...

Eigentlich kann ich nicht wirklich kritisch sein, da ich Nalini Singhs Bücher abgöttisch liebe, dennoch habe ich mir eine Meinung zum Buch gebildet.
Der letzte Schwur ist ein wunderschöner Abschluss des ersten Teils der Gestaltwandlerreihe, da sich Nalini Singh nicht auf ein Liebespaar konzentriert hat, sondern alle Charaktere noch einmal aufleben lässt und so durch die Vielfalt für einige spannende Momente sorgt.

Negativ aufgefallen sind mir jedoch einige Dinge. Zum einen die schlechte Übersetzung. Der Erzählstil hat sich seit dem Wechsel der Übersetzerin verschlechtert und ist in diesem Buch besonders immer wieder negativ aufgefallen.
Zum anderen ist ein Makel an der Geschichte die zu abrupte Einführung der neuen Krankheit im Medialnet. Das Resultat daraus ist jedoch gleichzeitig ein sehr schöner Abschluss und Zurschaustellung des Dreiergruppenbündnisses. Außerdem zeigt dieser Handlungsstrang (potentielle) neue Probleme für die zweite Generation. Wie soll und kann überhaupt die Heilung im Medialnet stattfinden? Ich möchte jetzt nicht spoilern; ich stelle es mir nur schwierig vor wie die Heilung ohne Zwänge geschehen kann.
Auch hätte ich mich gefreut, wenn die Geburt der Wolfsleoparden nicht so plötzlich und kurz gewesen wäre.
Nun aber zum Positiven: Nalini hat es wunderbar geschafft alle wichtigen Charaktere in verschiedenen Handlungssträngen aufleben zu lassen und diese schlüssig zu verknüpfen, sei es nun die lauernde Gefahr für Naya, die aufkommenden Probleme beim Dreiergruppenbündnis, das Konsortium oder die langersehnte Geburt der Wolfsleoparden. Endlich wissen wir was Mercys und Rileys Kinder sind. Ach ja, ein ganz besonderer Moment war die erste Verwandlung von Naya; so eine unglaublich tolle Szene!

Zum Schluss kann ich nur sagen, dass es ein toller Abschluss und Abschied von einigen Charakteren ist und bei mir am Ende des Buches auch ein paar Tränen flossen. Sie hat grandios den Zwischenstand der Entwicklung der einzelnen Charaktere aufgezeigt.
Ich freue mich unheimlich auf das neue Buch und den neuen Abschnitt in der Gestaltwandlerwelt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2016

Alte Feinde, neue Gefahren! Wird das Bündnis überleben oder geht es noch vorher dem Bach runter?!

0

Nach Ende des Krieges stehen alle Parteien (Menschen, Mediale und auch Gestaltwandler) vor schwierigen Entscheidungen... Werden sie es schaffen ihre Bedenken über Bord zu werfen und sich gemeinsam den ...

Nach Ende des Krieges stehen alle Parteien (Menschen, Mediale und auch Gestaltwandler) vor schwierigen Entscheidungen... Werden sie es schaffen ihre Bedenken über Bord zu werfen und sich gemeinsam den neuen Herausforderungen zu stellen?!

Nalini Singh hat sich diesmal selbst übertroffen. Viele Charaktere aus früheren Büchern in einem Buch zu vereinen und miteinander agieren zu lassen - ohne die eigentliche Geschichte außer Acht zu lassen - ist eine schwere Herausforderung, aber zu bewältigen wie die Autorin uns hier zeigt. Sie schafft es nicht nur die einzelnen Lebensabschnitte (Qualen, die die Charaktere mit sich herumtragen und den Frieden den jeder Einzelne von ihnen im Laufe der Zeit gefunden hat) der Charaktere aufzuzeigen, sondern auch wie wichtig es ist in Zeiten wie diesen zusammenzuhalten und den Frieden voranzubringen, in dem man sich zusammenschließt und gemeinsam Lösungen findet, damit niemand mehr unnütz sterben muss. Dennoch gibt es immer noch die Widersacher die nicht wollen das sich alles ändert und im geheimen Pläne schmieden dieses noch zart wachsende Bündnis zu zerstören. Werden sie es schaffen? Dies zeigt sich wohl erst im Laufe der Fortsetzungen. Dennoch, eine leise Hoffnung besteht, dass das Bündnis Früchte tragen wird...

Was jedoch irritierend für jeden Leser ist bzw. sein könnte, ist das hier alle Personen der vorangegangenen Romane auftreten und alle mit ihren eigenen Dämonen kämpfen und die eigentliche Handlung somit etwas zu kurz kommen könnte. Ich rate allen, die die anderen Bücher vorher noch nicht gelesen haben, erst diese zu lesen um ein besseres Verständnis für dieses Buch zu haben (obwohl es auch unabhängig von den anderen gelesen werden könnte), aber auch nicht gleich das Buch wieder wegzulegen, wenn man den Sinn hinter dem Ganzen nicht versteht, sondern vielleicht eine Pause macht und es dann weiterliest... Man kann sich bei diesem Werk viele eigene Gedanken machen, wieso die Autorin die erste Staffel so abschließt und sich nicht wie gewohnt nur auf ein Teil der Geschichte bezieht und konzentriert... Diese und weitere Fragen stellt man sich im Laufe des Lesens und findet auch Antworten darauf...

Ein absolutes muss für alle die diese Reihe lieben und wissen wollen wie es möglicherweise in der nächsten Generation weitergeht.

Fazit: Ein sehr guter Abschluss zu der ersten Reihe um Lucas und Co. Und ein guter Start für die folgende Reihe mit weiteren spannenden Erlebnissen und Gefahren rund um Silentium und das Dreigruppenbündnis. Absolut lesenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2016

Ein gelungenes Ende für die erste Staffel!

0

Inhalt: Die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Triumvirat verspricht ...

Inhalt: Die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Triumvirat verspricht eine neue Ära der Zusammenarbeit, doch die blutige Vergangenheit und neue Machtansprüche scheinen den Frieden zu zerstören, bevor er überhaupt eine Chance hatte. Da wird ein Kind geboren, ein Kind, das sowohl mediale Fähigkeiten hat, als auch die Gestalt wandeln kann. Schafft dieses Kind es, die Welt vor dem Untergang zu retten und den Schwur gegenseitigen Respekts und friedlichen Zusammenlebens zu bewahren?

Bei diesem Buch aus der Reihe von Nalini Singh handelt es sich um einen Zwischenband. Es ist kein bestimmtes Paar im Vordergrund, dass sich verliebt, kämpft und findet, sondern viele verschiedene Ereignisse und Protagonisten. "Der letzte Schwur" ist sowohl ein Abschluss, als auch ein Anfang für den Start der nächsten Serie, besser gesagt der nächsten Stafel.
So begegnen wir viele alte Bekannte und Dinge, wie das Dreiergruppenbündnis und Konsortium gehen weiter.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer packend und flüssig. Bis jetzt habe ich die Reihe sporadisch verfolgt und kam einigermaßen gut zurecht. Manche Dinge waren mir zunächst unklar, aber die kleinen Hinweise und Erklärungen haben mir geholfen, dass der Lesefluss nicht unterbrochen wurde.

Zu den Charakteren könnte man jetzt sehr viel sagen, allein schon sie alle aufzuzählen wäre eine halbe Seite. Es taucht eine Reihe von bekannten Gesichtern wieder auf, manche öfters, manche nur für einen kurzen Augenblick und werden kurz beleuchtet. Daher fühlte es sich manchmal wie ein Abschluss und eine Zusammenfassung für mich an, aber mit sehr viel Spannung. Jeden konnte ich ins Herz schließen und daher hat der Wechsel nie gestört. Es war eher interessant gewesen, so viele Geschichten und Charakteren zu begegnen, sodass die über 600 Seiten schnell rum waren.

Spannung. Drama. Action. Das alles wird im 15. Teil der Reihe groß geschrieben und bei so vielen Ereignissen kann es vorkommen, dass man kurzzeitig den Überblick verliert.
Das Netz der Medialen bricht zusammen. Verrat lauert um jede Ecke, wie auch Gefahren. Und Vergangenes wird wieder aufgegriffen. Daher sollte man so manche Bänder aus der Reihe kennen um nicht vollkommen hilflos dazustehen.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, von einem Geschehen ins andere zu schlittern und es ist ein gelungener Abschluss für die erste Staffel der Reihe.

Zum Schluss kann ich sagen, dass dieser Band viel für einen bereithält und die Kombination aus Spannung, Action und Drama es einen kaum aus der Hand legen lässt.
Die Autorin bietet ihren Lesern ein schönes, aufregendes Ende und ein Wiedersehen mit wunderbaren Charakteren. Ein Muss für jeden Fan der Reihe!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2016

Toller Abschluß einer Staffel

0

Der letzte Schwur
Nalini Singh

10,00 € 8,99 €
LYX
TASCHENBUCH, EBOOK ( E PUB)
ROMANTISCHE FANTASY
664 SEITEN 672 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0297-6, ISBN: 978-3-7363-0298-3
ERSTERSCHEINUNG: ...

Der letzte Schwur
Nalini Singh

10,00 € 8,99 €
LYX
TASCHENBUCH, EBOOK ( E PUB)
ROMANTISCHE FANTASY
664 SEITEN 672 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0297-6, ISBN: 978-3-7363-0298-3
ERSTERSCHEINUNG: 09.12.2016
Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
DOWNLOAD-GRÖSSE 1 MB

In Band 15 ihrer Gestaltwandler Serie bringt Nalini Singh viele kleine Nebenstränge zum Abschluss beziehungsweise zur Erinnerung.
Das Buch hat mir besonders gefallen da viele kleine Stränge beleuchtet werden nach den großen Kämpfen in den letzten Folgen. Es wird die schwierige Geschichte mit Naya als Kind der Gestaltwandler und Medialen beleuchtet und natürlich die Wartezeit mit Mercy auf ihren Nachwuchs. Man erkennt das zusammenwachsen der beiden Rudel und das vorsichtige annähern mit der Pfeilgarde und dem Menschenbund. Wir lernen weitere Gestaltwandler kennen die vorher nur kurz angesprochen wurden.
Für mich war das Buch ein tolles Lesevergnügen da ich viele lieb gewonnenen Charaktere wieder gelesen habe.


1. Ich habe das Buch im Rahmen einer Aktion gratis erhalten.
2.Die Bewertung dieses Buches wurde freiwillig und ohne jedwede Einflussnahme auf das Ergebnis verfasst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2016

Rezension zum Buch „Der letzte Schwur" von Nalini Singh

0

Rezension zum Buch „Der letzte Schwur" von Nalini Singh


Titel: Der letzte Schwur

Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 09.12.2016
Seitenzahl: 672 Seiten
ISBN: 978-3736302976
Format: Taschenbuch ...

Rezension zum Buch „Der letzte Schwur" von Nalini Singh


Titel: Der letzte Schwur

Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 09.12.2016
Seitenzahl: 672 Seiten
ISBN: 978-3736302976
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 Euro
Teil einer Reihe: ja Teil 15 von 16

***Reihe**
1. Leopardenblut
2. Jäger der Nacht
3. Eisige Umarmung
4. Im Feuer der Nacht
5. Gefangener der Sinne
6. Sengende Nähe
7. Ruf der Vergangenheit
8. Fesseln der Erinnerung
9. Wilde Glut
10. Lockruf des Verlangens
11. Einsame Spur
12. Geheimnissvolle Berührung
13. Pfade im Nebel
14. Scherben der Hoffnung
15. Der letzte Schwur
16. Wilde Umarmung (erscheint 29.09.2017)

**Klappentext:**
Die Gesellschaft, wie sie war, existiert nicht mehr. Gestaltwandler, Mediale und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen und müssen lernen, einander zu vertrauen. Doch neue Machtansprüche drohen den jungen Frieden zu zerstören. Im Visier der Terroristen: ein kleines Mädchen, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann und damit das Symbol für die neue Ordnung ist. Naya, die Tochter von Sascha Duncan und Lucas Hunter, dem Alpha-Paar der DarkRiver Leoparden! Als es zu einem Anschlag auf Naya kommt, steht die Welt erneut vor dem Abgrund -
(Quelle: Amazon)
**Zusammenfassung:**
Das Medialnet scheint sich durch die Empathen zu stabilisieren, doch das Dreierbündnis aus Medialen, Menschen und Gestaltwandlern steht noch auf fragilen Beinen. Gerüchte kursieren, dass Naya, die Tochter von Sasha und Lucas ins Visir von Kräften gerät, die das Dreierbündnis zerstören wollen und Naya als Tochter einer Medialen und eines Gestaltwandlers bietet so ein Angriffsziel. Werden Lucas, Sasha und ihre Verbündeten Naya schützen und den Frieden wahren können?

**Meinung:**
~~~Cover~~~
Das Cover  ist toll gestalltet und passt perfekt zu den anderen Cover den Reihe. Es ist in dunkeln, grünen Farben gehalten. Vorne seht man einen gut gebauten Männerkörper, das Gesicht des Mannes ist nicht ganz zu erkennen.

~~~Einstieg~~~
Der Einstieg  ist mir sehr gut gelungen. Allerdings muss man dazu sagen, das er einem nur gut gelingt, wenn man vorher die anderen Bücher der Reihe gelesen hat, weil dieser Band einiges an Informationen zu den Charaktern aus den anderen Teilen gibt.

~~~Charakter~~~
In diesem Band werden ganz viele verschiedene Charaktere aufgegriffen. Es wird jedes Pärchen noch einmal erwähnt und man erfährt was aus ihnen geworden ist. Jeder Charakter, der in diesem Buch bzw. Reihe erwähnt wird ist mit viel Liebe und Mühe ausgearbeitet worden. Alle haben etwas ganz besonderes an sich und sind mir gleich ans Herz gewachsen.

~~~Handlung~~~
Die Handlung besteht mehr oder weniger aus vielen verschiedenen Handlungssträngen die neben einander her laufen und erst am Ende zusammen führen. Die Geschichte wird dabei aus Sicht sehr vieler unterschiedlicher Charaktere erzählt. Den Leser erwartet ein Wechselbad der Gefühle: neben spannenden, dramatischen und traurigen Szenen gibt es auch reichlich Momente voller Liebe, Glück und Zufriedenheit

~~~Schreibstil~~~
Der Schreibstil ist wie immer flüssig, mitreisend und gefühlvoll. Man kommt ziemlich schnell voran. Es sind viele Handlungsstränge, die parallel verlaufen und geschickt ineinander übergehen.


**Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)**

Diese Buch wurde mir als Vorableseexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt, dafür möchte ich mich beim Verlag bedanken.

**Fazit:**
Ich fande dieses Buch toll und liebe die Reihe auch sehr. Ich kann jedem der gerne Fantasyromane mit Romantik liebt nur empfehlen, aber wichtig ist, dass man die Reihe von vorne liest.

**Bewertung***
​ 5 von 5 Traumwolken

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere