Schnell-Leserunde zu "Hasenjagd" von Lars Kepler

Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall

Ein Kinderlied. Vorgespielt von einem Mörder.

"Hasenjagd" ist der sechste Fall der spannenden Joona-Linna-Reihe und erscheint nun endlich als Taschenbuch! Die vorherigen Bände müsst ihr nicht gelesen haben, um an der Leserunde teilnehmen zu können.

Bewerbt euch jetzt für die Schnell-Leserunde zu "Hasenjagd" von Lars Kepler und sichert euch die Chance auf eines von 50 kostenlosen Leseexemplaren!

Und so geht's: Bewerbt euch einfach bis zum 02.10.2018 für die Leserunde. Im Anschluss wählen wir 50 Mitglieder aus, die bei der Runde dabei sind. Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr das Buch bekommen möchtet oder lieber mit einem eBook lest. Im zweiten Fall könnt ihr im Anschluss an die Leserunde (wenn ihr aktiv dabei wart) auch noch das Printexemplar erhalten. Ab dem 17.10. beginnt die Lesephase, die in diesem Falle nur eine Woche (bis zum 23.10.) dauern wird. Ab Mittwoch, den 24.10., könnt ihr dann anfangen, eure Rezensionen einzustellen.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 12.09.2018 - 02.10.2018
    Bewerben
  2. Lesen 17.10.2018 - 23.10.2018
  3. Rezensieren 24.10.2018 - 30.10.2018

Countdown

13 Tage

Bewerben bis 02.10.2018.

Status

  • Plätze zu vergeben: 50
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 86

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch
Cover-Bild Hasenjagd
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Lars Kepler (Autor)

Hasenjagd

Schweden-Krimi

Thorsten Alms (Übersetzer)

Joona Linna sitzt bereits seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla ein, als er zu einem heimlichen Treffen mit dem schwedischen Premierminister gebeten wird. Die Regierung benötigt dringend seine Hilfe. In einem wohlhabenden Stockholmer Viertel ist ein Mann bestialisch ermordet worden, vermutlich ein terroristischer Anschlag. Die Tat wird geheim gehalten. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord, nach ähnlich brutalem Muster: Beiden Opfer wurde vor ihrem quälend langsamen Tod ein Kinderlied vorgespielt.

Joona Linna und Saga Bauer sind gezwungen, unter höchster Geheimhaltungsstufe ermitteln, um den gnadenlosen Mörder aufzuhalten.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.09.2018

Sehr interessantes Cover und Titel, was es noch spannender machen, das Buch lesen zu wollen. Schreibstil ist super.

Sehr interessantes Cover und Titel, was es noch spannender machen, das Buch lesen zu wollen. Schreibstil ist super.

Veröffentlicht am 18.09.2018

Cover und Titel passen hervoragend zusammen. Wie der Titel mit der Geschichte zusammenhängt, konnte man aus dem Leseausschnitt noch nicht erahnen. Auf jeden Fall möchte man weiter lesen.

Cover und Titel passen hervoragend zusammen. Wie der Titel mit der Geschichte zusammenhängt, konnte man aus dem Leseausschnitt noch nicht erahnen. Auf jeden Fall möchte man weiter lesen.

Veröffentlicht am 18.09.2018

Die Leseprobe hat mich sehr begeistert und ich würde gerne sofort weiterlesen. Das Cover ist gut gelungen und auch der Schreibstil ist toll gewählt.

Die Leseprobe hat mich sehr begeistert und ich würde gerne sofort weiterlesen. Das Cover ist gut gelungen und auch der Schreibstil ist toll gewählt.

Veröffentlicht am 18.09.2018

Die arme Sofia, aber ob man jetzt sagen kann, sie hat nochmal Glück gehabt? Ich möchte nicht unbedingt so etwas erleben, aber der Kunde war schon ein fieser Typ. Typisch skandinavisch, sehr spannend und ...

Die arme Sofia, aber ob man jetzt sagen kann, sie hat nochmal Glück gehabt? Ich möchte nicht unbedingt so etwas erleben, aber der Kunde war schon ein fieser Typ. Typisch skandinavisch, sehr spannend und sicherlich auch düster im weiteren Verlauf.
Das Cover passt gut zu den weiteren Büchern von Lars Kepler.

Veröffentlicht am 17.09.2018

Ich bin bon der Leseprobe wieder sehr fasziniert und ich würde sehr gern weterlesen.

Ich bin bon der Leseprobe wieder sehr fasziniert und ich würde sehr gern weterlesen.