Leserunde zu "Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert" von Poppy J. Anderson

Witzig, turbulent, mit der genau richtigen Portion Herzschmerz!

Romantisches Lesefutter für anspruchsvolle Kenner und wahre Gourmets: In Teil 4 der SPIEGEL-Bestseller-Reihe setzt Poppy J. Anderson wieder auf Witz, Ironie und eine herzerwärmende Geschichte über die Liebe und wir freuen uns ganz besonders, dass die Autorin unsere Leserunde begleiten wird!

Lieblingsrezepte-Challenge

Passend zum Thema Liebe und Essen haben wir außerdem eine Challenge für euch vorbereitet, bei der ihr noch einmal zusätzlich 200 Bonuspunkte gewinnen könnt! Worum es in der Challenge geht und was dafür zu tun ist, erfahrt ihr nach der Auslosung der Leserunden-Teilnehmer.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 16.10.2017 - 05.11.2017
  2. Lesen 20.11.2017 - 10.12.2017
  3. Rezensieren 11.12.2017 - 31.12.2017

Bereits beendet

Cover-Bild Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert
Produktdarstellung
(47)
  • Cover
  • Charaktere
  • Humor
  • Gefühl
  • Lesespaß
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Poppy J. Anderson (Autor)

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Roman

Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung - doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hayley ihr Heil in der Flucht: Sie nimmt im weit entfernten Kalifornien eine Stelle als Gourmetköchin an. Doch sie kann Scott nicht vergessen, und so kehrt sie zurück in ihre Heimat Boston. Er hat mittlerweile eine steile Karriere hingelegt, gilt nun als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Bekommt ihre Liebe trotzdem eine zweite Chance?

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 31.12.2017

Mit Sehnsucht verfeinert - mit Herz erzählt

0 0

Auch mit ihrem vierten Band ihrer Reihe „Taste of Love“ vermag es Poppy J. Anderson, uns mit einer lebendigen und mitreißenden Geschichte zu unterhalten. Wir treffen dabei in dezentem Maße alte Bekannte ...

Auch mit ihrem vierten Band ihrer Reihe „Taste of Love“ vermag es Poppy J. Anderson, uns mit einer lebendigen und mitreißenden Geschichte zu unterhalten. Wir treffen dabei in dezentem Maße alte Bekannte und werden recht schnell mit den neuen Helden vertraut. Der Autorin ist es gelungen, sympathische Charaktere zu entwickeln, mit denen wir auf Tuchfühlung gehen können.

Hailey und Scott.

Einst ein Traumpaar, sehr verliebt, kurz vor der Hochzeit, himmelhochjauchzend glücklich. Doch dann geschieht etwas, Hailey trennt sich, verlässt Boston und jettet durchs Land und um die Welt.

Nun ist sie zurück, selbstbewusste Souschefin im Bonfire, fokussiert auf ihre Arbeit. Stress und Hektik, die in einer Restaurantküche an der Tagesordnung sind, belasten sie in keinster Weise. Schließlich hat sie ein hohes Ziel: eines Tages will sie Küchenchefin sein. Ihr Ehrgeiz, ihre Ambitionen und Durchsetzungskraft sprühen aus jeder Pore ihres Körpers. Sie macht es sich nicht leicht, obwohl sie es könnte. Schließlich ist ihr Vater Bill vermögend. Nein, Hailey ist versessen darauf, ihren Weg ohne – zumindest finanzielle – Unterstützung zu gehen.

Daneben zeigt sich Scott zunächst als schwer einschätzbar. Was vor allem daran liegt, dass wir ihn aus Hailey Sicht erleben. Und die scheint äußerst getrübt zu sein. Als sie auf der Eröffnungsparty des Bonfire nach drei Jahren wieder treffen, empfindet Hailey Scotts Lächeln als aufgesetzt und stellt fest, dass seinen Augen der humorvolle Schimmer von früher fehlt. Er wirkt auf Hailey härter, ernster, geschäftsmäßiger, ja emotionslos und kalt. Doch schnell wird deutlich, dass Hailey sich ein falsches Bild zurechtgelegt hat. Ist das möglicherweise ein Entschuldigungsversuch für das, was drei Jahre zuvor geschehen ist?

