Schnell-Leserunde zu "Hasenjagd" von Lars Kepler

Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall
Cover-Bild Hasenjagd
Produktdarstellung
(46)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Lars Kepler (Autor)

Hasenjagd

Schweden-Krimi

Thorsten Alms (Übersetzer)

Joona Linna sitzt bereits seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla ein, als er zu einem heimlichen Treffen mit dem schwedischen Premierminister gebeten wird. Die Regierung benötigt dringend seine Hilfe. In einem wohlhabenden Stockholmer Viertel ist ein Mann bestialisch ermordet worden, vermutlich ein terroristischer Anschlag. Die Tat wird geheim gehalten. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord, nach ähnlich brutalem Muster: Beiden Opfern wurde vor ihrem quälend langsamen Tod ein Kinderlied vorgespielt ...Joona Linna und Saga Bauer sind gezwungen, unter höchster Geheimhaltungsstufe ermitteln, um den gnadenlosen Mörder aufzuhalten.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 12.09.2018 - 03.10.2018
  2. Lesen 17.10.2018 - 23.10.2018
  3. Rezensieren 24.10.2018 - 30.10.2018

Bereits beendet

Ein Kinderlied. Vorgespielt von einem Mörder.

"Hasenjagd" ist der sechste Fall der spannenden Joona-Linna-Reihe und erscheint nun endlich als Taschenbuch! Die vorherigen Bände müsst ihr nicht gelesen haben, um an der Leserunde teilnehmen zu können.

Bewerbt euch jetzt für die Schnell-Leserunde zu "Hasenjagd" von Lars Kepler und sichert euch die Chance auf eines von 50 kostenlosen Leseexemplaren!

Und so geht's: Bewerbt euch einfach bis zum 02.10.2018 für die Leserunde. Im Anschluss wählen wir 50 Mitglieder aus, die bei der Runde dabei sind. Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr das Buch bekommen möchtet oder lieber mit einem eBook lest. Im zweiten Fall könnt ihr im Anschluss an die Leserunde (wenn ihr aktiv dabei wart) auch noch das Printexemplar erhalten. Ab dem 17.10. beginnt die Lesephase, die in diesem Falle nur eine Woche (bis zum 23.10.) dauern wird. Ab Mittwoch, den 24.10., könnt ihr dann anfangen, eure Rezensionen einzustellen.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 30.10.2018

Für mich ein großartiger schweden Krimi!

0

Joona Linna Ist wieder da! Sein sechster Fall fängt gleich mit einem für das Schreibduo Kepler typischen, heftigen Mord an. Man wir sofort im Buch gefangen und liest ein Kapitel nach dem anderen!
Einige ...

Joona Linna Ist wieder da! Sein sechster Fall fängt gleich mit einem für das Schreibduo Kepler typischen, heftigen Mord an. Man wir sofort im Buch gefangen und liest ein Kapitel nach dem anderen!
Einige fanden diesen Krimi zu ausführlich geschrieben, mir hingegen gefällt diese ausgeschmückte, detaillierte Beschreibung sehr gut- auch wenn es natürlich ab und zu nichts für schwache Nerven ist.

Der Kaninchen Jäger (so sollte das Buch eigentlich heißen- hier finde ich die Übersetzung zu Hasenjagd nicht gelungen) ist ein sogenannter Spree Attentäter- der viele Morde in kurzer Zeit verübt. ich als Berliner fragte mich wie der Name Spree da in Verbindung steht, aber das wird erklärt.

Mir war keine Minute langweilig, die Szenen sind stimmig aneinander gereiht und die Auflösung ist absolut klasse!
Ich hatte einiges im Kopf, aber es kam anders. Grade das macht einen guten Krimi- oder Thriller-aus. Ich liebe es überrascht zu werden und von vielen verschiedenen Geschichten am Ende zu sehen wie sie zusammen passen und alles Einen Sinn ergibt.

Joona Linna Ist weiterhin präzise und hat ein unheimlich gutes Gespür. Zusammen mit seiner wunderschönen Kollegin Saga Bauer kommen Sie wie immer mit Teamwork ans Ziel!

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut und es passt wunderbar zu den fünf Vorgängern!

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil und bedanke mich das ich bei der schnell Leserunde dabei sein durfte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.10.2018

Genial konstruierter extrem spannungsgeladener Kepler-Krimi

0

Joona Linna - befindlich im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumia - wird zu einem Treffen mit dem schwedischen Premierminister geholt. Seine Hilfe wird benötigt. Ein Mann wurde ermordet, und das in einem ...

Joona Linna - befindlich im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumia - wird zu einem Treffen mit dem schwedischen Premierminister geholt. Seine Hilfe wird benötigt. Ein Mann wurde ermordet, und das in einem Reichenviertel Stockholms. Es könnte sich um einen terroristischen Anschlag handeln. Erst einmal hält man die Tat geheim, dann geschieht ein weiterer Mord, ähnlich dem ersten. Beide Toten mussten einen quälenden Tod erdulden, währenddessen ihnen ein Kinderlied vorgespielt wurde ...

Genial konstruiert ermittelt Joona Linna gemeinsam mit Saga Bauer unter völliger Geheimhaltung. Extrem spannend geht es schon los, man steigt sofort in die Handlung ein und der Spannungsbogen wird gehalten, ja ständig weiter ausgebaut, man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Authentisch und lebendig - man fühlt sich involviert, erlebt man die Ermittlungen, die immer wieder auf eine falsche Fährte führen, ich wusste bis zum Schluss nicht, wie alles genau zusammenhängt.

Leseprobe:
========

Der kräftige Mann kommt auf die Beine und bleibt zwischen den Resten des Hamburgers, Salatfetzen, Pommes und Ketchupverpackungen stehen, während seine Auto geradewegs den steilen Grashang zur Straße hinauffährt.
Joona überquert den Fußweg, fährt über den Grünstreifen ....

Oft verwendet der Autor die wörtliche Rede, die der gesamten Handlung noch mehr Realität verleiht. Ich konnte mich von Beginn an in die Szenen hineinversetzen und wurde davon getragen von den realen Beschreibungen und den detailliert beschriebenen Charakteren.

Bestens konstruiert, genauso hätte es passiert sein können ....

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.10.2018

Eine geheimnisvolle Jagd

0

Nach dem Tod des Außenministers wird ein Ball ins Rollen gebracht, der unaufhaltsam den Leser in die Bahn zieht. Der flüssige Schreibstil und der Handlungsort im Norden verzaubert einen direkt und lässt ...

Nach dem Tod des Außenministers wird ein Ball ins Rollen gebracht, der unaufhaltsam den Leser in die Bahn zieht. Der flüssige Schreibstil und der Handlungsort im Norden verzaubert einen direkt und lässt so schnell nicht mehr los. Verschiedene Wendungen sorgen für zusätzliche Spannung
Ich kann das Buch jedem empfehlen. Besonders Krimi-Fans werden erstaunt sein und auf ihre Kosten kommen. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen und bei den ganzen Mordbeschreibungen kriegt man nicht selten eine Gänsehaut.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2018

Ein richtig spannender Schweden-Krimi

0

Kurze Zusammenfassung:
Der schwedische Außenminister wird auf grausame Weise ermordet. Bei ihm ist zur Zeit des Mordes ein Escort Girl, allerdings wird dieses verschont. So kann sie die Tat in allen Details ...

Kurze Zusammenfassung:
Der schwedische Außenminister wird auf grausame Weise ermordet. Bei ihm ist zur Zeit des Mordes ein Escort Girl, allerdings wird dieses verschont. So kann sie die Tat in allen Details bezeugen. Doch in Schweden erfährt niemand von diesem Mord, der Außenminister ist angeblich plötzlich an einer Krankheit gestorben.
Die Zeugin berichtet jedoch, dass noch weitere Menschen sterben sollen und damit versetzt sie die Regierung in Angst und Schrecken.
Joona Linna, der seit zwei Jahren im Gefängnis ist, wird per Freigang in die Ermittlungen einbezogen. Joona ist auch der Einzige, der recht schnell versteht, um was es hier geht und das hier kein Terroranschlag auf die Regierung droht, sondern ein persönlicher Rachefeldzug statt findet.
Als der Premierminister erkennt, dass er nicht bedroht ist, werden alle Versprechen an Joona Linna zurück gezogen und Jonna findet sich in Isolationshaft wieder.
Erst als der Mörder auch den amerikanischen Außenminister tötet erkennt die Terrorabwehr, dass hier keine Zufallstaten vorliegen, sondern das der Täter nach einem Plan vorgeht und das Joona das Muster schon lange erkannt hat.
Also wird Joona erneut aus dem Gefängnis geholt und als eigenständiger Ermittler auf den Fall angesetzt.
Joona Linna findet auch in kürzester Zeit die Verbindung zwischen allen Mordopfern und ahnt, wer noch auf der Todesliste stehen könnte.
Langsam aber sicher konzentriert sich alles auf Rex Müller, den berühmten Fernsehkoch. Irgendwie taucht Rex Müller in zu vielen Situationen auf, als das er keine Rolle spielt. Joona ist sich nur nicht sicher, welche Rolle Rex spielt und Joona Linna weiß, dass ihm die Zeit davon rennt ....


