Leserunde zu "Cold Case - Das verschwundene Mädchen" von Tina Frennstedt

Der Beginn einer großartigen COLD-CASE-Thrillerserie aus Schweden
Cover-Bild Cold Case - Das verschwundene Mädchen
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Tina Frennstedt (Autor)

Cold Case - Das verschwundene Mädchen

Thriller

Hanna Granz (Übersetzer)

Spannung pur von Schwedens neuer Top-Thrillerautorin

Er lauert Frauen in den frühen Morgenstunden auf. Er überfällt sie in ihren Wohnungen. Er tötet sie - und verschwindet. Als an einem Tatort Spuren auftauchen, die auf einen alten Vermisstenfall hinweisen, übernimmt Tess Hjalmarsson, Expertin für COLD CASES, die Ermittlungen. Hängt das spurlose Verschwinden der damals 19-jährigen Annika, deren Fall nie gelöst wurde, tatsächlich mit den aktuellen Serienmorden zusammen? Tess ermittelt unter Hochdruck. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Denn eines ist sicher: Der Serienmörder wird wieder zuschlagen ...

Countdown

12 Tage

Bewerben bis 17.12.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 50
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 115

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.11.2019 - 17.12.2019
    Bewerben
  2. Lesen 08.01.2020 - 28.01.2020
  3. Rezensieren 29.01.2020 - 11.02.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Cold Case - Das verschwundene Mädchen" und sichert euch die Chance auf eines von 50 Leseexemplaren!

Über die Autorin:

Tina Frennstedt ist eine der renommiertesten Kriminalreporter Schwedens. Sie hat bei den Tageszeitungen "Dagens Nyheter" und "Expressen" gearbeitet und dreht heute Reportagen über schwedischen Kriminalfälle. Sie ist als Exepertin für sogenannten "Cold Cases" bekannt. In ihrem hochspannenden Krimidebüt "Das verschwundene Mädchen" schildert sie die Arbeit des Ermittlerteams ungewöhnlich glaubwürdig. Tina Frennstedt lebt in Stockholm.

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Hier sind die Leseabschnitte:

  1. Abschnitt, Seite 1 bis 162 (inkl. "Jetzt liegt das ganze Leben vor euch. Dann wird mir schwarz vor Augen.")
  2. Abschnitt, Seite 163 bis 306 (inkl. "Polizeichefin mit ihrer Lebensgefährtin in Wohnung gefesselt. Der Valby-Mann schlägt schon wieder zu.")
  3. Abschnitt, Seite 307 bis Ende

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.11.2019

Das Buch klingt unglaublich interessant. Das Cover ist zum Thema passend, nimmt aber nicht zu viel vorweg. Ich würde gerne den gesamten Inhalt kennenlernen.

Das Buch klingt unglaublich interessant. Das Cover ist zum Thema passend, nimmt aber nicht zu viel vorweg. Ich würde gerne den gesamten Inhalt kennenlernen.

Veröffentlicht am 27.11.2019

spannend, ich möchte wissen was nun alles passiert

spannend, ich möchte wissen was nun alles passiert

Veröffentlicht am 27.11.2019

Das Cover finde ich sehr gut, die große weiße Schrift in Verbindung mit der roten empfinde ich als Eye-Catcher und die Landschaft wirkt geheimnisvoll. Durch die kurzen Sätze gleich zum Anfang der Leseprobe ...

Das Cover finde ich sehr gut, die große weiße Schrift in Verbindung mit der roten empfinde ich als Eye-Catcher und die Landschaft wirkt geheimnisvoll. Durch die kurzen Sätze gleich zum Anfang der Leseprobe baut sich sofort Spannung auf, dadurch hat mich der Thriller gleich gepackt und ich bin gespannt wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 27.11.2019

Das Cover gefällt mir gut - Komplementärfarben wirken aufdringlich und machen den Hintergrund der Schneelandschaft spannender. Der Titel lässt offen, was mit dem Mädchen passiert und wie es dazu gekommen ...

Das Cover gefällt mir gut - Komplementärfarben wirken aufdringlich und machen den Hintergrund der Schneelandschaft spannender. Der Titel lässt offen, was mit dem Mädchen passiert und wie es dazu gekommen ist.
Der erste Eindruck durch die Leseprobe vermittelt mir das Gefühl, dass die Autorin gut be- und umschreiben und somit die Spannung für den Moment aufrecht erhalten kann. Linnea scheint eine ängstliche Person zu sein, weshalb ich mich nicht gut in ihre Rolle versetzen kann - was allerdings nicht schlimm ist.
Die Ermittler und auch die Dialoge erinnern mich an klassische Schwedische Thriller, was ich sehr gut finde. Ich hoffe, dass im weiteren Verlauf die Spannung aufrecht erhalten und man vielleicht auch in die Irre geleitet wird.