Denn tatsächlich ist Scott witzig, cool und hartnäckig – hierbei jedoch rücksichtsvoll. Vielleicht hat er sich früher einiges (besonders von Hailey) gefallen lassen. Das ist vorbei, inzwischen ist er fähig, sich durchzusetzen. Und ihr damit ungemein ähnlich.

Unverkennbar ist, dass beide noch Gefühle füreinander haben und aufeinander „abfahren“. Scott sieht in Hailey immer noch die Frau seines Lebens, hat es nie aufgegeben, daran zu glauben, dass sie eines Tages zu ihm und einer gemeinsamen Zukunft zurückkehrt, ist bereit, um sie zu kämpfen. Aber hier haben wir den Knackpunkt des Ganzen: Hailey ist stur und kein Mensch, der zu Kompromissen neigt, wenn sie meint, verletzt worden zu kein. Ihr fällt es schwer, jemandem zu verzeihen.

Nur gibt es etwas zu verzeihen, und wenn ja, wird es den beiden gelingen?

Poppy J. Anderson schreibt mit Enthusiasmus und Emotionalität und versprüht einen wunderbaren Humor, der sich allerdings nicht durchgängig durch die Handlung zieht. Denn „Mit Sehnsucht verfeinert“ liest sich teilweise angespannter als seine Vorgänger, was darin begründet ist, dass das thematisierte Geschehen, von dem wir nach und nach in Rückblenden erfahren, mit einem gewissen Grad an Ernsthaftigkeit versehen wurde. Das ist gut, und es verleiht der (Liebes)Geschichte einen besonderen Reiz. Und wenngleich es nur ein Ende für Hailey und Scott geben KANN, kommt dieses überraschend schnell und wirkt leider etwas kurz abgehandelt.

Unabhängig davon hat die Autorin ein Händchen für ihre Protagonisten. Es ist wohltuend erfrischend, auf welche Weise sie deren Gefühlswelt schildert und darstellt, dass diese normal und durchaus fehlerhaft sind und sich ihren Platz im Leben suchen. Nicht allein das im Mittelpunkt stehende Pärchen profitiert davon, auch die Nebenrollen wie beispielsweise Haileys Vater Bill machen die Geschichte rund.

Poppy J. Andersons „Mit Sehnsucht verfeinert“ ist mit Herz erzählt und verzaubert den Alltag.

Veröffentlicht am 30.12.2017

Konnte mich nicht überzeugen

0 0

Dies ist der inzwischen vierte Band über verliebte Köche - die Protagonisten stammen alle wieder aus der kulinarischen Welt, passend dazu ist auch das Cover gestaltet worden, welches mir super gefällt. ...

Dies ist der inzwischen vierte Band über verliebte Köche - die Protagonisten stammen alle wieder aus der kulinarischen Welt, passend dazu ist auch das Cover gestaltet worden, welches mir super gefällt. Den ersten Teil kenne ich, die beiden anderen jedoch nicht. Da die Geschichte aber in sich geschlossen ist, kann man dieses Buch auch gut lesen, ohne die Vorgänger zu kennen.

Dieses Mal handelt das Buch von der Köchin Hailey, die nach langer Zeit zurück nach Boston gekehrt ist, wo sie prompt auf ihren Ex Scott trifft. Schnell wird klar, dass die Sache zwischen den Beiden noch nicht beendet ist - es gibt aber unausgesprochene Dinge zwischen den Beiden, die geklärt werden müssen. Nach und nach erfährt man, warum es überhaupt erst zu der Trennung gekommen ist.

Der Schreibstil ist locker und sehr angenehm zu lesen. Mir gefällt auch, dass man die Sichtweise von Beiden betrachten kann - die Auflösung erfolgt aber dann auch erst im letzten Abschnitt.

Leider fehlt es mir bei Scott und Hailey ein wenig an Tiefgang. Gerade Hailey erscheint naiv, inkonsequent und zu beeinflussbar. Ich will nicht spoilern, daher werde ich an dieser Stelle nicht näher auf den Trennungsgrund eingehen - jedoch kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man eine solche Sache verzeihen kann. Dies führt natürlich dazu, dass mir das Ende zu glücklich und zu platt erscheint. Ich hätte mir definitiv ein ganz anderes Ende gewünscht und vor allem eine stärkere und konsequentere Hailey. So kam mir das Buch zum Ende hin leider nur schnulzig vor, was sehr schade ist, da mir die Idee hinter der Buchreihe und auch die Idee zu diesem Buch sehr gefallen hat. Leider wurde zu viel Potential verschenkt.

Veröffentlicht am 30.12.2017

Gut, aber Potenzial nicht ganz ausgeschöpft

0 0

„Taste of Love - mit Sehnsucht verfeinert“ von Poppy J. Anderson ist der vierte Band in der Serie. Die Bücher sind allerdings alle in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. ...

„Taste of Love - mit Sehnsucht verfeinert“ von Poppy J. Anderson ist der vierte Band in der Serie. Die Bücher sind allerdings alle in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.
Auf den Inhalt möchte ich nur ganz kurz eingehen, da dieser schon im Klappentext beschrieben wird.

Hailey kommt, nachdem sie vor drei Jahren Hals über Kopf aus Boston abgehauen ist, wieder zurück in ihre Heimatstadt, um dort ihren Traumjob als Souschefin im neueröffneten Restaurant „Bonfire“ anzunehmen. Kaum richtig angekommen, trifft sie auf ihren Ex-Verlobten Scott und schon reißen längst geheilt geglaubte Wunden wieder auf.

Wie immer sind die Dialoge in diesem Roman spritzig, unterhaltsam und gut geschrieben. Was mir auch gut gefallen hat ist, dass hier ein komplett neuer Ansatz verwendet wurde: Nicht eine neue Begegnung, bei der wir als Leser von Anfang an dabei sind, sondern ein Paar, dass schon eine Vorgeschichte hat (von der man aber nicht so genau weiß, was da eigentlich war). Leider wird diese gute Idee meines Erachtens nicht ganz so gut umgesetzt; das Ende war für mich ziemlich vorhersehbar und die Protagonistin ist mir einfach unglaublich unsympathisch. Sie ist kindisch, naiv und so stur, dass es einfach unglaubwürdig ist. Das Ende kommt dann auf einmal recht plötzlich und lieblos daher und hätte für mich noch etwas mehr Details vertragen können.

Schön war allerdings, dass auch wieder die Charaktere aus früheren Bänden auftauchen und man somit sieht, wie es mit ihnen weiter geht – ohne aber dass es störend wäre, wenn man die Bände zuvor nicht gelesen hat. Außerdem habe ich eines der abgedruckten Rezepte getestet – war echt lecker

Alles in allem ein Roman mit einem innovativen Ansatz und gewohnt spritzigen Dialogen, der detaillierter hätte sein können. Ein 1A „Chick-Lit“- Roman für zwischendurch. Und ich freue mich schon auf einen baldigen Band 5.

Veröffentlicht am 30.12.2017

Ein guter Roman für zwischendurch

0 0

Erscheinungsdatum: 21.12.2017

Autor: Poppy J. Anderson

Seitenzahl: 303 Seiten

ISBN: 978-3-404-17660-1

Erhältlich: hier

Klappentext: Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ...

Erscheinungsdatum: 21.12.2017

Autor: Poppy J. Anderson

Seitenzahl: 303 Seiten

ISBN: 978-3-404-17660-1

Erhältlich: hier

Klappentext: Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung – doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hayley ihr Heil in der Flucht: Sie nimmt im weit entfernten Kalifornien eine Stelle als Gourmetköchin an. Doch sie kann Scott nicht vergessen, und so kehrt sie zurück in ihre Heimat Boston. Er hat mittlerweile eine steile Karriere hingelegt, gilt nun als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Bekommt ihre Liebe trotzdem eine zweite Chance? (Cover, Klappentext by Lübbe)


Rezension:
Gefangen im Griff der Vergangenheit, gehetzt von Erinnerungen und angetrieben von Sehnsucht.

Der Roman „Taste of Love – mit Sehnsucht verfeinert“ ist bereits der 4. Roman von Poppy J. Andersons gleichnamiger Taste of Love Reihe, in der sie von den unterhaltsamen und dramatischen (Beziehungs-)Geschichten angehender Sterneköche und Pâtissier berichtet. Im neusten Band teilen sich die Protagonisten Scott und Hailey meist abwechselnd die Perspektiven mit den wechselnden Kapiteln, sodass der Leser einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der zwei Charaktere erhält. Gespickt wird dieser Perspektivenwechsel von einigen Rückblenden und Erinnerungen, die helfen, unausgesprochene Tatsachen zu verstehen oder Zusammenhänge zu finden. So schön der Wechsel der Erzählperspektiven jedoch auch ist, beim Spannungsbogen ist dieser etwas hinderlich. Ich kann nicht genau sagen, ob es ausschließlich an Haileys und Scotts Sicht der Dinge liegt oder ob der „Fehler“ bei der Handlung selbst zu suchen ist … jedoch viel es mir schwer, wirklich von der Geschichte gepackt und 'aufgefressen' zu werden. Man merkt regelrecht, wie die Spannung immer wieder schwankt. Während das erste Drittel langsam begonnen hat und gegen Ende des Abschnittes immer spannender und konfliktgeladener wurde, war bei Beginn des zweiten Abschnittes alles wieder wie verschwunden. Die Handlung muss sich erst wieder langsam aufbauen, was mir als „Gelegenheit-Romance-Leser“ schwer zu schaffen gemacht hat.

Die Charaktere hingegen sind bis auf einige Stellen sehr interessant und vor allem liebenswert gestaltet.
Als Hailey nach Jahren wieder in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um einen vielversprechenden neuen Job anzunehmen, und kurz darauf auch noch auf ihren Ex-Verlobten Scott trifft, ist klar, dass ihre Rückkehr unter einem besseren Stern stehen könnte. Doch es nützt alles nichts, die junge Frau hat genug davon immer wieder immer weiter wegzulaufen und so stellt sie sich ihrer erschütternden Vergangenheit. Doch dies scheint nicht ohne verletzende Diskussionen und Anschuldigungen möglich zu sein.
Die kühle und abwertende Schale, die sich die Protagonistin sein Beginn der Handlung wie einen Mantel angelegt hat, ist die einzige Rettungsleine, die Hailey hat, um im Angesicht ihrer Vergangenheit nicht zusammenzubrechen. Doch sowohl Scott als auch die gegebenen Umstände veranlassen die junge Frau immer wieder ihre Grenzen zu überschreiten und lassen somit Risse in dieser kalten Fassade entstehen. Dies hat schließlich zu Folge, dass die Welt der Köchin wieder ins Wanken gerät und sie große Zweifel an ihren Handlungen plagen. Doch die Einsicht kommt zu spät.

Ähnliches gilt auch für Scott. Als er völlig unerwartet von seiner Verlobten verlassen wird, denkt er es handle sich nur um einen nötigen Abstand um gewisse Erlebnisse zu verarbeiten... Doch Hailey bleibt für Jahre weg, und als sie plötzlich wieder zurückkehrt und ein neues Leben anfangen will, sieht sich der nun erfolgreiche Unternehmer gezwungen, seine Liebe zu konfrontieren. Mit den rätselhaften Vorwürfen, die ihm entgegenfliegen, hat er jedoch nicht gerechnet. Wie soll er also etwas wieder gut machen, wenn er nicht einmal weiß, was der Fehler war?
Es ist verständlich, dass Scott anfangs zwar wütend aber zugleich verständnisvoll bzw. versöhnlich auf Hailey reagiert. Je weiter ihre gegenseitigen Anschuldigungen und Diskussionen gehen, umso ungehaltener und verzweifelter wird aber auch er. Es scheint als seinen die beiden zu keinem normalen Gespräch mehr in der Lage und ein Happy End wirkt aussichtslos. Doch mit der Zeit ist auch Scotts' Geduld am Ende und er schaltet stur.

Unterstützt und - wenn auch etwas schmunzelnd getippt – ins Verderben gestürzt werden die beiden Streithähne von Nebencharakteren auch den verschiedensten Bereichen. Sowohl Familie als auch Kollegen, Freunde und Bekannte nehmen hier und da größeren Einfluss auf die Ereignisse. Doch im Großen und Ganzen drehte es sich (zu) stark um Hailey und Scott, sodass das Gefühl einer schwächelnden Umwelt entsteht. Nichtsdestotrotz gab es auch viele lustige und spannende Momente mit den Sidecharakteren, sodass ich ihre Geschichte unbedingt noch lesen muss ;)

Bewertung:
Mit „Taste of Love – Mit Sehnsucht verfeinert“ ist Poppy J. Anderson im Ganzen betrachtet ein guter Roman für zwischendurch gelungen. Obwohl er vor allem spannungstechnisch und hier und da auch handlungsbedingt einige Schwächen hatte, hat es mich dennoch ganz gut unterhalten, die Geschichte von Hailey und Scott zu verfolgen. (aber leider nicht überrascht oder gar überzeugt)
Ein persönliches Highlight war für mich jedoch viel mehr, wie ehemalige Protagonisten miteinander agiert und mich damit neugierig auf ihre Story gemacht haben, weshalb weitere Bücher der Reihe mir bestimmt auch noch zum Opfer fallen werden!


6/10 bzw. 3/5 Sterne
★★★★★★☆☆☆☆

Veröffentlicht am 29.12.2017

Ein Liebesroman der etwas anderen Art

0 0

„Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert“ von Poppy J. Anderson (2018 bei Bastei Lübbe)


Scott und Hailey sind die Hauptcharaktere. Beide sind füreinander bestimmt, sie wohnen zusammen und die Hochzeit ...

„Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert“ von Poppy J. Anderson (2018 bei Bastei Lübbe)


Scott und Hailey sind die Hauptcharaktere. Beide sind füreinander bestimmt, sie wohnen zusammen und die Hochzeit ist geplant, doch dann ist Hailey auf und davon. Drei Jahre nach der plötzlichen Trennung treffen beide im „Bonfire“, dem besten Restaurant der Szene, wo Hailey als leidenschaftliche Köchin arbeitet, wieder aufeinander und es fliegen sofort die Funken. Auch nach drei Jahren Trennung und kompletter Funkstille lodert die Leidenschaft zwischen Hailey und Scott mit jedem Treffen immer stärker auf. Schnell wird klar, dass beide noch tiefe Gefühle miteinander verbindet. Doch warum ist Hailey vor drei Jahren fluchtartig verschwunden?

Dieser Roman über eine mal etwas andere Liebesgeschichte verspricht Lesefreude pur. Von Witz, Charme, großem Gefühlschaos und leidenschaftlichem Prickeln ist alles dabei. Das Tüpfelchen auf dem i bilden die vielen Köstlichkeiten, die Hailey als Köchin zaubert. Da läuft einem als Leser das Wasser im Mund zusammen und ich habe mir so manches Mal gewünscht von den Gerichten sofort probieren zu können.

Poppy J. Anderson schafft es den Leser von den ersten Seiten an für die Charaktere zu begeistern. Besonders gut hat mir der Perspektivenwechsel zwischen Hailey und Scott gefallen. Als Leserin war ich hin und her gerissen und hätte so gerne zwischen beiden vermittelt. Die kleinen Annäherungsversuche von Scott sind herzerwärmend und als Leserin spüre ich sofort die immer noch vorhandene tiefe Leidenschaft und Liebe für Hailey. Bis zu den letzten Seiten tappt man im Dunkeln, was die Gründe für Haileys Trennung waren und ob sie und Scott es wohl schaffen ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben. Das macht es um so spannender und gibt dem Leser Platz für eigene Gedanken. Mit ihrem lebensfrohen Schreibstil schafft es Poppy J. Andersondie vielen bunten, kulinarischen und romantischen Situationen zum Leben zu erwecken und fesselt den Leser an das Buch.

Zusammenfassend ist „Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert“ ein toller Liebesroman, der bis zur letzten Seite spannend bleibt und jede Menge Herzklopfen bereitet. Sprich, eine 100%tige Leseempfehlung für alle, die gerne Liebesromane mit einem Gewissen Etwas lesen.