Fazit:
Ich liebe Joona Linna und die Zeit zwischen dem fünften und dem sechsten Band war eindeutig zu lang.
Eigentlich konnte ich mich nicht mehr wirklich daran erinnern, warum Joona Linna im Gefängnis ist, aber zum Glück schreibt Lars Kepler seine Bände so, dass man auch ohne Informationen aus den Vorgängerbüchern vor Spannung gefesselt ist.
Joona Linna ist Finnland-Schwede und einsamer als je zuvor. Die Frauen, die er geliebt hat sind tot und die neue Liebe kann seine Rückkehr zur Polizei nicht akzeptieren. Joonas Fähigkeiten werden von seinen Kollegen geachtet und respektiert aber es wird ihm auch ein grundsätzliches Misstrauen entgegen gebracht, weil er zu oft gezeigt hat, dass er sich nicht an die Regeln hält.
In diesem Buch erreicht Linnas Einsamkeit sozusagen einen Gipfel. Als Straftäter gebranntmarkt wird das Verhältnis zu den Kollegen nicht richtig warm, Saga Bauer, die Kollegin die absolut zu ihm steht, darf nicht mit ihm zusammen ermitteln und Valeria, seine neue Liebe wendet sich von ihm ab.
So wirkt Joona Linna in diesem Band nicht ganz greifbar. Er ist absolut konzentriert und zieht die richtigen Schlüsse, aber innerlich erscheint er leer und eingeschlossen.
Der Krimi an sich ist ein richtig nordischer Thriller. Es gibt viele verschiedene Blickwinkel und Handlungsstränge, die sich nach und nach auf wenige Personen und ein Ereignis konzentrieren.
Eine uralte Schuld soll bezahlt werden und die Schuldner werden auf grausame Weise zur Kasse gebeten.
Auch in diesem skandinavischen Thriller ist die Botschaft: Schuld vergeht nie.
Auf jeden Fall hat Lars Kepler hier wieder einen fantastischen Schweden-Krimi abgeliefert, der zwar ziemlich blutig, aber absolut spannend ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2018

Der Spree Killer

0

Joona Linna ist nun mittlerweile schon seit zwei Jahren in Haft. Da ein grausamer Mord die Vermutung zulässt, dass es weitere Opfer geben wird und nun selbst der Premierminister in Gefahr schwebt, wird ...

Joona Linna ist nun mittlerweile schon seit zwei Jahren in Haft. Da ein grausamer Mord die Vermutung zulässt, dass es weitere Opfer geben wird und nun selbst der Premierminister in Gefahr schwebt, wird ihm unter der Hand das Angebot, seine Strafe in Sozialstunden umzu-münzen, wenn er die Ermittlungen unterstützt und den Täter dingfest macht. Joona beginnt mit den Recherchen und stößt bei weiteren Taten, die er nicht verhindern kann, auf die Gemeinsam-keit, dass den Opfern ein Kinderlied von den "Ten Rabbits" vorgespielt wird. Wie stehen die Opfer miteinander in Verbindung? Wer wird das nächste Opfer sein? Ist der Täter rechtzeitig zu stoppen? Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit...

"Hasenjagd" ist mein erstes Buch vom erfolgreichen und schwer gelobten Thriller-Autor Lars Kepler. Ich bin daher mit hohen Erwartungen in das Buch gestartet und wurde nicht enttäuscht. Er erzählt die Geschichte in einem sehr lebendigen und hervorragend zu lesenden Schreibstil, der mich schnell an die Handlung fesselte. Zunächst hatte ich noch als Quereinsteiger ein wenig Verständnis-Probleme, aber die parallelen Handlungssträngen verdichten sich schnell und es entwickelt sich ein aus meiner Sicht clever konzipierter und spannender Thriller, bei dem es mir zunehmend schwerer fiel, das Buch zur Seite zu legen. Der Spannungsbogen wird mit der Mordserie und den außergewöhnlichen Tatumständen auf einem hohen Niveau gehalten und endet in einem ausgiebigen und packenden Showdown. Der Hauptprotagonist Joona Linna nimmt in diesem Band zumindest nicht eine stark dominierende Position ein und mit seiner konstruktiven und engagierten Art konnte er bei mir schnell Sympathiepunkte sammeln. Der sechste Band hat definitiv Lust auf mehr gemacht, so dass ich mich wohl noch den ersten Teilen der Serie widmen werde.

"Hasenjagd" hat mir ein paar packende und spannende Stunden beschert, wobei der durchaus größere Umfang von 672 Seiten bei mir zu keiner Zeit Langeweile aufkommen ließ. Ein toller Thriller, den ich gerne weiterempfehle und mit den vollen fünf von fünf Sternen bewerte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere